Rot-Weiss Essen testet fünf Spieler aus aller Welt

Spielte zuletzt in Österreich: RWE-Kandidat Haris Bukva.
Spielte zuletzt in Österreich: RWE-Kandidat Haris Bukva.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Fünf Spieler stellten sich beim Training des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen vor - sie spielten zuvor unter anderem in Vietnam und Slowenien.

Essen.. Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen begrüßt derzeit fünf Testspieler aus aller Welt im Training an der Hafenstraße. Am Dienstag war im RWE-Forum sogar das Gerücht aufgekommen, der ehemalige Frankfurter Bundesliga-Spieler Martin Fenin habe mittrainiert. Das konnte der Sportliche Leiter Andreas Winkler allerdings dementieren. „Einer unserer Testspieler sieht ihm nur ähnlich“, sagte Winkler lachend.

Die fünf Spieler, die sich tatsächlich beim Essener Trainer Jan Siewert vorstellten, sind folgende:

Haris Bukva (27): Der Bosnier ist das Martin-Fenin-Double. Er spielt in der zweiten österreichischen Liga bei Austria Salzburg. Dort machte er in dieser Saison sieben Spiele. Er ist in der Offensive variabel einsetzbar.

RWE Travis Cantrell (24): Ein US-Amerikaner in Diensten des finnischen Drittligisten Vaasa IFK. Er fühlt sich in der Sturmspitze zuhause.

Kalifa Dembele (28): Ein weiterer Stürmer. Er kommt aus Mali und spielte zuletzt bei SHB Da Nang in der ersten vietnamesischen Liga. In der Saison 2008-2009 war er für den TuS Erndtebrück am Ball.

Liridon Osmanaj (24): Ein Mann für die Außenbahn. Der Slowene spielt bei NK Radomlje in der zweiten slowenischen Liga. Er kam über einen Kontakt von Trainer Jan Siewert zum Probetraining nach Essen. Das gleiche gilt auch für den fünften Testspieler.

Tomislav Baltic (23): Ein Kroate, der in seiner Heimat bei NK Rudes in der zweiten Liga spielt. Der Mittelfeldspieler machte in dieser Saison 17 Partien, wobei ihm ein Treffer gelang.