Das aktuelle Wetter NRW 20°C
RWE

RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0

21.09.2012 | 22:38 Uhr
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
Torschütze Michael Laletin feiert mit Vincent Wagner das 1:0 für RWE.Foto: Michael Gohl

Essen.  Trainer Waldemar Wrobel vom Regionalligisten Rot-Weiss Essen machte es kurz. „Wir sind zufrieden, dass wir zu Null gespielt und gewonnen haben“, sagte Wrobel nach dem 3:0-Erfolg über den Aufsteiger VfB Hüls.

Vierter Auftritt im neuen Stadion - vierter Sieg. Die Rot-Weißen bezwangen den Aufsteiger VfB Hüls mit 3:0. Eine rauschende Ballnacht war es aber beileibe nicht gegen den Tabellenvorletzten, aber ein verdienter Erfolg allemal. Allerdings war es vor allem in der ersten Hälfte eine äußerst zähe Angelegenheit mit Fehlern auf beiden Seiten und ganz wenig Spannung.

Dabei fing es vielversprechend an für die Gastgeber. Flott führte Kerim Avci einen Freistoß aus, schlug den Ball vor den Hülser Strafraum, wo sich Markus Heppke prima gelöst hatte. Frei stehend traf er aber nur die Latte (9.). Es war eine der wenigen Szenen, in denen RWE schnell spielte. Das Umschalten auf Offensive funktionierte überhaupt nicht. Kerim Avci, der früh Gelb gesehen hatte (8.), musste schon nach 27.Minuten für Stefan Grummel weichen. Für die biederen Gäste, die zunächst stabil standen und immer wieder stören konnten, hatte Christian Erwig sogar die Führung auf dem Fuß (41.), doch seinen Drehschuss parierte RWE-Keeper Dennis Lamczyk.

Laletin grätschte den Ball zum 1:0 ins Netz

„Wir hatten RWE da, wo wir sie haben wollten“, meinte VfB-Trainer Martin Schmidt. Waldemar Wrobel fand: „Wir sind überhaupt nicht gut ins Spiel gekommen, haben dann aber die Führung erzwungen.“ Kurz vor dem Pausenpfiff scheiterte zunächst Lemke, Sekunden später grätschte Laletin den Ball ins Netz zum 1:0.

In Hälfte zwei war es dem Ungeschick von Stefan Hoffmann zu verdanken, dass der Favorit die Partie gegen die extrem harmlosen Hülser früh entscheiden konnte. Nach dessen Attacke gegen Benedikt Koep gab es Elfmeter, den Koep auch verwandelte. Danach baute der VfB zusehends ab. Das 3:0 durch Kevin Grund war Formsache. Wrobels Fazit: „Wir sind zufrieden, dass wir zu Null gespielt und gewonnen haben.“

Rot-Weiss Essen - VfB Hüls 3:0 (1:0)

RWE: Lamczyk - Telch (79. Dombrowka), Laletin, Wagner, Guirino - Lemke, Heppke, Avci (27.Grummel), Grund - Sawin, Koep (72. Ellmann).
Schiedsrichter: Cetin Sevinc (Waltrop). Zuschauer: 8079.

Tore: 1:0 Laletin (45.), 2:0 Koep (58./ Foulelfmeter), 3:0 Grund (77.).

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot gegen Jasmund (VfB - 79. /wiederholtes Foulspiel)

Rolf Hantel


Kommentare
23.09.2012
16:50
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von Komander | #10

5 Spiele hat man gewonnen, die man auch alle hätte Verlieren können, und gegen Hüls das war auch nichts , dazu noch so ein Witz gegen B.Gladbach und mit 11 Gegentreffer eine Schießbude, so kann es nicht weiter gehen, keine Klasse , Akzente, Impulse,Kontinuität und Zuverlässigkeit im Spiel ! Herje mir wird schlecht wenn ich an die letzten Spiele denke Viktoria , Lotte , Siegen, Schalke, WSV, aber vielleicht bleibt man ja auf Schlagweite zur Winterpause, und dann bin ich mal gespannt ob man die Chance wahrnimmt und sich für die Rückrunde Verstärkt aber ich Glaube, man will nicht mehr, man hat ja seinen Plan !!

