Objekt der Begierde: Portugals Carvalho

William Carvalho hat vermutlich die Qual der Wahl. 23 Jahre alt ist der "Sechser" der portugiesischen Junioren-Fußballnationalmannschaft, eine Zukunft in einem der angesagtesten und besten Vereine Europas scheint ihm gewiss.

Olmütz.. Egal, ob er bei der U21-EM gegen Deutschland gewinnt und ins Finale einzieht - oder verliert. Carvalhos Vertrag mit Sporting Lissabon läuft zwar noch bis 2018, Medienberichten zufolge kann er aber für umgerechnet mehr als 40 Millionen Euro vorzeitig gehen.

Triple-Sieger FC Barcelona soll ihn beobachten, ebenso Real Madrid. "Mein Traum ist es, in England zu spielen", soll der 1,87 Meter große Mittelfeldspieler aber bereits kundgetan haben. Kein Problem: Manchester United und der FC Arsenal haben offenbar auch Interesse an einer Verpflichtung des in Angola geborenen Portugiesen.

Carvalho ist längst schon nicht mehr nur irgendwer. Carvalho kam schon bei der WM im vergangenen Jahr in der A-Nationalmannschaft Portugals zum Einsatz. Taktisch sehr kompetent und technisch versiert - so die Einschätzung des damaligen Nationalcoaches Paulo Bento. 231 Pässe bei der EM, von denen 205 ankamen, belegen Carvalhos Fertigkeiten, die nun auch Deutschland zu spüren bekommen soll.