Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

Podolski trifft bei Arsenal-Sieg

15.09.2012 | 20:18 Uhr

Auch dank Lukas Podolski ist der FC Arsenal durch einen 6:1 (4:1)-Kantersieg gegen den Aufsteiger FC Southampton in die Spitzengruppe der englischen Premier League vorgerückt.

London/Köln (SID) - Auch dank Lukas Podolski ist der FC Arsenal in die Spitzengruppe der englischen Premier League vorgerückt. Der deutsche Fußball-Nationalspieler erzielte beim 6:1 (4:1)-Kantersieg gegen den Aufsteiger FC Southampton in der 31. Minute das zwischenzeitliche 2:0. Es war das zweite Saisontor des 27 Jahre alten Ex-Kölners.

Der Aufreger des 4. Spieltags ereignete sich ebenfalls in London: Beim 0:0 im Derby zwischen den Queens Park Rangers und dem FC Chelsea verweigerte Rangers-Profi Anton Ferdinand vor dem Spiel John Terry den obligatorischen Handschlag. Terry war im Juli in einem zivilrechtlichen Prozess von Rassismusvorwürfen gegen Ferdinand (27) freigesprochen worden. Allerdings läuft noch ein Ermittlungsverfahren seitens des englischen Fußballverbandes FA gegen den 31 Jahre alten früheren Kapitän der Nationalmannschaft.

Manchester United hielt den Anschluss an den Champions-League-Sieger Chelsea. Die Red Devils siegten dank einer starken zweiten Halbzeit mit 4:0 (0:0) gegen Wigan Athletic. Dagegen kam Stadtrivale und Meister Manchester City nicht über ein 1:1 (1:1) bei Stoke City mit dem ehemaligen Nationalspieler Robert Huth hinaus.

Weiter auf den ersten Sieg wartet dagegen der FC Liverpool. Drei Tage nach dem neuen Bericht zur Hillsborough-Katastrophe, demzufolge die Reds-Fans keine Schuld am Tod von 96 Anhängern 1989 in Sheffield trifft, musste sich Liverpool beim FC Sunderland trotz Überlegenheit mit einem 1:1 (0:1) begnügen. Uruguays Nationalspieler Luis Suárez egalisierte in der 71. Minute die Führung der Gastgeber durch Steven Fletcher (29.).

Der FC Fulham und der Ex-Kölner Sascha Riether feierten durch ein 3:0 (2:0) gegen West Bromwich Albion ihren zweiten Saisonsieg, Aston Villa holte durch ein 2:0 (1:0) gegen Swansea City den ersten Dreier.

Am Freitag hatte die Premier League noch Ferdinand und Terry ermahnt: "Alle Parteien verstehen und bestätigen, dass der Handschlag als Bestandteil der normalen Begrüßung vor dem Spiel über die Bühne gehen wird", hieß es in einer Mitteilung. Ferdinands Teammanager Mark Hughes und dessen Gegenüber Roberto Di Matteo hatten angekündigt, dass sich ihre Mannschaften an das Protokoll der Premier League halten werden.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Bayern nur 1:1 aus Schalke - Aufsteiger siegen auswärts
Fußball
Die Aufsteiger SC Paderborn und 1. FC Köln haben am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit Auswärtssiegen für Furore gesorgt.
1:0 gegen Verona: Sieg für Juventus zum Serie-A-Auftakt
Fußball
Titelverteidiger Juventus Turin hat die 83. Saison der Serie A mit einem standesgemäßen 1:0 (1:0)-Sieg bei Chievo Verona eröffnet. Für Italiens Fußballmeister der vergangenen drei Jahre traf Rechtsverteidiger Martin Caceres nach Vorarbeit von Carlos Tevez bereits in der 6. Minute.
Bundesliga-Neuling Paderborn feiert perfekten Auswärtssieg
SCP - HSV
Der Aufsteiger aus Ostwestfalen gewinnt die ersten Bundesliga-Auswärtspartie beim Hamburger SV deutlich mit 3:0, weil er unbeeindruckt von der großen Kulisse aufspielte. Paderborns Coach Andre Breitenreiter war danach stolz über die "beeindruckende Leistung der Jungs".
RWO geht nur mit einem Punkt aus dem Derby gegen RWE
RWE - RWO
Ein Spektakel vor 11000 Zuschauern: Am Ende gab es glänzende Augen und bitterernste Mienen. Rot-Weiß Oberhausen führte im Derby gegen den Lokalrivalen aus Essen zwischenzeitlich in Unterzahl mit 4:2 und musste sich am Ende dennoch mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Schalke erkämpft sich Remis gegen Bayern bei Alonso-Debüt
S04 - FCB
Schalke 04 hat den ersten Punkt in der neuen Bundesligasaison eingefahren, und dieser Punkt wurde stark bejubelt: Denn dieses 1:1 gelang gegen den Top-Favoriten Bayern München, und die diesmal kampfstarken Schalker verdienten sich das Unentschieden redlich.