Das aktuelle Wetter NRW 11°C
DFB-Pokal

Oberneuland erwartet den BVB zum Pokalspiel im Weserstadion

16.08.2012 | 23:17 Uhr
Oberneuland erwartet den BVB zum Pokalspiel im Weserstadion
In der ersten Runde des DFB-Pokals trifft Borussia Dortmund im Bremer Weserstadion auf den FC Oberneuland.

Bremen.   Am Samstag empfängt der Viertligist FC Oberneuland den Titelverteidiger Borussia Dortmund im Bremer Weserstadion. Karen Micheli, Präsidiumsmitglied des Bremer Klubs, zeigt sich vor dem Spiel selbstbewusst: "Wir Underdog? Wieso?"

Der Viertligist FC Oberneuland empfängt am Samstag in der 1. Runde des DFB-Pokals Titelverteidiger Borussia Dortmund (15.30 Uhr live im DerWesten-Ticker). Und Karen Micheli, Präsidiumsmitglied des Bremer Klubs, zeigt sich im Gespräch mit unserer Zeitung selbstbewusst.

Frau Micheli, Doublesieger gegen Viertligist, da sind die Rollen „Favorit“ und „Underdog“ doch klar verteilt.

Karen Micheli: Wir Underdog? Wieso? Wir sind sicher nicht Favorit. Aber wir haben uns in den letzten fünf Jahren immer für den DFB-Pokal qualifiziert, dabei unter anderem gegen 1899 Hoffenheim und den SC Freiburg gut mitgehalten und ordentliche Ergebnisse erzielt.

Jetzt kommt aber der Titelverteidiger...

Karen Micheli: ... und mal schauen, wie lange unsere Jungs dieses Mal mithalten können. Meine erste Reaktion nach der Auslosung war: Hammerlos. Mit dem Gegner und der Vorbereitung ist eine Menge Aufwand verbunden. Mein Tag könnte gerade mehr als 24 Stunden haben. Zum Glück unterstützt uns Werder Bremen.

Sie ziehen ins Bremer Weserstadion um. Damit ist Ihr Heimvorteil dahin.

Karen Micheli: Wir rechnen mit etwa 20.000 Fans und haben wahrscheinlich ein Auswärtsspiel in der eigenen Stadt, weil der BVB so viele Fans mitbringt. Außerdem kennen die Dortmunder das Stadion und den Rasen besser als wir. Die spielen ja da ein Mal pro Saison. Unsere Jungs werden nervöser als in unserem Stadion sein. Da wird es schwieriger, Pokalgeschichte zu schreiben. Aber abwarten.

Thorsten Schabelon



Kommentare
Aus dem Ressort
Leipzig festigt Platz in der Zweitliga-Spitze
Fußball
Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig hat seine Ambitionen auf den Durchmarsch in die deutsche Fußball-Beletage eindrucksvoll unter Beweis gestellt - Ex-Bundesligist SpVgg Greuther Fürth muss dagegen eine bittere Heimpleite verdauen.
5:2 - Schlusslicht Frankfurt jubelt bei Greuther Fürth
2. Bundesliga
Die SpVgg Greuther Fürth hat gegen den bisherigen Tabellenletzten der 2. Fußball-Bundesliga eine Heimpleite kassiert. Die Franken unterlagen dem FSV Frankfurt nach schweren Patzern mit 2:5. Dank eines Doppelschlags von Leistner und Brandy gelang Union Berlin indes ein 2:1 beim VfR Aalen.
Gladbach träumt vorm Duell mit den Bayern von alten Zeiten
Gipfeltreffen
Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München beherrschten in den 1970ern die Bundesliga. Gemeinsam kamen sie auf acht Deutsche Meisterschaften. Das Spitzenspiel am Sonntag ist der 100. Vergleich der beiden Traditionsvereine. Favre: „Wir müssen keine Angst vor Bayern haben.“
BVB-Meistertrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an das Klopp-Team
Hitzfeld
Als Rentner im Unruhe-Zustand hat der Fußball Ottmar Hitzfeld längst nicht losgelassen. Als TV-Experte teilt er sein Wissen mit der Fußballwelt. Der ehemalige Meistertrainer glaubt fest daran, dass für Borussia Dortmund der Erfolg in der Bundesliga zurückkehren wird.
Wiedersehen mit "Papa" - Schalke fährt nach Leverkusen
Papadopoulos
Kyriakos Papadopoulos trifft am Samstag zum ersten Mal mit seinem neuen Verein Bayer Leverkusen auf den FC Schalke 04. Vor dem Spiel begründete "Papa" seinen Weggang und schoss gegen Ex-Trainer Jens Keller. Von 2010 bis zum Sommer verteidigte der Grieche für die Königsblauen.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?