Das aktuelle Wetter NRW 13°C
RWE

Nachwuchstalent Cebio Soukou soll RWE-Offensive beleben

15.06.2012 | 20:12 Uhr
Nachwuchstalent Cebio Soukou soll RWE-Offensive beleben
Ein neuer Hoffnungsträger in der Offensive von RWE: Cebio Soukou. Foto: Karl Gatzmanga / WAZ FotoPool

Essen.  Knapp eine Woche vor dem Start der Saisonvorbereitung richten sich beim Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen alle Augen auf Neuzugang Cebio Soukou. Der 19-jährige Nachwuchsspieler des VfL Bochum soll in der Offensive für Wirbel sorgen. Doch nicht nur von ihm verspricht sich der Klub viel.

Noch knapp eine Woche, dann rollt bei den Rot-Weißen wieder der Ball. Am 24.Juni beginnt der Fußball-Regionalligist mit der Vorbereitung. Zuvor soll die Mannschaft aber auch noch bei der Mitgliederversammlung im Cinemaxx (ab 11 Uhr) vorgestellt werden. Und mit dabei werden auch Sebastian Jansen sein, dessen Vertrag um ein Jahr verlängert worden ist. Und zu den neuen Gesichtern gehört Cebio Soukou (19). Er kommt von der U23 des VfL Bochum an die Hafenstraße und hat für ein Jahr unterschrieben plus Option auf eine weitere Spielzeit. Der junge Mann ist für das zentrale offensive Mittelfeld sowie für die beiden Außenbahnen vorgesehen. Er ist nach Kevin Pires-Rodrigues (FC Schalke 04 II), Michael Laletin (MSV Duisburg II) und Marvin Ellmann (RWO) die vierte Neuverpflichtung.

Cebio Soukou verpasste den Sprung in de VfL-Profikader nur knapp

Soukou, der in der vergangenen Spielzeit insgesamt elf Einätze in der Regionalliga bekam, hatte bei RWE einige Male trainiert und sich empfohlen. „Er verfügt über eine hervorragende Technik, über eine gute Spielauffassung und er ist torgefährlich“, beschreibt RWE-Trainer Waldemar Wrobel die Eindrücke. „Er hat dabei auch gezeigt, dass er variable einsetzbar ist und körperlich dagegenhalten kann.“

In der A-Junioren-Bundesliga war Soukou beim VfL Bochum Torschützenkönig und auf dem Sprung in den Profi-Kader. Der Durchbruch gelang ihm aber nicht. „Ich glaube, dass diese Veränderung meiner sportlichen und persönlichen Entwicklung gut tun wird“, sagt der junge Mann. Der VfL ist seinem Wunsch nachgekommen und hat den Vertrag vorzeitig aufgelöst.

Innenverteidiger Jansen will nach "Seuchensaison" wieder angreifen

Wie zuvor Maik Rodenberg wird auch Sebastian Jansen noch eine Chance bekommen, sich zu bewähren. Beide Innenverteidiger, zur vergangenen Saison verpflichtet, waren die Pechvögel schlechthin. Rodenberg hatte erst vier Regionalliga-Einsätze, als ihn eine Knieverletzung bis Saisonende außer Gefecht setzte. Jansen verletzte sich bereits in der Vorbereitung am Knie, kämpfte sich wieder heran und kam schließlich in der Rückrunde zu zwei Einsätzen. Danach war er wieder verletzt. „Sebastian hatte eine Seuchensaison, er hat sich aber nie hängenlassen und bei seinen zwei Einsätzen gezeigt, warum wir ihn geholt haben“, sagt RWE-Teammanager Damian Jamro.

Jansen wird allerdings noch einige Zeit in der Reha verbringen müssen. Der Einjahres-Vertrag von Jansen würde sich nach einer bestimmten Anzahl von Einsätzen automatisch um ein weiteres Jahr verlängern. Jansen zeigt Zuversicht: „Die Reha geht gut voran, ich werde weiter hart arbeiten und mich wieder herankämpfen.“

Rolf Hantel



Kommentare
16.06.2012
12:22
Qualität
von Erbeck1 | #2

Mich wundert es immer wieder, dass ein Torschützenkönig (VFL) aus der U19-Bundesliga selbst beim Mittelmaß in Bochum den Sprung nicht schafft . Das macht mich normalerweise stutzig , aber der VFL hat oftmals die fehlenden Scoutingqualitäten an den Tag gelegt und das könnte gut für RWE sein .
Das könnte für RWE ein guter Transfer sein , wobei ich die Bedingungen (Preis ect.) ja nicht kenne - bin hier optimistisch !

