Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Fußball

Platini will WM 2022 im Winter austragen

28.12.2012 | 18:54 Uhr

UEFA-Präsident Michel Platini hat sich erneut für eine Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar im Winter stark gemacht.

Dubai (SID) - UEFA-Präsident Michel Platini hat sich erneut für eine Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar im Winter stark gemacht. Auf diese Weise könnte man den Problemen mit den extremen Temperaturen im Sommer (bis zu 55 Grad Celsius) entgehen, sagte der 57-Jährige bei einer internationalen Sportkonferenz in Dubai.

Aus Sicht des Oberhauptes der Europäischen Fußball-Union sei ein Turnier im Winter daher "gut für alle Beteiligten": die Organisatoren, die Zuschauer und die Medienvertreter. Zudem "wäre es eine gute Idee", das Turnier zusammen mit einigen Nachbarstaaten am Persischen Golf auszutragen, sagte der Franzose weiterführend.

Um nicht mit den Olympischen Winterspielen, die im Januar 2022 stattfinden, zu kollidieren, soll die WM nach Platinis Vorstellungen im November und Dezember desselben Jahres ausgetragen werden. Dies würde allerdings eine weitreichende Umstellung des aktuellen FIFA-Kalenders erfordern, da auch die großen europäischen Vereine zu dieser Zeit in den Klubwettbewerben spielen.

Die Organisatoren in Katar planten zuletzt, in allen WM-Stadien leistungsstarke Klimaanlagen einzubauen, die den hohen Temperaturen entgegenwirken sollen. Allerdings mehren sich bereits Stimmen, die die Kosten und Langzeitwirkungen auf die Umwelt kritisieren. Außerdem seien die Fans außerhalb der gekühlten Stadien weiterhin den hohen Temperaturen ausgesetzt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Aus dem Ressort
U-19-Coach Sorg will den "zweiten Pokal" im Sommer
Fußball
An Spekulationen über ein mögliches Engagement als Co-Trainer von Joachim Löw wollte sich Marcus Sorg nicht beteiligen.
BVB startet in Bad Ragaz in die heiße Phase der Vorbereitung
Trainingslager
Borussia Dortmund hat sein zweites Trainingslager in der laufenden Saisonvorbereitung bezogen. Bis zum 6. August geht es im Schweizer Bad Ragaz vor allem um den spielerischen und taktischen Feinschliff. Schon die Ankunft macht deutlich: Es könnte eine komplizierte Vorbereitung für den BVB werden.
Schalkes Obasi fällt mit Adduktorenverletzung aus
Obasi-Verletzung
Chinedu Obasi wird dem Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 einige Zeit fehlen. Der Offensivspieler sich im Trainingslager der Königsblauen am Chiemsee eine Adduktorenverletzung zugezogen. Noch ist unklar, wie lange Obasi ausfällt.
Weltenbummler Valdez wieder in Deutschland, bei Schaaf
Fußball
Ein Weltenbummler ist zurück in der Fußball-Bundesliga. Nach Stationen in Spanien, Russland, Abu Dhabi und Griechenland unterschrieb Paraguays Nationalspieler Nelson Valdez am Dienstag einen Zweijahresvertrag bei Eintracht Frankfurt.
Nürnberg Top-Favorit für Zweitliga-Coaches
Fußball
Vor dem Saisonstart der 2. Fußball-Bundesliga setzen die Trainer auf Erfahrung und Tradition - und allen voran den 1. FC Nürnberg, aber auch Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf als Favoriten auf den Aufstieg in die deutsche Beletage.