Essen

Mesut Özil gratuliert seinem Ex-Klub Rot-Weiss Essen zum Geburtstag. Sein Outfit im Video erinnert aber an den verhassten S04

Mesut Özil spielte zwischen 2000 und 2005 für Rot-Weiss Essen.
Mesut Özil spielte zwischen 2000 und 2005 für Rot-Weiss Essen.
Foto: dpa
  • Rot-Weiss Essen feiert seinen 110. Geburtstag
  • Mesut Özil sendet zum Jubiläum eine Videobotschaft
  • Der Weltmeister spricht von „fünf wunderbaren Jahren an der Hafenstraße“

Essen. Die 330 geladenen Gäste zur 110-Jahr-Feier von Rot-Weiss Essen im GOP Varieté-Theater erreichte zu Beginn der Veranstaltung eine Videobotschaft.

Auf der großen Leinwand der Theaterbühne tauchte niemand geringeres als Fußball-Weltmeister Mesut Özil auf. „Ich wünsche Rot-Weiss Essen alles Gute zum 110. Geburtstag. Ich hatte fünf wunderbare Jahre an der Hafenstraße“, sagte der 28-jährige Superstar vom FC Arsenal London und der deutschen Nationalmannschaft.

Unglückliches Outfit

Im Video trägt der Gratulant einen blau-weißen Dress und erinnert damit eher an seinen anderen Ex-Klub aus der Nachbarschaft - den unter RWE-Fans verhassten FC Schalke 04. Aber der gute Wille zählt ja.

Im Sommer 2000 wechselte Özil von der DJK Falke Gelsenkirchen zu RWE und blieb bis Juli 2005 an der Hafenstraße. Dann führte der Weg des gebürtigen Gelsenkircheners zum FC Schalke 04.

Von dort begann seine Welt-Karriere. Schalke, Bremen, Madrid und schließlich London - Özil ist seit Jahren auf der großen Fußballbühne zuhause.

Zum Schluss der Videobotschaft hatte Özil denselben Wunsch wie wohl alle anwesenden Gäste an diesem Abend: „Ich hoffe, dass RWE in den nächsten Jahren wieder im Profifußball vertreten sein wird.“

Mehr zum RWE-Geburtstag:

„Tradition schießt keine Tore!“ - Otto Rehhagel wünscht RWE einen Scheich

So viele Liter Bier werden bei RWE-Heimspielen ausgeschenkt

Feuerwerk und Pyroshow - so feierte Rot-Weiss Essen seinen 110. Geburtstag