Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Regionalliga

Rangnick: Leipzig wird Bundesliga spielen

22.07.2012 | 11:43 Uhr
Funktionen

Für Sportdirektor Ralf Rangnick steht fest, dass Viertligist RB Leipzig irgendwann in der Fußball-Bundesliga spielen wird.

Leipzig (SID) - Für Sportdirektor Ralf Rangnick steht fest, dass Viertligist RB Leipzig irgendwann in der Fußball-Bundesliga spielen wird. "Wenn wir an den richtigen Dingen gemeinsam arbeiten, dann ist es für mich keine Frage, ob Leipzig in der Bundesliga spielen wird, sondern nur: Wann", sagte der 54-jährige Rangnick in der Welt am Sonntag und fügte an: "Wir haben alle größtes Interesse daran, diesen Zeitraum so kurz wie möglich zu halten."

Nach der Genesung seines Burn-out-Syndroms hat der einstige Schalke-Trainer Rangnick Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um einen neuerlichen Erschöpfungszustand zu vermeiden - und dabei reichlich an Gewicht verloren. "Ich habe meine Ernährung umgestellt, unter anderem wegen einer Laktose-Unverträglichkeit. Was den angenehmen Nebeneffekt hat, dass ich zehn Kilo abgenommen habe", erklärte der frühere Hoffenheimer und Stuttgarter Bundesliga-Coach, dem es "so gut wie nie zuvor geht."

Rangnick schloss nicht aus, irgendwann wieder als Coach zu arbeiten. Der Schwabe hatte Ende Juni nach neun Monaten Pause wegen eines Burn-Out-Syndroms den Sportdirektor-Posten beim österreichischen Meister Red Bull Salzburg sowie in Leipzig angetreten.

Mit Salzburg allerdings hatte Rangnick in der vergangenen Woche gleich einen Fehlstart erlebt. Im Zweitrunden-Hinspiel der Champions-League-Qualifikation unterlag der haushohe Favorit beim luxemburgischen Außenseiter F91 Düdelingen mit 0:1 (0:0). Durch die unerwartete Pleite steht Salzburg im Rückspiel am Dienstag auf eigenem Platz unter Zugzwang. "Das hatte ich mir natürlich anders vorgestellt. Das war kein optimaler Auftakt. Nun müssen wir im Rückspiel das Ding noch drehen", forderte Rangnick.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Rot-Weiß Oberhausen holt Thorben Krol vorzeitig zurück
Krol
Ursprünglich sollte der Torwart bis kommenden Sommer Spielpraxis beim Ligarivalen Rödinghausen sammeln. Krol freut sich über die schnelle Rückkehr.
Der RWE-Doc ist jetzt ein Prof
Professortitel
Michael Welling wurde am Donnerstagabend in einer kleinen Feierstunde der Fachhochschule Iserlohn zum Professor ernannt.
Toku heißer Kandidat auf Klöpper-Nachfolge
Wattenscheid 09
Fußball-Regionalligist SG Wattenscheid 09 hat nach der überraschenden Entlassung von Christoph Klöpper bereits Gespräche bezüglich der Nachfolge...
Der Kampf der kleinen Klubs - Hut ab vor RWO und Co.
Kommentar
Der Fall Rot-Weiß Oberhausen zeigt: Die Sorgen in den unteren Fußball-Ligen sind groß - genau wie der Kampf ums Weitermachen. Ein Kommentar.
RWO gliedert Profis aus, um sich vor Insolvenz zu schützen
Mitglieder-Versammlung
Die große Mehrheit der RWO-Mitglieder beschloss die Ausgliederung der Profi-Abteilung in eine eigenständige GmbH - zum Schutz vor einer Insolvenz.
Fotos und Videos