Das aktuelle Wetter NRW 16°C
RWE/Kray

Rot-Weiss Essen sollte nicht den Schiedsrichter kritisieren

08.02.2016 | 17:48 Uhr
Rot-Weiss Essen sollte nicht den Schiedsrichter kritisieren
Tolga Cokkosan von Rot-Weiss Essen.Foto: Gohl/FUNKE

Essen.   Die Regionalligisten FC Kray und Rot-Weiss Essen haben sich am Wochenende über die Leistungen der Schiedsrichter beschwert. Zurecht? Ein Kommentar.

Die Diskussionen um die Leistungen der Schiedsrichter ist so alt wie das Fußballspiel selbst. Und manchmal dienen sie auch als treffliche Vorlage, um von eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken. Natürlich ließ sich Dr. Brüggemann von jedem Hinfaller der Rödinghauser, verbunden mit einem Schmerzschrei, zu einem Pfiff und einer damit einhergehenden Spielunterbrechung verleiten. Das haben die Gastgeber bis zur Schmerzgrenze ausgespielt, keine Frage. Gilt heutzutage als clever.

Fritz
RWE-Kapitän Moritz Fritz:

Rot-Weiss Essen hat gegen den SV Rödinghausen 0:0 gespielt. Kapitän Moritz Fritz saß auf der Tribüne, aber er hofft, der Mannschaft bald zu helfen.

Aber um der Wahrheit die Ehre zu geben: Als Philipp Zeiger nach 15 Minuten als letzter Mann den SVR-Stürmer Marvin Höner vor dem Strafraum regelwidrig stoppte, hielten die RWE-Fans kurzzeitig den Atem an und waren über die gezückte Gelbe Karte doch erleichtert. Das hätte auch in einem 75-minütigen Unterzahlspiel ausgehen können. Statt den Schiedsrichter hätte man sich von RWE-Seite also lieber den schlechten Untergrund als Hauptverursacher des mageren 0:0 ausgucken sollen, der mit zunehmender Spielzeit laut Trainer Ermisch eher an „Iffezheim“ (Galopp) erinnerte.

Viel drastischer lag der Fall wohl in Kray. Hier wurde so offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen, dass die heimischen Zuschauer die letzten Entscheidungen des „Unparteiischen“ mit höhnischem Gelächter quittierten. Und dass das 0:2 im Anschluss an eine versuchte Blutgrätsche an Kevin Kehrmann fiel, der sich am Boden liegend von einem Lotter auch noch verhöhnen lassen musste (widerlich!), ist mehr als ahnungswürdig. Wenn es also tatsächlich so ist, dass “man“ Kray nicht in der Liga haben will, so ist man dem Ziel wieder näher gekommen.

 

Ralf Wilhelm

Kommentare
09.02.2016
13:40
Rot-Weiss Essen sollte nicht den Schiedsrichter kritisieren
von DaDu2015 | #1

Mal ist es der Schiedsrichter, mal kein Glück, mal Pech bei RWE, dann wieder lügt die Tabelle.
Wenn ich mir die Tabelle ansehe, gebe ich dem Trainer...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
RWE gewinnt gegen Aue
Bildgalerie
Testspiel
RWE gewinnt 3:0 in Kray
Bildgalerie
Testspiel
Timo Brauer ist zurück bei RWE
Video
Rot-Weiss Essen
article
11545843
Rot-Weiss Essen sollte nicht den Schiedsrichter kritisieren
Rot-Weiss Essen sollte nicht den Schiedsrichter kritisieren
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/rwe/rot-weiss-essen-sollte-nicht-den-schiedsrichter-kritisieren-id11545843.html
2016-02-08 17:48
Rot-Weiss Essen, FC Kray, Regionalliga
RWE