Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball

Podolski kontert Horstmann

12.08.2012 | 20:44 Uhr

Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski hat das negative Fazit seiner Zeit beim 1. FC Köln von Geschäftsführer Claus Horstmann schroff gekontert.

Köln (SID) - Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski hat das negative Fazit seiner Zeit beim 1. FC Köln von Geschäftsführer Claus Horstmann schroff gekontert. "Ich kann nicht nachvollziehen, warum er diese Aussage getätigt hat, und ich glaube, dass er diese Meinung exklusiv hat", sagte Podolski nach seinem Debüt als Spieler des FC Arsenal an alter Wirkungsstätte: "Außerdem glaube ich, dass Herr Horstmann gut beraten wäre, sich um die Spieler zu kümmern, die aktuell in seinem Kader stehen."

Horstmann hatte vor knapp zwei Wochen erklärt, die 2009 aufgestellte Rechnung mit Podolski, der beim 4:0 der Gunners zwei Tore erzielte, sei für die Kölner nicht aufgegangen. "Als der Verein Lukas zurückgeholt hat, ging es um Emotionen, um die Identifikationsfigur der Kölner. In der Phase war das ein wohlbedachter Transfer. Aus heutiger Sicht hat sich der Transfer nicht gelohnt", hatte der Vorsitzende der FC-Geschäftsführung der Sport Bild gesagt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball
RWE und RWO spielen 4:4
Video
Derby im Video
Aus dem Ressort
Medien: ManUnited leiht Stürmer Falcao von Monaco aus
Fußball
Der nächste Superstar steht vor den Toren des Old Trafford. Der kriselnde englische Rekordmeister Manchester United soll sich am letzten Tag der Transferperiode die Dienste des kolumbianischen Fußball-Nationalspielers Falcao gesichert haben.
Gladbach-Coach Favre sieht Probleme bei Borussia
Zwischenbilanz
Borussia Mönchengladbach bleibt auch nach dem fünften Pflichtspiel ungeschlagen, aber Lucien Favre sieht nach dem torlosen Remis in Freiburg auch einige Probleme. "Wir haben noch viel, viel zu tun", mahnt der Fußballlehrer.
"Klose unsichtbar" - Angreifer enttäuscht mit Lazio
Fußball
Zu seinem Vertrauen in Routinier Miroslav Klose stand Stefano Pioli auch nach dem enttäuschenden Auftakt noch.
Hofmann verlässt BVB - Kagawa erhält die Nummer 7
Hofmann/Kagawa
Kommen und Gehen bei Borussia Dortmund: Einen Tag nach der Verpflichtung von Shinji Kagawa ließ der BVB Mittelfeld-Talent Jonas Hofmann erst einmal für ein Jahr zum FSV Mainz 05 ziehen. Kagawa erhält die durch Hofmanns Abgang freigewordene Rückennummer.
Gladbachs Xhaka lässt sich in Freiburg nicht provozieren
Xhaka
Borussia Mönchengladbach kann mit dem Punkt in Freiburg gut leben, gesteht Mittelfeldspieler Granit Xhaka ein. Der Schweizer Nationalspieler hatte keine guten Erinnerungen an das letzte Spiel im Breisgau. Und auch nicht an Schiedsrichter Peter Gagelmann.