Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Regionalliga

Günter Netzer will Alemannia Aachen "wieder auf die Füße" bringen

27.06.2013 | 14:00 Uhr
Günter Netzer will Alemannia Aachen "wieder auf die Füße" bringen
Der einstige Fußballstar Günter Netzer hält Alemannia Aachen trotz des Abstiegs in die Regionalliga und der Insolvenz für zukunftsfähig. Foto: Imago

Aachen.  Günter Netzer hält Alemannia Aachen trotz des Abstiegs in die Regionalliga und der Insolvenz für zukunftsfähig. Netzer ist Manager des Alemannia-Vermarkters Infront. Er möchte nun Voraussetzungen schaffen, dass für den Verein bessere, lukrativere Zeiten wiederkommen.

Der einstige Fußballstar Günter Netzer hält Alemannia Aachen trotz des Abstiegs in die Regionalliga und der Insolvenz für zukunftsfähig.

Der Verein hat Fantasie, es ist eine Investition in eine bessere Zukunft", sagte Netzer in seiner Funktion als Manager des Alemannia-Vermarkters Infront den Zeitungen "Aachener Nachrichten/Aachener Zeitung" (Donnerstag).

"Bessere, lukrativere Zeiten"

Beim Engagement in Aachen gehe es nicht darum, "wahnsinniges Geld zu verdienen. Das funktioniert definitiv nicht. Wir wollen aber die Voraussetzungen schaffen, dass bessere, lukrativere Zeiten wiederkommen", meinte Netzer.

Er stellte in diesem Zusammenhang die Frage, ob es nicht lohnenswert sei, dazu beizutragen, "dass der Traditionsverein wieder auf die Füße kommt?"

Infront versuche, die finanziellen Mittel zu besorgen, damit es sportlich bergauf gehe. (dpa)

Kommentare
28.06.2013
13:21
Günter Netzer will Alemannia Aachen
von trickflyer | #2

#1 der ist gut.

Funktionen
Aus dem Ressort
Ex-Sportvorstand Uwe Harttgen reicht Klage gegen RWE ein
Klage
Der 50-jährige Ex-Profi Harttgen will die Fortzahlung seiner monatlichen Bezüge bis zum regulären Vertragsende im Februar 2017 erreichen.
RWO scheitert in Rödinghausen an der mauen Chancenverwertung
Spielbericht
Fußball-Regionalligist RWO hat zum Saisonschluss 2:3 in Rödinghausen verloren, bleibt aber dank der Niederlage von Rot-Weiss Essen auf Rang vier.
Reiter lässt seine Zukunft als Trainer bei RWE weiter offen
RWE
Nach der 1:2-Pleite gegen Köln bleiben bei RWE einige Fragen ungeklärt. Coach Markus Reiter will sich erst im Urlaub Zukunftsgedanken machen.
FC Kray ließ es am Ende noch einmal krachen
Regionalliga
Immanuels Comeback beim 4:5 in Köln. Philipp Göddes Wechsel zu Alemannia Aachen nun perfekt.
RWE verliert zum Saisonabschluss zu Hause gegen Köln II
Heimpleite
Rot-Weiss Essen konnte die Spielzeit nicht mit einem Sieg beenden: Die Essener unterlagen an der Hafenstraße der U23 von 1. FC Köln mit 1:2.
article
8121292
Günter Netzer will Alemannia Aachen "wieder auf die Füße" bringen
Günter Netzer will Alemannia Aachen "wieder auf die Füße" bringen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/regionalliga/guenter-netzer-will-alemannia-aachen-wieder-auf-die-fuesse-bringen-id8121292.html
2013-06-27 14:00
Günter Netzer,Alemannia Aachen,Manager,Insolvenz
Regionalliga