Ex-Sportvorstand Uwe Harttgen reicht Klage gegen RWE ein

Klagt gegen seinen Ex-Klub: Uwe Harttgen.
Klagt gegen seinen Ex-Klub: Uwe Harttgen.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Der 50-jährige Ex-Profi Harttgen will die Fortzahlung seiner monatlichen Bezüge bis zum regulären Vertragsende im Februar 2017 erreichen.

Essen.. Gegen seine fristlose Kündigung bei Rot-Weiss Essen hat der ehemalige Sportvorstand Uwe Harttgen Klage beim Landgericht in Essen eingereicht. Das bestätigte RWE-Vorsitzender Michael Welling gegenüber MSPW.

[kein Linktext vorhanden] Der 50-jährige Ex-Profi Harttgen will die Fortzahlung seiner monatlichen Bezüge in fünfstelliger Höhe bis zum regulären Vertragsende im Februar 2017 erreichen. Die Rot-Weissen haben nun einige Wochen Zeit, die Klage zu erwidern. Ein Termin für eine mündliche Verhandlung steht noch nicht fest. Der RWE-Aufsichtsrat hatte Harttgen Ende März fristlos gekündigt. Begründung: Verstoß gegen seinen Dienstvertrag. (MSPW)