Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Real

Real Madrid verlängert vorzeitig mit Trainer Mourinho

22.05.2012 | 15:12 Uhr
Real Madrid verlängert vorzeitig mit Trainer Mourinho
Gibt weiter die Richtung vor: Jose Mourinho bleibt bis 2016 in Madrid.Foto: imago

Madrid.  Immer wieder gab es zuletzt Gerüchte, Jose Mourinho könnte seine Zelte in Madrid abbrechen und zum FC Chelsea zurückkehren. Doch nun hat der streitbare Erfolgstrainer von Mesut Özil und Sami Khedira seinen Vertrag bis 2016 verlängert.

"The Special One" bleibt ein Königlicher: Trainer Jose Mourinho hat die anhaltenden Spekulationen um ein vorzeitiges Ende seines Engagements beim spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid beendet und seinen ursprünglich bis Sommer 2014 laufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Das gab der Klub am Dienstag bekannt. Auch die Verträge mit Mourinhos Trainerstab wurden entsprechend angepasst.

Mourinho, seit 2010 in Diensten Reals, hatte in der abgelaufenen Saison mit dem Team der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira erstmals seit 2008 die spanische Meisterschaft gewonnen. In der Champions League scheiterte Real allerdings im Halbfinale an Bayern München.

Mourinho ist in Spanien umstritten

In Spanien ist Mourinho aufgrund seines extrovertierten Auftretens umstritten . Vor allem durch verbale Spitzen gegen Schiedsrichter und seine Privatfehde mit Pep Guardiola, den ehemaligen Trainer des Rivalen FC Barcelona, hatte der 49-Jährige im Land des Welt- und Europameisters immer wieder für erhitzte Gemüter gesorgt.

Zuletzt hatte es Gerüchte über eine Rückkehr Mourinhos zum Champions-League-Sieger FC Chelsea gegeben. Diese hatte "Mou" jedoch immer wieder energisch von sich gewiesen. Mourinho war zwischen 2004 und 2007 beim FC Chelsea tätig und holte mit den Blues unter anderem zwei Meisterschaften (2005, 2006) sowie den Pokalsieg (2007). (sid)


Kommentare
Aus dem Ressort
Fortunas Testspiel als Spiegel für die kommende Saison
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf steht nach dem letzten Testsieg gegen Wigan vor einer aussichtsreichen Saison - zumindest, wenn man der Statistik glaubt. Bei der Fortuna was jeweils letzte Sommer-Testmatch der vergangenen Jahre gegen starke europäische Gegner immer ein Wegweiser für die kommende Saison.
MSV-Kapitän Bohl behält nach Auftakt-Pleite die Ruhe
Steffen Bohl
Steffen Bohl, neuer Kapitän des Drittligisten MSV Duisburg, will mit den Zebras möglichst schnell in die Spur kommen. „Wir wissen alle, dass der Druck nach der ersten Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel bereits da ist. Damit müssen wir umgehen“, sagt er vor dem Duell mit Sonnenhof Großaspach.
Von Aufbruchstimmung keine Spur: VfB-Fans bruddeln
Fußball
Einen Beinahe-Abstieg will beim VfB Stuttgart niemand mehr durchstehen müssen. Deshalb haben die Verantwortlichen des Fußball-Bundesligisten auf der Mitgliederversammlung leidenschaftlich für die Ausgliederung der Profiabteilung und das damit verbundene Kapital geworben.
U-19-Junioren im EM-Finale: 4:0 gegen Österreich
Fußball
Der Nachwuchs des Fußball-Weltmeisters hat seine Titelreife unter Beweis gestellt. Nach dem dritten Finaleinzug bei einer U 19-Europameisterschaft lagen sich die deutsche Junioren in den Armen und dürfen nun vom zweiten EM-Sieg nach 2008 träumen.
RWE-Neuzugang Grebe will keinen Anlass für Pfiffe geben
Rot-Weiss Essen
Das Spiel gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund war vor der stattlichen Kulisse von 17 000 Zuschauern für viele RWE-Akteure eine neue Erfahrung. Die Torhüter-Frage rückt in den Vordergrund. Soukou macht Fortschritte.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB