Das aktuelle Wetter NRW 13°C
RWE

Bonmann verlässt Rot-Weiss

17.12.2012 | 17:55 Uhr
Bonmann verlässt Rot-Weiss
Hendrik Bonmann.Foto: Michael Gohl

Hendrik Bonmann wird in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot von Rot-Weiss tragen. Das teilte der Regionalligist am späten Montagnachmittag mit. Der U19-Torwart habe die RWE-Verantwortlichen kurz zuvor darüber informiert, dass er seine sportliche Karriere nicht in Essen fortsetzen werde.

Hendrik Bonmann wird in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot von Rot-Weiss tragen. Das teilte der Regionalligist am späten Montagnachmittag mit. Der U19-Torwart habe die RWE-Verantwortlichen kurz zuvor darüber informiert, dass er seine sportliche Karriere nicht in Essen fortsetzen werde.

Der Schlussmann der U19 hatte in der laufenden Spielzeit großen Anteil an der guten Hinrunde in der A-Junioren-Bundesliga. Die Essener gehen als Tabellenachter in die Winterpause. Auch bei seinen jüngsten Einsätzen in der Regionalliga-Mannschaft zeigte der 18-Jährige überzeugende Leistungen. „Wir haben Hendrik ein im Rahmen unserer Möglichkeiten sehr gutes Angebot gemacht, das er leider nicht angenommen hat. Wir bedauern das, wünschen dem Jungen aber trotzdem alles erdenklich Gute für seine Zukunft. Hendrik hat immer alles für den RWE gegeben und wird das auch in der zweiten Saisonhälfte tun“, wird RWE-Teammanager Damian Jamro in der Pressemitteilung zitiert. Zu welchem Verein Bonmann zur kommenden Saison wechseln wird, sei noch nicht bekannt.

Redaktion



Kommentare
20.12.2012
01:20
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von rwe_war_mal_wer | #9

Ball ganz flach halten ... Wer von uns würde - ähnliches Talent wie bei Hendrik Bonmann vorausgesetzt - nicht zum aktuellen Deutschen Meister und Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund wechseln? Fußballerischen Lokalpatriotismus gibts bei Profis in der Regel schon seit den 80ern nicht mehr. Was zählt, ist die Knete (nachvollziehbar) und die Perspektive (auch nachvollziehbar). Für RWE kann man nur hoffen, das Waldemar Wrobel Bonmann - das anscheinend große Torwarttalent - bei jedem Rückrundenspiel bringt. Denn dann kann es auch was werden mit dem Aufstieg. Hier falsche Akzente zu setzen, könnte fatal sein. Der Junge ist bei RWE unter Vertrag, also sollte auch der derzeit beste RWE-Torhüter spielen.

1 Antwort
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von 1955 | #9-1

Alles richtig, Bonmann ist der noch beste RWE-Keeper , aber was kommt danach?
Die beiden vorherigen Torhüter werden doch aufgrund der Zurücksetzung den Verein verlassen!

19.12.2012
10:18
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von DaDU | #8

Und Tschüss, aber ich versteh den jungen Mann. Wenn es nicht das klar definierte und auch nicht erkennbare Ziel der Vereinsführung ist schnellst möglich nach oben zu kommen (mit den zur Verfügung stehenden Mitteln), dann muss ich eben einen anderen Weg nach oben finden.

Jetzt ist es wichtig, dass der neue Verein ihn so schnell wie möglich für 30 Millionen nach Real Madrid verkauft.

18.12.2012
21:04
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von 1955 | #7

Hier hat RWE offenbar geschlafen!
Wenn erst Bundesligisten im Spiel sind hat der Verein keine Chance mehr!
Dem kritischen Fan war früher als der sportlichen Leitung klar, dass mit dem Torwartproblem (Lamczyk) eine Lösung her muss!
Nun steht der Verein ohne Torwartperspektive da, weil ALLE Torhüter gehen werden!!!
Die bisherigen wissen woran sie sind und Bonmann geht auch!
Man muss nun notgedrungen in der Winterpause zumindest einen neuen Torwart suchen, das hätte man bei einem früheren Einsatz von Bonmann und einem früherem Angebot besser machen können !

18.12.2012
15:01
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von alex111 | #6

Alles Gute von meinem Sohn ( Johannes ) der mal im RWE Sommercamp bei dir Training hatte. Es ist zwar Schade, dass RWE keinen guten Spieler aus dem eigenen "Nachwuchs" an sich binden kann, ob es am finanziellen oder am Sportlichen Erfolg liegt kann ich nicht behaupten, aber deshalb schon gehört RWE aus der Schweineliga raus um den Jungs Perspektiven zu geben.

18.12.2012
11:33
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von Timo33 | #5

Es ist und bleibt schade, da er uns sportlich weitergebracht hätte. Ob als Stammtorhüter oder Back-up bilde ich mir keine Meinung..

Jetzt kann RWE langfristig für 13/14 planen und dem Jungen viel Glück für die Zukunft das der Wechsel auch die sportliche Weiterentwicklung bringt..

