Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Podolskis Herz hängt weiter an Köln

27.03.2013 | 10:53 Uhr

Das Herz von Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski hängt weiter am Zweitligisten 1. FC Köln.

Köln (SID) - Das Herz von Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski hängt weiter am Zweitligisten 1. FC Köln. "Vielleicht kann ich irgendwann ja auch noch mal beim FC helfen - in welcher Rolle auch immer. Der FC ist mein Verein. Mal sehen, was die Zukunft bringt", sagte der 27-Jährige der Sport Bild.

Podolski fühlt sich aber derzeit beim FC Arsenal "pudelwohl". Er hoffe, die nächsten Jahre bei Arsenal zu spielen. "Dass mein Herz aber immer auch für den FC und die Stadt Köln schlägt, weiß doch jeder", sagte Podolski, der an die Rückkehr der Rheinländer in die Bundesliga glaubt: "Nach der Hinrunde habe ich nicht daran geglaubt. Nun sieht es anders aus. Ich denke, dass sie es schaffen können. Ich drücke die Daumen. Der dritte Platz sollte drin sein, um die Chance auf die Relegation zu haben."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Nah an den Schalke-Stars - Ein Kumpel mit vielen Privilegien
Fans
David Babinski ist der erste Gewinner der Kumpelkarte. Das Ticket öffnet Türen, die das Herz des 21-Jährigen höher schlagen lassen.
RWO erwartet gegen den FC Kray wieder ein Geduldsspiel
Vorbericht
Gegen den FC Kray startet Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen am Freitag im Stadion Niederrhein einen erneuten Anlauf auf einen Dreier. Zuletzt knirschte es im Gebälk bei den Rot-Weißen - die schwache Chancenverwertung und die Anfälligkeit bei Standards kosteten eingeplante Punkte.
0:0 ist Klopps Minimalziel gegen Hannover - Bender fraglich
Bundesliga
Der Sieg über Galatasaray Istanbul in der Champions League lässt BVB-Trainer Jürgen Klopp vor der Partie gegen Hannover 96 noch nicht in Euphorie ausbrechen. Um die endgültige Trendwende zu schaffen, muss vor allem die Defensive mehr leisten als zuletzt. Dort droht jedoch der nächste Ausfall.
Champions League als Therapie: BVB bereit "für dreckige Siege"
Fußball
Zumindest für einen kurzen Moment scheint die Dortmunder Fußball-Welt wieder in Ordnung: Nach der erfolgreichen Therapiestunde in der Champions League wähnten sich alle Borussen auf gutem Weg aus der Krise.
HSV-Stürmer Lasogga träumt von der Nationalmannschaft
Interview
Fußball-Profi Pierre-Michel Lasogga kehrt am Sonntag mit dem Hamburger SV an seine alte Wirkungsstätte nach Berlin zurück. Im Interview spricht der Stürmer über seine Rückkehr zu seinem Ex-Klub Hertha BSC, verärgerte Fans und sein großes Ziel Nationalmannschaft.