Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

Niersbach kann Kritik an Löw nicht nachvollziehen

12.10.2012 | 15:27 Uhr

Wolfgang Niersbach kann die Kritik an Joachim Löw nicht nachvollziehen: "Ich stehe da ehrlich gesagt vor einem Rätsel, wie ein solcher Stimmungsumschwung zustande gekommen ist."

Dublin (SID) - Wolfgang Niersbach kann die jüngste Kritik an Bundestrainer Joachim Löw nicht nachvollziehen. "Ich stehe da ehrlich gesagt vor einem Rätsel, wie ein solcher Stimmungsumschwung zustande gekommen ist. Wir sind jetzt an einem Punkt, wo jede Mimik, jede Gestik, jedes Wort, jede Formulierung seziert wird. Das wird ihm absolut nicht gerecht", sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei Sky Sport News HD: "Unser Bundestrainer macht den gleichen erstklassigen Job, wie noch vor der Europameisterschaft."

Zuletzt hatte Bayern-Präsident Uli Hoeneß den Bundestrainer kritisiert und ihn einmal mehr zu einem härteren Umgang mit seinen Nationalspielern aufgefordert. Er müsse mehr Druck machen, nicht immer nur auf gute Laune, hatte Hoeneß gesagt.

sid

Facebook
Kommentare
12.10.2012
17:15
Niersbach kann Kritik an Löw nicht nachvollziehen
von creck | #2

Da kann man mal sehen wie Liebe blind macht!

12.10.2012
16:50
Niersbach kann Kritik an Löw nicht nachvollziehen
von kelbassas-erben | #1

Herr Niersbach,

dann gebe ich gerne kostenlos einen Tipp !!

Googlen Sie mal "Joachim Löw" !! Einer der am wenigsten erfolgreichen Trainer ! Ausser beim DFB war seine Werdegang, egal wo, von sehr kurzer Arbeitszeit gekennzeichnet !!

Aber beim DFB zählen ja auch andere Werte als Erfolg !! Kriechen und schleimen !!

und das kann der Nivea-Boy !!

Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Aus dem Ressort
Löw nominiert 18 Weltmeister - Gomez und Reus kehren zurück
DFB-Elf
Mit 18 Weltmeistern, den Rückkehrern Mario Gomez und Marco Reus sowie dem überraschend berufenen Stuttgarter Antonio Rüdiger startet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die neue Saison. Verzichten muss Löw auf die verletzten Bastian Schweinsteiger sowie den noch nicht fitten Shkodran Mustafi.
Bayern München verpflichtet Alonso - Real vermeldet Einigung
Alonso
Real Madrid hat am Freitag eine Einigung mit dem FC Bayern München über einen Wechsel von Mittelfeldspieler Xabi Alonso vermeldet. Der spanische Spitzenverein schrieb dies auf seiner Internetseite. Alonso soll bei Bayern die Ausfälle von Bastian Schweinsteiger und Thiago Alcántara kompensieren.
MSV Duisburg peilt in Köln einen Dreier an
Vorbericht
Der MSV Duisburg spielt am Samstag in der 3. Liga beim Aufsteiger Fortuna Köln, der eine bewegte Vergangenheit hinter sich hat. MSV-Trainer Gino Lettieri gibt sich zuversichtlich vor dem Gastspiel in der Südstadt: „Wir fahren mit breiter Brust nach Köln."
Kagawa kommt - BVB macht sich beim Reus-Theater unabhängiger
Kommentar
Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund steht kurz davor, den Japaner Shinji Kagawa von Manchester United zurückzuholen. Kagawa holte mit dem BVB zwei deutsche Meistertitel. Warum die Kagawa-Rückkehr eine gute Entscheidung ist. Ein Kommentar.
BVB macht's am Ende spannend - 3:2 in Augsburg
Spielbericht
Borussia Dortmund trat am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga beim FC Augsburg an. Der BVB führte durch Tore von Marco Reus, Sokratis und Adrian Ramos bereits locker mit 3:0. Kurz vor Schluss verkürzten Raul Bobadilla und Tim Matavz für die Augsburger.