Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Regionalliga

Rangnick: Leipzig wird Bundesliga spielen

22.07.2012 | 11:43 Uhr

Für Sportdirektor Ralf Rangnick steht fest, dass Viertligist RB Leipzig irgendwann in der Fußball-Bundesliga spielen wird.

Leipzig (SID) - Für Sportdirektor Ralf Rangnick steht fest, dass Viertligist RB Leipzig irgendwann in der Fußball-Bundesliga spielen wird. "Wenn wir an den richtigen Dingen gemeinsam arbeiten, dann ist es für mich keine Frage, ob Leipzig in der Bundesliga spielen wird, sondern nur: Wann", sagte der 54-jährige Rangnick in der Welt am Sonntag und fügte an: "Wir haben alle größtes Interesse daran, diesen Zeitraum so kurz wie möglich zu halten."

Nach der Genesung seines Burn-out-Syndroms hat der einstige Schalke-Trainer Rangnick Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um einen neuerlichen Erschöpfungszustand zu vermeiden - und dabei reichlich an Gewicht verloren. "Ich habe meine Ernährung umgestellt, unter anderem wegen einer Laktose-Unverträglichkeit. Was den angenehmen Nebeneffekt hat, dass ich zehn Kilo abgenommen habe", erklärte der frühere Hoffenheimer und Stuttgarter Bundesliga-Coach, dem es "so gut wie nie zuvor geht."

Rangnick schloss nicht aus, irgendwann wieder als Coach zu arbeiten. Der Schwabe hatte Ende Juni nach neun Monaten Pause wegen eines Burn-Out-Syndroms den Sportdirektor-Posten beim österreichischen Meister Red Bull Salzburg sowie in Leipzig angetreten.

Mit Salzburg allerdings hatte Rangnick in der vergangenen Woche gleich einen Fehlstart erlebt. Im Zweitrunden-Hinspiel der Champions-League-Qualifikation unterlag der haushohe Favorit beim luxemburgischen Außenseiter F91 Düdelingen mit 0:1 (0:0). Durch die unerwartete Pleite steht Salzburg im Rückspiel am Dienstag auf eigenem Platz unter Zugzwang. "Das hatte ich mir natürlich anders vorgestellt. Das war kein optimaler Auftakt. Nun müssen wir im Rückspiel das Ding noch drehen", forderte Rangnick.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
RWE mit Remis zum Auftakt
Bildgalerie
RWE
Abstiegsdrama in Lippstadt
Bildgalerie
Regionalliga
SV Lippstadt - SF Siegen 1:0
Bildgalerie
Regionalliga West
Lippstadt feiert Sieg gegen Siegen
Bildgalerie
Regionalliga West
Aus dem Ressort
RWO verliert erstes Heimspiel - Niederlage gegen Lotte
Niederlage
In einer kampfbetonten Partie unterlag RWO den Sportfreunden Lotte mit 0:1. Die Oberhausener besaßen mehr Chancen als die Gäste, fanden aber insgesamt zu wenig Mittel, um die kompakt stehenden Gäste in die Knie zu zwingen.
VfL-Talente rutschen weiter ab
Fußball - Regionalliga
Schwacher Auftritt gegen den SC Wiedenbrück. Bochums U23 kassiert bereits die fünfte Niederlage in Folge und macht wieder die gleichen Fehler. Auch Henrik Gulden und Selim Gündüz können das nicht verhindern
RWE-Verteidiger Richard Weber zu Gast bei der Verwandtschaft
RWE
Ausgerechnet beim immergrünen Revierderby in der Wanne-Eickeler Mondpalast-Arena muss der Ex-Schalker Richard Weber wohl zuschauen. Der 23-Jährige sieht seinen Anteil an Gegentoren. Er erzählt, warum er ein "Kind dieser Region ist" und RWE für ihn "die nächste Stufe" ist.
Der RWO-Plan - Spiel bestimmen, Chancen nutzen
Vor dem Lotte-Spiel
Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen empfängt am Freitag um 19.30 Uhr die SF Lotte im Stadion Niederrhein. Die sind erstaunlich schlecht gestartet, scheinen sich aber langsam zu fangen. RWO hingegen will das Spiel machen und den vierten Heimdreier einfahren.
WFLV-Angriff irritiert Rot-Weiss Essen
WFLV-Streit
Die massiven Vorwürfe des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletik-Verbandes (WFLV) stoßen beim Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen auf Unverständnis. "Die Vereine sind in die TV-Vermarktung nicht eingebunden", sagte RWE-Boss Michael Welling.