18.12.2012
09:07
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von Ruhrkritiker | #4

@1# und 2#
Diesen latent negativen Unterton kann ich nicht verstehen.
Verein und Spieler sind bei dem Thema offen und fair miteinander umgegangen und da muss man auch klar sehen, dass ein Bundesligist dem Jungen andere Möglichkeiten bieten kann, als RWE.
Schade für Rot-Weiss und hoffentlich gut für den Jungen.
Ich wünsch ihm, dass er Erfolg hat.

2 Antworten
Richtig
von Erbeck1 | #4-1

Das sehe ich auch so und die Kommetare #1 & #2 sind für mich nicht akzeptabel ! Natürlich hat #3 recht mit der finanziellen Sicht der Dinge , aber der TW-Wechsel war auch sportlich notwendig. Als TW ist es in der BRD schwer ganz nach oben zu kommen . In den Obeligen spielen bereits klasse Torhürter - denke da z.B. gerade an Sprockhövel ect..

Bonmann verlässt Rot-Weiss
von Carlos15 | #4-2

Diesen latent negativen Unterton kann ich nicht verstehen.

Brauchst du auch nicht !!!!!

Ist halt meine Meinung und heute zählt nur noch das Geld und nichts anderes .

18.12.2012
09:04
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von Turricon | #3

Ich war schwer enttäuscht, als ich das gestern abend gelesen habe

Nachdem ich jetzt eine Nacht drüber geschlafen habe, sehe ich das ganze etwas differenzierter. Wenn der Junge die Chance hat, bei Dortmund in den Nächsten Jahren Zum neuen Ntionaltorwart zu werden, wünsche ich ihm viel Glück und alles gute, ein ehemaliger Essener Junge als Keeper unserer Adlerträger, das ist ja auch noch was. Möglicherweise hatten seine Einsätze in der ersten Mannschaft, wo er herrvoragend seine Qualitäten unterstreichen konnte, auch einen finanziellen Aspekt, weil man so evtl mehr Geld in die eigene Kasse zu spülen kann.

Anständig ist es allemal, das er dem RWE wirklich frühzeitig Planungssicherheit gibt und nicht rumeiert. Und noch anständiger find ich, wie ich gelesen habe, das er sich ein Angebot der Schalker nichtmal angehört hat^^

Ich wünsche dir alles alles gute an deiner neuen Wirkungsstätte

Nur der RWE

17.12.2012
18:55
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von Ente | #2

Wie ich schon an anderer Stelle sagte (als er als tolle Alternative zu unserem verdienten Stammhüter hochgejubelt wurde): Reisende soll man nicht aufhalten. Und tschüss ... Herr A-Jugendlicher!!!

17.12.2012
18:32
Bonmann verlässt Rot-Weiss
von Carlos15 | #1

Tja 18 Jahre alt und nur das Geld zählt !!!!!!!

Aus dem Ressort
Das RWE-Duell mit Wattenscheid 09 bot zuletzt viel Zündstoff
Heimspiel
In der Vorsaison gab es bei der Partie von Rot-Weiss Essen gegen die SG Wattenscheid 09 „Wrobel-Raus“-Rufe bei Essener Toren im Stadion, diesmal suchen Fans und Team vorher die Annäherung. Harttgen: "Ich gehe davon aus, dass man mit einem konstruktiven Ergebnis aus diesem Gespräch herauskommt.“
Heimsieg gegen Wattenscheid soll Ruhe ins RWE-Lager bringen
Vorbericht
Nach dem ersten Saison-Drittel in der Regionalliga steht Rot-Weiss Essen gut da. Trainer Fascher ist zufrieden, sieht die Fortschritte. Doch die Fans kritisieren die Spielweise, stellen Trainer oder Spieler in Frage. Mit einem Heimsieg gegen die zurzeit starke SG Wattenscheider soll Ruhe einkehren.
RWE-Boss Welling kündigt Gespräche mit den Fans an
Fans
Die Distanz der Mannschaft zur Fankurve beim Auswärtsspiel in Siegen führte zu Irritationen. RWE-Vereinsboss Dr. Michael Welling hat Verständnis für beiden Seiten und will vermitteln. „Das, was wir vor der Saison leider versäumt hatten, holen wir jetzt schnellstmöglich nach."
Bei RWE müssen sich Spieler und Fans wieder annähern
Kommentar
Nach dem Auswärtssieg in Siegen gingen die Spieler von Rot-Weiss Essen auf Distanz zu ihren Fans. Es soll zuvor Beschimpfungen gegeben haben. Daher sah man von einer ordentlichen Verabschiedung ab. Nun Nun muss der Vereinsboss für Annäherung sorgen. Ein Kommentar.
Doppelte Genugtuung für Daniel Grebe bei RWE
Grebe
Beim 3:1-Auswärtssieg gegen die SF Siegen freute sich der RWE-Mittelfeldspieler Daniel Grebe nicht nur über seinen 76-minütigen Einsatz von Beginn an, sondern auch über viele alte Bekannte aus Siegen. Gekrönt wurde das Ganze durch einen Sahnepass.
Umfrage
RWE ist seit sechs Spielen unbesiegt. Ist die Mannschaft stark genug für den Kampf um den Aufstieg?

RWE ist seit sechs Spielen unbesiegt. Ist die Mannschaft stark genug für den Kampf um den Aufstieg?

 
Fotos und Videos