Remscheid-Trainer Legat sortiert Stürmer aus und holt Ex-Profi

Der FC Remscheid möchte beim Spitzenreiter Baumberg Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.
Der FC Remscheid möchte beim Spitzenreiter Baumberg Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln.
Foto: Thorsten Tillmann
Was wir bereits wissen
  • Der FC Remscheid reist am Samstag zu den Sportfreunden Baumberg.
  • Vor der Partie spricht Trainer Thorsten Legat über seine Zukunft in der Landesliga.
  • Die Generalprobe hat seine Mannschaft mit 6:4 gegen den FSV Werdohl gewonnen.

 

Remscheid.. Thorsten Legat, die Generalprobe mit dem 6:4-Sieg gegen den FSV Werdohl kann man als gelungen bezeichnen, oder?
Thorsten Legat: Das sagen vielleicht Außenstehende, die nur auf das Ergebnis schauen. Ich als Trainer sehe das anders. Da passieren Unaufmerksamkeiten, es gibt keine Zuordnung, da kannst du als Trainer nur verrückt werden. Die Spieler denken, dass sie sechs Tore geschossen haben und einen Gang zurückschalten können. Das geht nicht.

Bei solch einem Ergebnis sieht der Torwart meistens nicht gut aus...
Thorsten Legat: Pascal Königs ist ein sehr guter Keeper. Ich mag den Jungen auch sehr. Aber er muss auch mit Kritik umgehen können und ich muss betonen, dass er drei Tore verschuldet hat. Die Dinger gehen auf seine Kappe und dürfen nicht passieren.

Legat Wird es einen Torwartwechsel vor dem Baumberg-Spiel geben?
Thorsten Legat: Nein. Das ist ein Testspiel gewesen. Besser das passiert in solch einem Spiel als in der Meisterschaft. Wir haben eine gute Stimmung in der Mannschaft und die Jungs sind heiß. Ich glaube, dass wir gut gerüstet sind.

Gehört Serkan Hacisalihoglu eigentlich noch zum Kader?
Thorsten Legat: Der Vorstand hat getagt und beschlossen, dass Serkan Hacisalihoglu nicht mehr für den FC Remscheid auflaufen wird. Er hat sich wochenlang unsportlich verhalten. Serkan ist jetzt Geschichte für uns.

Nach unseren Informationen könnte mit Benjamin Venekamp noch ein Ex-Profi zum Team stoßen...
Thorsten Legat: Da sind Sie sehr gut informiert. Der "Vene" ist ein richtig guter Linksfuß, der uns in der Viererkette helfen würde. Ich gehe fest davon aus, dass der Transfer zustande kommt und "Vene" uns dann ab Montag nach dem Baumberg-Spiel zur Verfügung stehen wird.

Wie will Remscheid in Baumberg bestehen?
Legat Thorsten Legat: Wir brauchen ja gar nicht großartig über die Stärken der Baumberger sprechen. Das ist eine komplette Oberligamannschaft. Da haben nur ganz wenige Leute das Team nach dem Abstieg verlassen. Sie führen die Tabelle an und sind klarer Favorit. Wir freuen uns aber auf das Spiel. Wenn der Anpfiff ertönt, dann haben wir 90 Minuten Zeit, um etwas mitzunehmen.

Wie bewerten Sie die Vorbereitung?
Thorsten Legat: Wir haben eine schlechte Vorbereitung gehabt. Aber angeschlagene Boxer sind gefährlich. Wenn Baumberg meint, dass sie uns unterschätzen müssten, dann alles klar.

Die Konkurrenz hat sich im Winter verstärkt. Wie sehen Sie die Ausgangslage bezüglich des Klassenerhalts?
Thorsten Legat: Ich wäre ein schlechter Trainer, wenn ich jammern und nicht daran glauben würde. Die Mannschaft ist für die Aufgabe gerüstet und enger zusammengerückt. Der Abgang von unserem Serkan hat die Jungs noch mehr zusammengeschweißt. Wir bedauern das sportlich, aber jetzt ist die Mannschaft befreit. Jetzt schießen Jungs Tore, die im Schatten von Serkan standen. Unser Ziel ist es einfach, am letzten Spieltag einen Punkt über dem Strich zu stehen. Dann hätten wir die Mission erfüllt. Bis dahin ist es aber ein ganz, ganz harter Weg.

Geht es für Sie nach der Saison in Remscheid weiter?
Thorsten Legat: Das lasse ich alles offen. Ich bin schlecht beraten, wenn ich jetzt sage, dass ich einen Vertrag über zwei Jahre möchte. Ich habe hier noch nicht viel für den FC Remscheid geleistet. Klar habe ich hier das Gesicht und die Struktur der Mannschaft verändert. Aber erfolgreich sind wir nur, wenn wir am Ende die Landesliga halten und daran muss sich auch ein Thorsten Legat messen lassen.