Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Regionalliga

Viktoria Köln trennt sich von Trainer Scholz

13.11.2012 | 19:04 Uhr
Funktionen

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Heiko Scholz und Regionalliga-Spitzenreiter Viktoria Köln gehen in Zukunft getrennte Wege.

Köln (SID) - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Heiko Scholz und Regionalliga-Spitzenreiter Viktoria Köln gehen in Zukunft getrennte Wege. "Im Rahmen der ganzheitlichen, sportlichen Planungen für die Rückrunde und darüber hinaus sind Verein und Trainer unterschiedlicher Auffassung. Daher hat Heiko Scholz sich entschieden, eine erfolgreiche Mannschaft zu übergeben. Diesem Wunsch stimmte der Verein heute zu", teilten die Kölner auf ihrer Homepage mit. Scholz war seit 2011 bei dem Traditionsverein tätig. Die Trainingsarbeit bei der Viktoria übernimmt bis auf Weiteres der bisherige Co-Trainer Markus Kurth.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
RWO gliedert Profis aus, um sich vor Insolvenz zu schützen
Mitglieder-Versammlung
Die große Mehrheit der RWO-Mitglieder beschloss die Ausgliederung der Profi-Abteilung in eine eigenständige GmbH - zum Schutz vor einer Insolvenz.
Gänsehaut-Momente am Ende eines RWE-Jahres
RWE
Das oft beschriebene, kaum zu greifende RWE-Feeling war gegen Wiedenbrück wieder da. Mannschaft und Fans sind zu einer Einheit gewachsen.
Wir wollen nur objektiv behandelt werden
Regionalliga
Günther Oberholz, Präsident des FC Kray, nimmt zu den Vorkommnissen der letzten Wochen Stellung und hofft auf einen selbstkritischen Neustart in der...
Spiel in Siegen fällt aus - RWO hat schon Pause
Spielabsage
Die für Montag angesetzte Partie bei den SF Siegen wurde wegen Unbespielbarkeit des Platze abgesagt. So bleibt als letzter Termin des Jahres am...
RWE überwintert in der Regionalliga als Tabellenführer
Analyse
Der 3:2-Sieg über den SC Wiedenbrück wurde erst tags darauf vergoldet, weil RWE-Konkurrent Alemannia Aachen beim Schlusslicht Hennef Federn ließ.
Fotos und Videos