1 Antwort
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von 1955 | #10-1

In etwa sehe ich die Sache auch, man begnügt sich mit der RL und mit ca. 5.000 Zuschauern bei dann abnehmender Tendenz! Man ist zufrieden, sichert seinen Job und verliert jede Saison 2 -3 der besten Spieler! Die aufmuckenden Spieler werden gegangen und man hat seine Ruhe! Was will man mehr!
Das kann nicht gut gehen Herr Dr. Welling und Herr Wrobel, denn nach den nächsten schweren Spielen ist ein Abrutschen in die Bedeutungslosigkeit dieser Liga durchaus möglich und dann steigen Ihnen die Fans "aufs Dach"! Garantiert!!!

23.09.2012
16:39
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von Komander | #9

für den Erfolg nur noch eine Chance, wenn der Verein unter Doc&Waldi die ggw noch einzigen Vorzeigbaren Profis holt, die den Verein auch noch verbunden sind , und zwar Rehagel und Röber ! Innerhalb von 24Std herrscht Ausnahmezustand unter den Fans, die Mitgliederzahl wird sich mehr als verdoppeln, die Spiele werden Ausverkauft sein und RWE kann soviel Geld verdienen wie nie zuvor,inkl. das Sponsoren dann gerne mit mehr Einsatz mitspielen würden. Begründung, nicht nur der feste Glaube sondern auch das Vertrauen auf Erfolg bei Fans und Sponsoren ist damit zu 100% gegeben - und die Hafenstr.Brodelt !

23.09.2012
16:22
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von Komander | #8

Also läuft es doch auf dem Niveau prima für die Beiden und wir Fans Unterstützen das als Zuschauer noch und der Verein verliert weiter ein Jahr nach dem anderen ! Der Brauer ist ja auch nicht nur wegen des Geldes gegangen, sondern weil er Profi werden wollte!Da hat er und sein Berater aber bei der Philosophie von Doc.& CO auf Jahre keine Aussicht auf Erfolg gesehen,evtl gegen ende seiner Karriere.Was passiert eigentlich wenn nun noch der ein oder andere Spieler die Aufmerksamkeit anderer Vereine gewinnt - dann fangen wir wieder von vorne an mit Jugend forscht ! Es Stinkt wieder gewaltig nach Arroganz wo seine Persönliche Ansprüche genüge getan wird, mehr nicht. Es ist doch Pervers bei solch eine Verein Platz 8 in der 4 Liga auszugeben, ad hätte man lieber gar nichts sagen sollen und war der reinste Stimmungskiller und nun besser als Platz acht = heißt nächstes Saison noch mal gegen Hüls Lotte....ist doch der Wahnsinn ! Ansonsten nichts gegen Doc und Waldi, aber für RWE gibt es

23.09.2012
16:08
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von Komander | #7

Unfassbar was man sich vom Waldi und den Doc anhören muss ! Ich bin kein Träumer weder Anonymer Besserwisser ! Da ja Einsicht in all den Foren genommen wird nehmen Sie diese Worte ja nun auch wahr! Also geben Sie beide aus gegebenen Anlass einen offiziellen Treffpunkt, ich stelle mich, und die Presse ist gerne auch dazu eingeladen- kein Problem!
Mit ihre Philosophie bekommen Sie ja nicht mal für die lächerliche 4 Liga genug Geld zusammen für 2-3 Erfahrene Spieler zu Kaufen !!!!!! Wie soll das dann mal in einer höherer Liga sein ! Es wären etwa 1,5 Millionen Nötig die Investiert werden müssen, dann aber wäre das Interesse an RWE mit Aussicht auf den Aufstieg so groß, dass das Stadion dann auch voll wird und das Geld sich wieder locker "Einspielt" !! Eigentlich ganz logisch und für jedes Kind nachvollziehbar ! Warum aber geschieht dieses nicht!
Fühlt sich der Doc noch nicht bereit für mehr Profitum, oder hat Waldi keine Zeit für tägliches 2 x Training wegen seinen Beamten Job !!!

22.09.2012
21:37
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von rotweissmarkus | #6

Es fehlt nicht mehr viel denn mit 2-3 neuen relativ guten Spielern währe der Aufstieg
schon jetzt zu meistern .Dann könnte mann Wuppertal und F Köln in der Rückrunde hinter sich lassen .Früher wurden in jeder Saison 10 neue Spieler geholt .

22.09.2012
18:07
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von Carlos15 | #5

Ich schätze mal er hat den Spieler Avci nur raus-genommen weil er gelb rot gefährdet war !!!

22.09.2012
18:06
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von Carlos15 | #4

Ich schätze mal der den Spieler Avci nur raus-genommen weil er gelb rot gefährdet war !!!

