Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

Wuppertaler SV feuert Ex-RWO-Trainer Hans-Günter Bruns

12.11.2012 | 13:17 Uhr
Wuppertaler SV feuert Ex-RWO-Trainer Hans-Günter Bruns
Seine Zeit ist abgelaufen: Der Wuppertaler SV trennte sich von Trainer Hans-Günter Bruns.Foto: imago

Wuppertal.  Der Wuppertaler SV hat Trainer Hans-Günter Bruns gefeuert. Grund ist "die unbefriedigende sportliche Entwicklung der letzten Wochen", wie der WSV-Vorstand mitteilte. "Nach den letzten Tagen war das keine große Überraschung für mich", sagte Bruns.

Der Vorstand des Wuppertaler SV hat beschlossen, Hans-Günter Bruns von seinen Aufgaben als Cheftrainer der Regionalliga-Mannschaft freizustellen. Grund hierfür ist die unbefriedigende sportliche Entwicklung der letzten Wochen. Interimsweise wird der bisherige Co-Trainer Jörg Jung die Aufgaben von Bruns übernehmen.

WSV-Trainer seit dem 22. September 2011

Hans-Günter Bruns war seit dem 22. September 2011 für die sportlichen Geschicke beim WSV verantwortlich.  "Es ist wie es ist", lautete Bruns' knapper Kommentar zu seiner Demission, mit der er aber fast gerechnet habe: "Nach den letzten Tagen war das keine große Überraschung für mich."

Krystian Wozniak (RevierSport)



Kommentare
Aus dem Ressort
FC Kray kann bei Rot-Weiß Oberhausen befreit aufspielen
Regionalliga
Regionalliga-Aufsteiger FC Kray steht mit kaum für möglich gehaltenen 17 Punkten aus zwölf Spielen blendend da. Kein Wunder, dass die Elf von Trainer Michael Lorenz am Freitagabend mit breiter Brust ins Stadion Niederrhein zu Rot-Weiß Oberhausen reist.
RWO erwartet gegen den FC Kray wieder ein Geduldsspiel
Vorbericht
Gegen den FC Kray startet Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen am Freitag im Stadion Niederrhein einen erneuten Anlauf auf einen Dreier. Zuletzt knirschte es im Gebälk bei den Rot-Weißen - die schwache Chancenverwertung und die Anfälligkeit bei Standards kosteten eingeplante Punkte.
Heimsieg gegen Wattenscheid soll Ruhe ins RWE-Lager bringen
Vorbericht
Nach dem ersten Saison-Drittel in der Regionalliga steht Rot-Weiss Essen gut da. Trainer Fascher ist zufrieden, sieht die Fortschritte. Doch die Fans kritisieren die Spielweise, stellen Trainer oder Spieler in Frage. Mit einem Heimsieg gegen die zurzeit starke SG Wattenscheider soll Ruhe einkehren.
RWE-Boss Welling kündigt Gespräche mit den Fans an
Fans
Die Distanz der Mannschaft zur Fankurve beim Auswärtsspiel in Siegen führte zu Irritationen. RWE-Vereinsboss Dr. Michael Welling hat Verständnis für beiden Seiten und will vermitteln. „Das, was wir vor der Saison leider versäumt hatten, holen wir jetzt schnellstmöglich nach."
Bei RWE müssen sich Spieler und Fans wieder annähern
Kommentar
Nach dem Auswärtssieg in Siegen gingen die Spieler von Rot-Weiss Essen auf Distanz zu ihren Fans. Es soll zuvor Beschimpfungen gegeben haben. Daher sah man von einer ordentlichen Verabschiedung ab. Nun Nun muss der Vereinsboss für Annäherung sorgen. Ein Kommentar.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
RWE mit Remis zum Auftakt
Bildgalerie
RWE
Abstiegsdrama in Lippstadt
Bildgalerie
Regionalliga
SV Lippstadt - SF Siegen 1:0
Bildgalerie
Regionalliga West
Lippstadt feiert Sieg gegen Siegen
Bildgalerie
Regionalliga West