Das aktuelle Wetter NRW 9°C
RWE

Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln

25.08.2012 | 13:17 Uhr
Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln
Rot-Weiss Essen unterlag bei Fortuna Köln mit 1:3.Foto: Michael Gohl

Köln.  Am fünften Spieltag der Regionalliga West gastierte Rot-Weiss Essen beim Tabellenzweiten Fortuna Köln. Die Gäste aus Essen konnten die Kölner Führung zunächst ausgleichen, ehe die Hausherren in Durchgang zwei auf 3:1 davon zogen.

Die Fortuna wirkte von Beginn an präsent und machte es den Essenern zunächst vor, wie man schnell und recht schnörkellos das eigene Spiel aufziehen sollte. RWE blieb daher anfangs die verteidigende Rolle. Während Keeper Dennis Lamczyk seine Mannschaft mit zwei tollen Aktionen gegen die Kölner Thomas Kraus (10.) und Massimo Cannizzaro (19.) noch vor einem Rückstand bewahrt hatte, war er dann gegen Christian Pospischils Einzelaktion ohne Chance – 1:0 für die Fortuna (22.). 

Während auf der Haupttribüne ein rüstiger, aber dennoch lautstarker Fortuna-Mitarbeiter fleißig Geld für die Fortunajugend einsammelte und dabei nahezu die komplette Tribüne lautstark namentlich vorstellte, entwickelte sich auch auf dem Spielfeld so langsam aber sicher eine mitreißende Partie. Und deren weiterer Verlauf meinte es zunächst auch gut mit den Essenern. Nach einem Foulspiel von Fortunas Sebastian Zinke nutzte Benedikt Koep die sich bietende Elfmeterchance und verwandelte sicher zum 1:1-Ausgleich (36.). Schon in Minute 18 war zuvor Cebio Soukou ganz nah dran am ersten Saisontreffer, doch Essens Nummer 17 vergab recht kläglich per Kopf (18.). Kurz vor der Pause hätte Kevin Grund nach einer klasse Finte sogar das 2:1 markieren können, doch Kölns Torhüter Andre Poggenborg reagierte gedankenschnell (44.).

Cannizzaro zum Zweiten

Nach dem Pausentee fingen sich die Rot-Weissen weiter und entwickelten eine leichte Spielüberlegenheit. Erneut war es Koep vorbehalten, für einen echten Aufreger zu sorgen. Essens Angreifer startete nach einem langen Ball klasse in die Schnittstelle, umkurvte Poggenborg, doch traf aus spitzem Winkel nur knapp neben den linken Torpfosten (54.). Besser machten es da die Fortunen, die relativ aus dem Nichts plötzlich mit 2:1 in Führung gingen. Ein schön geschnibbelter Freistoß von der rechten Seite landete an Freund und Feind vorbei am langen Pfosten und dort musste Massimo Cannizzaro nur noch zum 2:1 einschieben (67.).

RWE wirkte nun geschockt und hatte infolgedessen Mühe, ein adäquates Angriffsspiel aufzubauen. Auf der Gegenseite hätte Silvio Pagano mit einem Alleingang alles klar machen können, doch der Ball ging knapp vorbei (79.) Nur 60 Sekunden später war die Messe dann aber gelesen, als Pospischil überlegt seinen zweiten Treffer zur 3:1-Entscheidung markierte. Ratlose Essener versuchten es im Anschluss nochmal, doch es sollte nicht sein. Am Ende hatte sich die einfach cleverere Mannschaft verdient durchgesetzt. (Philipp Bülter/Reviersport)

DerWesten



Kommentare
26.08.2012
15:32
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

26.08.2012
09:51
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln
von suedjuergen | #6-1

da haben sie ja wieder brav gearbeitet. wenn jens feddersen noch bei ihnen wäe hätte ich ihn glatt angerufen und sie für eine gehaltserhöhunh vorgeschlagen.

26.08.2012
08:23
Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln
von drasos | #5

Dann wird es auch wie auch dieses Jahr wieder nix mit dem Aufstieg aus der 4! Liga....

Naja..jetzt,mit einem neuen Stadion rennen die Sponsoren den Roten bestimmt die Bude ein und rufen in der Geschäftstelle an um Sponsor werden zu DÜRFEN....

Blöd nur das es nicht so kommen wird und das ganze 42 Millionen gekostet hat..

Aber das haben die Roten ja nicht bezahlt,das ist also irrelevant....

2 Antworten
Aufstieg
von Erbeck1 | #5-1

.... dieser ist zudem dieses Jahr ganz besonders schwer - in der RLW gibt es bereits große "Gegner" und dann noch das KO-Spiel gegen RBL oder so !! Das "Pfund" der Zuschauer reicht da nicht aus und das Team ist so LaLa . Ich bin wirklich mal auf den 29.9. gespannt , da man sich bereits im Pokal gegen den Stadtrivalen schwer tat . Es ist wirklich schwer vorstellbar , aber die Krayer sind ein richtig ernster Gegner für diese RWE-Truppe , was sie ohne Glück bewiesen haben .

Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln
von PennyISLACK | #5-2

@drasos
... wenn Sie die 42 Mill- ohnehin als nicht relevant einstufen, warum dann
das nervende Stänkern bezüglich der Bausumme. Die Sie übrigens falsch
zitieren hier. Für ein Essener Kultur- und Sportevent Aushängeschild
keine überzogene Summe. Das Fokwangmuseum hat über 50 Millionen
gekostet. Na und? Hat der Folkwang Förderverein auch nicht bezahlt.
Ein Glück, dass Berthold Beitz etwas klüger zu sein scheint als Sie. Und
das mit dem Aufstieg im zweiten Jahr soll wohl ein Witz sein. Von Fußball
und Bescheidenheit nach einem tiefen Fall scheinen Sie ebenfalls nichts
zu verstehen. Öffnen Sie ihr Gespartes und zetern Sie nicht so herum. Ciao!

26.08.2012
02:39
Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln
von chrishack69 | #4

Schade für die Roten!
Aber ich vermisse einen zeitigen Bericht über Kray! Auch wenn es viellecht nur eine Saison ist und Kray nie die Fananzahl der Roten erreichen wird, aber es ist Fakt: Sie spielen in der selben Liga und haben derzeit sogar einen Sieg mehr (bei mehr Spielen).

Also WAZ und Co: Gleiches Recht für die gleiche Liga!!

1 Antwort
Gedanke
von Erbeck1 | #4-1

Das war auch sofort mein Gedanke und ich will Ihren passenden Kommentar nicht wiederholen - allerdings sind Sie mit 2.39 Uhr ganz klarer Sieger !!
Das war gestern vom FC Kray mit dem Klassetrainer ne überragende Nummer - er spielte im 3-4-3 System (?) und hiermit ist wohl alles gesagt !!
Ganz dicke Anerkennung zur sportlichen Seite nach Kray !

26.08.2012
00:33
Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln
von MaSh | #3

Wow, haben Sie so wenig zu tun, dass sie in jedem Artikel mit RWE als Thema über diesen Verein herziehen müssen?!

Drittes Spiel, erste Niederlage. Ja sieht nach einer Talfahrt aus, oh mein Gott...

25.08.2012
23:17
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

25.08.2012
21:35
Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln
von suedjuergen | #1

von nun an gehts bergab

1 Antwort
Rot-Weiss Essen unterliegt mit 1:3 bei Fortuna Köln
von hsnevets | #1-1

Mensch Jürgen! für welchen verein biste denn?

Aus dem Ressort
Tobias Steffen ist ein heißer RWE-Kandidat fürs Bochum-Spiel
Steffen
Rot-Weiss Essens Tobias Steffen setzte vor der Regionalliga-Partie beim VfL Bochum II ein Ausrufezeichen. Im Niederrheinpokalspiel beim SV Straelen (4:0) zeigte der Angreifer am Dienstag nicht nur aufgrund seiner beiden Tore eine starke Leistung. Lob gab es von Trainer Marc Fascher.
RWE mit 4:0 über SV Straelen locker in die nächste Runde
Niederrheinpokal
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen steht in der zweiten Runde des Niederrheinpokals. Die Mannschaft von Trainer Marc Fascher besiegte den Landesligisten SV Straelen in der ersten Runde mit 4:0 (3:0). Tobias Steffen schnürte einen Doppelpack, dazu trafen Richard Weber und Samuel-Marian Limbasan.
RWE muss ohne Sven Kreyer zum Pokal nach Straelen
Kreyer
Nach der Video-Sichtung erwarten die Herren von Rot-Weiss Essen nun das Strafmaß für den Rotsünder Sven Kreyer. Im Niederrhein-Pokal wird es nicht nur eine Veränderung geben. Daniel Schwabke soll für Niclas Heimann das Tor hüten.
Nur 1:1 - aber RWE-Trainer Fascher lobt seine „Löwen“
Analyse
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen trennte sich in einem hitzigen Traitionsduell im eigenen Stadion mit 1:1 von Alemannia Aachen - das zweite Unentschieden im zweiten Heimspiel für die Essener. RWE ist ungeschlagen, aber es hätte besser laufen können.
RWE-Trainer Fascher hadert nach 1:1 mit dem Schiedsrichter
Stimmen
Unterm Strich fand Marc Fascher das Unentschieden gerecht. Dennoch haderte der Fußballlehrer von Rot-Weiss Essen nach dem 1:1 gegen Alemannia Aachen mit dem Schiedsrichter, der den Rot-Weißen einen aus seiner Sicht klaren Elfmeter verweigert hatte. Tim Hermes traf indes für seine kranke Freundin.
Umfrage
Mario Neunaber ist neuer RWE-Kapitän, Benjamin Baier sein Stellvertreter. Eine gute Wahl?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja.
59%
Nein.
10%
Wer die Binde trägt, ist unwichtig.
21%
Interessiert mich nicht.
11%
238 abgegebene Stimmen