22.09.2012
17:57
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von 1955 | #3

Also, Kompliment an Trainer Wrobel, daß er, wie auch 8000 Zuschauer, einen diesmal uninsperierten Spieler Avci sah, der sehr früh aber richtig ausgetauscht wurde! Eine mutige Maßnahme!
Spätestens zur Halbzeit hätte man aber auch den Spieler Koep austauschen müssen, denn von ihm kam auch nichts, Lukas Lenz hätte sicher mehr Einsatz gezeigt!
Dr. Wellings Kommentar "vom Träumen in 3. Liga" ist überflüssig, es sei denn er träumt alleine dauerhaft mehrere Jahre in Liga 4! Klar, ohne Aufstiegsdruck läßt sich gut leben!
Die Fans aber wollen Spannung nach oben, nicht nach unten, Herr Doktor!

22.09.2012
09:00
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von Fair_geht_vor | #2

Geht doch ...... Das war zumindest ehrliche Arbeit, für Unzulänglichkeiten im technischen Spiel kann man einzelne Spieler nicht verantwortlich machen. Jetzt in LEV mit der gleichen Einstellung, den bereits angesprochenen Tugenden, dann muss man auch keine Angst vor diesem Gegner haben.

Im Stadion Echo habe ich verwundert den Kommentar von Dr. Michael Welling gelesen. Sicherlich träumen viele von der 3.Liga, aber dieses ist doch legitim. Wollen sie jemanden erziehen, diese Träume mit psychologischer Hilfe aus dem Kopf zu bekommen? Ziele, Visionen, Träume, dieses sind große Bestandteile der riesigen Anhängerschar.

So, mein TIPP: LEV - ROT-WEISS 1:2

21.09.2012
23:19
RWE besiegt harmlosen Aufsteiger Hüls mit 3:0
von Ente | #1

Na bitte, endlich ein überzeugender 3er. Herzliche und wirklich aufrichtige Glückwünsche an die Mannschaft, den Trainer und Comeback-Lemke. Positiv auch, Avci hat mal eine Denkpause und Waldi kann an seiner Dünnheutigkeit arbeiten, wie war das noch: "Hüls hat die gleiche Qualität wie Berg.Glad." ;-) So, jetzt den Aussetzer im letzten Auswärtsspiel vergessen und weiter fleißig Punkte sammeln.

Aus dem Ressort
Viktoria Köln ist für die Regionalliga-Trainer der Favorit
Saisonumfrage
Aller guten Dinge sollen auch für Viktoria drei sein. Zum dritten Mal hintereinander nimmt der ambitionierte Klub aus Köln die Saison in der Fußball-Regionalliga West als Top-Favorit auf die Meisterschaft in Angriff. Bei einer Trainerumfrage nannten alle 18 die Domstädter als Titelaspiranten.
RWE-Neuzugang Grebe will keinen Anlass für Pfiffe geben
Rot-Weiss Essen
Das Spiel gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund war vor der stattlichen Kulisse von 17 000 Zuschauern für viele RWE-Akteure eine neue Erfahrung. Die Torhüter-Frage rückt in den Vordergrund. Soukou macht Fortschritte.
Das Georg-Melches-Stadion und der „Mythos Hafenstraße“
Stadiongeschichte
Vor 50 Jahren, am 5. August 1963, benannte Rot-Weiss Essen sein „Stadion an der Hafenstraße“ nach dem Vereinsvater Georg Melches. Vor und nach dem Krieg hatte er das Stadion aufgebaut, das als Hexenkessel und später auch als „Dreiviertel“-Stadion Berühmtheit erlangte.
BVB-Torwart Hendrik Bonmann sieht große Konkurrenz für RWE
Bonmann-Interview
Hendrik Bonmann spielte am Sonntag mit Borussia Dortmund bei seinem Exklub Rot-Weiss Essen. Im Interview lobt der BVB- und RWE-Fan den wiedergenesenen Cebio Soukou und spricht über sein Comeback an der Hafenstraße sowie die Aufstiegschancen von RWE.
RWE-Fan bedroht BVB-Anhänger mit Teleskopschlagstock
Gewalt
Zu einer Auseinandersetzung zwischen RWE- und BVB-Fans ist es am Sonntagabend nach dem Fußballspiel zwischen Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund in der Nähe des Essener Hauptbahnhofes gekommen. Ein 51-jähriger Essener bedrohte dabei BVB-Fans mit einem Teleskopschlagstock.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Rot-Weiss spielt 3:3
Bildgalerie
Fußball