Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball

Nordkorea spielt bei Meisterschaft in Südkorea

28.06.2013 | 08:05 Uhr

Nach den monatelangen politischen Drohgebärden von Diktator Kim Jong Un scheint zumindest im nordkoreanischen Sport wieder Normalität einzukehren.

Seoul (SID) - Nach den monatelangen politischen Drohgebärden von Diktator Kim Jong Un scheint zumindest im nordkoreanischen Sport wieder Normalität einzukehren. Die Frauenfußball-Mannschaft des Landes wird voraussichtlich an den Ostasienmeisterschaften in Südkorea ab dem 20. Juli teilnehmen und auf den Nachbarstaat, China und Japan treffen. Das teilte der südkoreanische Verband KFA der Nachrichtenagentur AFP am Freitag mit. Es wäre das erste Mal seit vier Jahren, dass eine nordkoreanische Fußballmannschaft in Südkorea auftritt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Stillstand bei RWE - Es fügt sich nichts zusammen
RWE-Analyse
Die bisherige Saison verläuft ernüchternd bei Rot-Weiss Essen. Die Ansprüche sind hoch, die Ergebnisse werden dem nicht gerecht. Man sieht, dass die Spieler die Konzepte des Trainers noch nicht umsetzen. Es herrscht Stillstand. Ein Kommentar.
Magath nach Entlassung: Kein schlechtes Gewissen
Fußball
Wenige Tage nach seiner Entlassung beim englischen Fußball-Zweitligisten FC Fulham haben sich die Medien auf der Insel auf Trainer Felix Magath eingeschossen.
Schürrles Tor reicht Chelsea nicht gegen ManCity: 1:1
Fußball
Frank Lampard verzichtete auf den Torjubel. Ausgerechnet der ehemalige englische Fußball-Nationalspieler traf für Manchester City im Duell gegen seinen ehemaligen Club FC Chelsea zum Endstand 1:1 (0:0)-Remis und bewahrte seinen neuen Verein damit vor einer Heimpleite.
MSV Duisburg bangt um Dum und Hajri
MSV-Personalien
Der MSV Duisburg kehrten mit zwei angeschlagenen Spielern aus Unterhaching zurück. Sascha Dum und Enis Hajri zogen sich beim 1:1 in Bayern Prellungen zu. Trainer Gino Lettiere verspürte nach dem Spiel ebenfalls Schmerzen: Mit der Vorstellung seiner Mannschaft war er nicht einverstanden.
Beim VfL Bochum gibt es klare Tendenzen, die Mut machen
VfL-Analyse
Schon vor dem Spiel in Frankfurt hatte Peter Neururer betont, dass es noch zu früh sei für weitergehende Saisonprognosen. Daran hat sich auch nach dem erneut fulminanten Auswärtssieg nichts geändert. Und doch gibt es klare Tendenzen, die Mut machen.