Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

Norweger Berg neuer Blackburn-Teammanager

01.11.2012 | 16:38 Uhr

Der frühere norwegische Fußball-Nationalspieler Henning Berg ist neuer Teammanager beim englischen Zweitligisten Blackburn Rovers.

Blackburn (SID) - Der frühere norwegische Fußball-Nationalspieler Henning Berg ist neuer Teammanager beim englischen Zweitligisten Blackburn Rovers. Der 43-Jährige, der zuletzt als TV-Experte im norwegischen Fernsehen arbeitete, hatte sich selbst bei seinem früheren Verein telefonisch beworben. "Wir haben schnell gemerkt, dass Henning unser Mann ist", sagte Klubchef Derek Shaw über die ungewöhnliche Einstellung.

Berg, mit Manchester United 1999 Champions-League-Sieger, war von 1992 bis 1997 und von 2000 bis 2003 für die Rovers aktiv. 1995 wurde er an der Seite des ehemaligen Weltklasse-Torjägers und englischen Nationalmannschaftskapitäns Alan Shearer englischer Meister. Blackburn war in der vergangenen Saison nach elf Jahren in der Premier League abgestiegen und belegt aktuell Platz fünf in der Championship.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
Erster Sieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke
Dritte BVB-Pleite in Folge
Bildgalerie
BVB
Aus dem Ressort
Fortunas Soares muss gegen St. Pauli Tah ersetzen
Vorbericht
Die Muskelverletzung des 18-Jährigen Jonathan Tah von Fortuna Düsseldorf ist schwerwiegender als zunächst gedacht. Bruno Soares könnte daher am Montagabend gegen St. Pauli erstmals seit seiner Freistellung wieder in der Startelf stehen.
Di Matteo sieht Boateng nicht dauerhaft auf der Schalke-Zehn
Boateng
Bei seinem ersten Spiel gegen Hertha BSC setzte Schalkes neuer Trainer Roberto Di Matteo auf Erfahrung - deswegen spielte Kevin-Prince Boateng auf der Zehn und Max Meyer musste auf die Bank. Boateng machte ein gutes Spiel, aber Di Matteo sagt, dass es bei dieser Position für ihn nicht bleiben muss.
Ein guter Anfang für Di Matteo auf Schalke - mehr noch nicht
Kommentar
Schalkes 2:0-Sieg gegen Hertha BSC unter dem neuen Trainer Roberto Di Matteo war ein guter, weil erfolgreicher Anfang - mehr aber noch nicht. Trotzdem gab es auch etwas Beruhigendes am Schalker Spiel. Ein Kommentar.
Calhanoglu schockiert im Sportstudio mit Töre-Story
ZDF Sportstudio
Es war ein bemerkenswerter Auftritt von Hakan Calhanoglu im Aktuellen Sportstudio. Dort erzählte der ehemalige Hamburger Fußball-Profi sehr offen von seinen letzten Tage beim Bundesliga-Dino. Außerdem schilderte er auch die unheimliche Begegnung mit Gökhan Töre.
Der MSV Duisburg verliert das verflixte 13. Spiel
Serie
Die starke Serie von Partien ohne Niederlagen des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg riss bei der 0:2-Pleite in Cottbus. Manager Ivica Grlic sprach nach der Partie von einer vermeidbaren Niederlage. Und das lag nicht an der Elfmeter-Entscheidung des Schiedsrichters.