Das aktuelle Wetter NRW 26°C
RWE

Rot-Weiss Essen muss zum 1. FC Köln II - Torwart Bonmann bei der U19

20.03.2013 | 20:05 Uhr
Rot-Weiss Essen muss zum 1. FC Köln II - Torwart Bonmann bei der U19
RWE-Torwart Hendrik Bonmann steht im U19-Aufgebot und wird RWE gegen den 1. FC Köln II fehlen. Foto: imago

Essen.   1. FC Köln II, Fortuna Köln, FC Kray – der Fußball-Regionalligist Rot-Weiss hat seine ganz eigene K-Woche – und die beginnt am kommenden Samstag im Franz-Kremer-Stadion. Gegen Köln kann Trainer Wrobel nicht mit dem kompletten Kader planen.

Kurz vor den Osterfeiertagen hat der Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen seine eigene, ganz spezielle K-Woche – und das liegt in den Namen der Konkurrenten begründet. 1. FC Köln II, Fortuna Köln und FC Kray heißen innerhalb von sieben Tagen die nächsten Gegner.

„In den letzten beiden Heimspielen haben wir acht Tore geschossen und gegen Leverkusen haben wir eine gute Darstellung geboten“, sagt Waldemar Wrobel, Trainer der Rot-Weißen. Eine Darstellung, die für das Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim 1. FC Köln II (14 Uhr, Franz-Kremer-Stadion, live im Ticker) hoffen lässt. Wrobel sieht nach dem 4:0 über die Bayer-Zweitvertretung allerdings keinen Grund, „den nächsten Gegner als Fallobst zu betrachten“. Das könnte sich nämlich rächen, denn gerade gegen Klubs, die in der Tabelle hinter den Essenern rangieren, erlaubten sich die Rot-Weißen Patzer. „Wir müssen mehr Konstanz an den Tag legen“, fordert Wrobel, denn mit der Partie beim 1. FC Köln II beginnen Wochen, „die zeigen werden, wohin uns der Weg führen wird“.

Torwart Bonmann steht im U19-Aufgebot von Trainer Christian Ziege

Gegen die jungen Geißböcke wird Waldemar Wrobel nicht seinen kompletten Kader zur Verfügung haben. Max Dombrowka, Suat Tokat und Kapitän Markus Heppke werden verletzt ebenso fehlen wie Thomas Denker, der sich am vergangenen Wochenende beim Einsatz für die U23 eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte. Und noch ein weiterer Rot-Weißer wird nicht dabei sein, auch wenn hier der Anlass ein deutlich erfreulicher ist: Hendrik Bonmann. Der Torwart steht im U19-Aufgebot von DFB-Trainer Christian Ziege gegen Spanien und die Ukraine. Waldemar Wrobel sieht darin eine Bestätigung der guten Jugendarbeit bei Rot-Weiss.

Statt Hendrik Bonmann wird Daniel Schwabke gegen seinen Ex-Klub 1. FC Köln sein Debüt im RWE-Gehäuse geben und auch gegen die Kölner Fortuna am kommenden Dienstag zwischen den Pfosten stehen. „Er hat sehr gut trainiert und ist körperlich in einer guten Verfassung“, erklärt Waldemar Wrobel. Das Einzige, was dem 23-Jährigen halt fehle, sei Spielpraxis. „Aber die fehlte Hendrik Bonmann in der Regionalliga doch auch. Und wir haben gesehen, was er daraus gemacht hat“, gibt Wrobel zu bedenken.

Am kommenden Samstag schnüren die Rot-Weißen die Stollenschuhe. An diesem Donnerstag greifen sie aber zunächst zu Schreibwerkzeug. Ab 16 Uhr findet in der Sparkassen-Filiale an der Rudolf-Heinrich-Straße in Borbeck eine Autogrammstunde der Regionalligakicker statt.

Dietmar Mauer


Kommentare
Aus dem Ressort
RWE-Neuzugang Grebe will keinen Anlass für Pfiffe geben
Rot-Weiss Essen
Das Spiel gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund war vor der stattlichen Kulisse von 17 000 Zuschauern für viele RWE-Akteure eine neue Erfahrung. Die Torhüter-Frage rückt in den Vordergrund. Soukou macht Fortschritte.
Das Georg-Melches-Stadion und der „Mythos Hafenstraße“
Stadiongeschichte
Vor 50 Jahren, am 5. August 1963, benannte Rot-Weiss Essen sein „Stadion an der Hafenstraße“ nach dem Vereinsvater Georg Melches. Vor und nach dem Krieg hatte er das Stadion aufgebaut, das als Hexenkessel und später auch als „Dreiviertel“-Stadion Berühmtheit erlangte.
BVB-Torwart Hendrik Bonmann sieht große Konkurrenz für RWE
Bonmann-Interview
Hendrik Bonmann spielte am Sonntag mit Borussia Dortmund bei seinem Exklub Rot-Weiss Essen. Im Interview lobt der BVB- und RWE-Fan den wiedergenesenen Cebio Soukou und spricht über sein Comeback an der Hafenstraße sowie die Aufstiegschancen von RWE.
RWE-Fan bedroht BVB-Anhänger mit Teleskopschlagstock
Gewalt
Zu einer Auseinandersetzung zwischen RWE- und BVB-Fans ist es am Sonntagabend nach dem Fußballspiel zwischen Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund in der Nähe des Essener Hauptbahnhofes gekommen. Ein 51-jähriger Essener bedrohte dabei BVB-Fans mit einem Teleskopschlagstock.
Grebe kündigt Feuerwerk zum RWE-Saisonauftakt gegen Lotte an
Grebe-Interview
Für Daniel Grebe von Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen war das Testspiel gegen Borussia Dortmund (1:5) gleichbedeutend mit der "Erkenntnis, dass zum richtigen Profifußball noch einiges fehlt". Im Interview sprich der Neuzugang über die Kulisse im Stadion Essen und den Ligaauftakt gegen Lotte.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Rot-Weiss spielt 3:3
Bildgalerie
Fußball