Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Rot-Weiss Essen

Neue RWE-Heimat heißt schlicht „Stadion Essen“

07.08.2012 | 17:21 Uhr
Neue RWE-Heimat heißt schlicht „Stadion Essen“
Die RWE-Spielstätte hat einen einfachen Namen: „Stadion Essen“.Foto: Ulrich von Born/WAZ FotoPool

Essen.  Im Beisein von Oberbürgermeister Reinhard Paß gab der Deutsche Meister von 1955 bekannt, dass er seine Heimspiele künftig ganz schlicht im „Stadion Essen“ austragen wird. Die erste Partie in der 20.000 Zuschauern fassenden Spielstätte steigt am 15. August im Niederrheinpokal gegen Rot-Weiss Lintorf.

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat seit Dienstag ganz offiziell eine neue Heimat. Im Beisein von Oberbürgermeister Reinhard Paß gab der Deutsche Meister von 1955 bekannt, dass er seine Heimspiele künftig ganz schlicht im „Stadion Essen“ austragen wird. In die Renovierung des zuvor fast vollständig verfallenen Georg-Melches-Stadion an der Hafenstraße wurden rund 40 Millionen Euro gesteckt, 20.000 Zuschauer passen in die Spielstätte.

In der „Alten Bude“ spielte einst „Boss“ Helmut Rahn, einer der Weltmeister von 1954, vor über 30.000 Zuschauern. Sie genügte aber zuletzt nicht mehr den Standards für Profifußball, in den RWE wieder zurückkehren will. Ein deutscher Energieriese (RWE) hat für zehn Jahre die Namensrechte an dem neuen Stadion erworben, angeblich für zwei Millionen Euro.

Das erste Spiel im „Stadion Essen“ steigt am 15. August im Niederrhein-Pokal gegen Rot-Weiss Lintorf. Am 20. August dann folgt das Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal gegen Union Berlin und am 28. August gegen die SSVg Velbert das erste Heimspiel der neuen Saison in der Regionalliga West. (dapd)

Kommentare
08.08.2012
22:20
Neue RWE-Heimat heißt schlicht „Stadion Essen“
von Tom1985 | #15

Wenn RWE soviel Kaufkraft und Fans hätten, wieso mussten wir Steuerzahler knapp 43mio bezahlen?
Ja es ist auch für unsere Damen SpVg Schonnebeck...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
RWE gegen RWO - Am Dienstag gibt es nicht für jeden Karten
Pokalfinale
Der Termin steht, der Ort auch: Das Fieber vor dem Niederrheinpokal-Finale RWE gegen RWO steigt. Doch ab Dienstag gibt es nicht für alle Fans Tickets.
Für RWE beginnt das Pokalfinal-Schaulaufen in Wattenscheid
Niederrheinpokal
Rot-Weiss Essen freut sich über das "Finale dahoam", das Niederrheinpokal-Endspiel an der Hafenstraße. Erst einmal geht es aber in die Lohrheide.
Heißes Pokalderby RWE gegen RWO steigt an der Hafenstraße
Pokalfinale
Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat sich für die Essener Hafenstraße als Stadion des Niederrheinpokalfinales zwischen RWE und RWO entschieden.
RWE will möglichst ohne Liga-Niederlage ins Pokalfinale
Ausblick
Die Regionalliga-Saison kann Rot-Weiss Essen abhaken, Fans und Mannschaft fiebern dem Finale im Verbandspokal gegen Rot-Weiß Oberhausen entgegen.
RWE und die Idee vom Hafenstraßen-Fußball
Spielphilosophie
Essen hat nun auch eine Spielphilosophie für die erste Mannschaft festgelegt. Sie soll auch das Anforderungsprofil des neuen Cheftrainers bestimmen.
Fotos und Videos
RWE schlägt Siegen 2:1
Bildgalerie
Regionalliga
Kray-Fans in der Hafenrunde
Video
Essener Derby
RWE gewinnt 2:0 gegen Kray
Bildgalerie
Niederrheinpokal
article
6959864
Neue RWE-Heimat heißt schlicht „Stadion Essen“
Neue RWE-Heimat heißt schlicht „Stadion Essen“
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/rwe/neue-rwe-heimat-heisst-schlicht-stadion-essen-id6959864.html
2012-08-07 17:21
Rot-Weiss Essen,RWE,Paß,"Stadion Essen"
RWE