1 Antwort
Nachwuchstalent Cebio Soukou soll RWE-Offensive beleben
von trickflyer | #2-1

da gabs wohl ein problem.ich sach ma:trainer seien keine idiot,habe fertig.was nützt das wenn du der rastelli des orbits bist und der vam marweik sagt:nadda.

16.06.2012
10:37
Nachwuchstalent Cebio Soukou soll RWE-Offensive beleben
von Komander | #1

es richt sich alle Augen auf Soukou !!!! Denke laut Worte von Jamro sollen an diesen
Wochenende noch andere Verpflichtungen bekannt gegeben werden - welche die man RWE nicht Zutraute und für Überaschungen sorgen sollten !!

Aber genauso wesentlich dürfte auch sein, dass die Ränge von RWE auf der Haupttribüne links und rechts neben der Glasvitrine wegen Sichtbehinderung nicht zu Verkauf angeboten werden !

Das Problem habe ich zig mal hier angesprochen und sogar vor Baubeginn der GVE mitgeteilt, und keiner Reagierte darauf alles wurde verschwiegen ! Sogar ein Teil der Kurven wird von der Sichtbehinderung betroffen sein -wenn diese mal gebaut werden !
Das alles weil irgendwelche Schwachköppe sich sowas einfallen lassen, dass man das Hauptgebäude in den Rängen einbaut, Hauptsache das Establishment von Essen hat nun wie auf der Rennbahn seine Plätze zur selbstsüchtigen Befriedigung hervorgehoben! Das alles ist eine Schmach wo ganz Deutschland drüber lachen wird!

1 Antwort
Nachwuchstalent Cebio Soukou soll RWE-Offensive beleben
von tueppitipp | #1-1

ERstmal freu ich mich, dass es RWE weiterhin gelingt, junge, gut ausgebildete Fußballer an sich zu binden. Freu mich drauf!
Die Bausünde mit dem Glaskasten seh ich übrigens mal so Commander: Das sind die Damen und Herren, die die nötige Kohle ins RWE-Haus bringen. Von unsere € 10,00 können nach meiner Einschätzung mal gerade die laufenden Kosten für die Spiele und die Stadionpflege bezahlt werden.
Trotzdem: .... nur der RWE!

Aus dem Ressort
Nach dem Derby wartet auf RWE mit Kray der nächste Aufreger
Kommentar
Bei Rot-Weiss Essen hört man nach dem 4:4 gegen Rot-Weiß Oberhausen schon Murren angesichts des Rückstands auf die Tabellenspitze. Doch das Beispiel RWO zeigt, was es bewirken kann, wenn eine Mannschaft Zeit erhält. Die aber ist in Essen knapp und es wartet der nächste Aufreger - ein Kommentar.
Ernüchterung bei RWE nach dem Torrausch im Derby gegen RWO
Derby-Nachlese
Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen liefern beim packenden 4:4 im Revierderby zwar beste Unterhaltung, aber für beide Trainer ist dieses Unentschieden zu wenig. RWE zeigt ein Abwehrfehler-Festival - was Trainer Marc Fascher wenig begeistert zurücklässt.
Trainer Fascher vermisste in einer Szene die Zielstrebigkeit
Stimmen
Acht Tore und eine Rote Karte: Beim 4:4 zwischen Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen war alles dabei. RWE-Trainer Marc Fascher war nicht unzufrieden, vermisste aber in einer Szene die Zielstrebigkeit. RWO-Coach Andreas Zimmermann hingegen machte seinem Team ein großes Kompliment. Die Stimmen.
Baier als Freistoßkünstler - Neunaber und Weber schwach
Einzelkritik
Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen haben sich im Derby der Fußball-Regionalliga West mit 4:4 (2:2) getrennt. Bester Essener war Benjamin Baier, der zwei wunderschöne Freistoßtore erzielte. Das Innenverteidiger-Duo Mario Neunaber und Richard Weber hingegen erwischte einen rabenschwarzen Tag.
Spektakel in Essen - Derby zwischen RWE und RWO endet 4:4
Derby
Viel Spektakel, wenig Ertrag: Auch nach dem dritten Heimspiel der Saison wartet Rot-Weiss Essen immer noch auf den ersten Heimsieg. 4:4 (2:2) trennten sich die beiden Nachbarn RWE und RWO nach einem nervenaufreibenden Revierderby, nach einem wahren Fehlerfestival der Abwehrreihen.
Umfrage
Mario Neunaber ist neuer RWE-Kapitän, Benjamin Baier sein Stellvertreter. Eine gute Wahl?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja.
59%
Nein.
10%
Wer die Binde trägt, ist unwichtig.
21%
Interessiert mich nicht.
11%
238 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos