Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball

Paderborn hat Spitzengruppe in Sichtweite

22.09.2012 | 14:01 Uhr

Paderborn hat nach holprigem Saisonstart die Spitzengruppe der 2. Bundesliga wieder in Sichtweite. Im Heimspiel gegen Sandhausen setzten sich die Ostwestfalen mit 3:0 (0:0) durch.

Paderborn (SID) - Der SC Paderborn hat nach holprigem Saisonstart die Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga wieder in Sichtweite. Im Heimspiel gegen Aufsteiger SC Sandhausen setzten sich die Ostwestfalen aufgrund einer Steigerung in der zweiten Halbzeit klar mit 3:0 (0:0) durch. Tobias Kempe (49. und 82.) sowie Philipp Hofmann (74.) erzielten die Treffer, wodurch die Paderborner ihr Konto auf zehn Punkte verbesserten und Sandhausen die zweite Niederlage zufügten.

Die 6278 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein eher durchschnittliches Zweitliga-Spiel und einen in der Anfangsphase überlegenen Gastgeber gegen defensiv ausgerichtete Sandhausener. Doch die wenigen vielversprechenden Situationen konnten die Ostwestfalen nicht nutzen und brachten die Gäste ins Spiel. Mit ihrem kämpferischen Einsatz konnte Sandhausen die Begegnung mit zunehmender Spielzeit immer offener gestalten.

Umso härter traf die Baden-Württemberger der Treffer der Paderborner durch Sippel. Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverluste der Gäste im Mittelfeld. Vier Minuten später hatte der SCP die Chance zu Vorentscheidung. Zunächst landete ein Heber von Sippel am Pfosten, den Nachschuss von Deniz Yilmaz klärte Sandhausens Daniel Schulz auf der Linie. Auf der Gegenseite verlebte Paderborns Keeper Lukas Kruse einen ruhigen Nachmittag, denn Offensivaktionen der Sandhausener waren Mangelware.

So waren die anschließenden Treffer der Gastgeber, die in Kempe und Manuel Gulde ihre besten Spieler hatten, die logische Folge. Bei Sandhausen konnten allenfalls Schulz und Frank Löning gefallen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Aus dem Ressort
Torwart Fabian Giefer glaubt an seine Chance auf Schalke
Giefer
Mit Fabian Giefer hat Schalke 04 zweifelsfrei einen Top-Torwart verpflichtet. Allerdings wird sich dieser zunächst wohl hinter einem anderen Top-Torwart einreihen müssen. Im Interview spricht der Neu-Schalker über seine Entwicklung, den Konkurrenzkampf mit Ralf Fährmann und seine Erwartungen an S04.
Pierre De Wit will sich seinen Platz beim MSV erarbeiten
De Wit
Dass der Stellvertreterposten nicht automatisch ein Freifahrtschein für den Ligabetrieb ist, musste Pierre De Wit bereits beim Auftakt in Regensburg feststellen. Dort musste er zunächst auf die Bank und Tim Albutat den Vortritt lassen. „Ich muss mir meinen Platz erarbeiten“, sagt „Piero“.
Stürmer Lukaku für 35 Millionen Euro nach Everton
Fußball
Der FC Everton hat mit einem Vereins-Transferrekord Belgiens Nationalstürmer Romelu Lukaku vom FC Chelsea verpflichtet.
Argentinischer FIFA-Vizepräsident Grondona tot
Fußball
Der FIFA-Vize und Präsident des argentinischen Fußballverbandes AFA, Julio Humberto Grondona, ist tot. Entsprechende Medienberichte bestätigten Verbandssprecher Andres Ventura der Nachrichtenagentur dpa und auch Südamerikas Fußball-Verband CONMEBOL.
Reck macht Rensing zu Fortunas Nummer 1 - Bolly angeschlagen
Fortuna
Am Freitag startet die 2. Fußball-Bundesliga in ihre 41. Saison. Fortuna Düsseldorf eröffnet das Rennen um die Aufstiegsplätze gegen Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Michael Rensing ist als Starttorhüter festgelegt. Aber Reck muss um den leicht verletzten Mathis Bolly bangen.