Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball

Niersbach kann Kritik an Löw nicht nachvollziehen

12.10.2012 | 15:27 Uhr

Wolfgang Niersbach kann die Kritik an Joachim Löw nicht nachvollziehen: "Ich stehe da ehrlich gesagt vor einem Rätsel, wie ein solcher Stimmungsumschwung zustande gekommen ist."

Dublin (SID) - Wolfgang Niersbach kann die jüngste Kritik an Bundestrainer Joachim Löw nicht nachvollziehen. "Ich stehe da ehrlich gesagt vor einem Rätsel, wie ein solcher Stimmungsumschwung zustande gekommen ist. Wir sind jetzt an einem Punkt, wo jede Mimik, jede Gestik, jedes Wort, jede Formulierung seziert wird. Das wird ihm absolut nicht gerecht", sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei Sky Sport News HD: "Unser Bundestrainer macht den gleichen erstklassigen Job, wie noch vor der Europameisterschaft."

Zuletzt hatte Bayern-Präsident Uli Hoeneß den Bundestrainer kritisiert und ihn einmal mehr zu einem härteren Umgang mit seinen Nationalspielern aufgefordert. Er müsse mehr Druck machen, nicht immer nur auf gute Laune, hatte Hoeneß gesagt.

sid

Facebook
Kommentare
12.10.2012
17:15
Niersbach kann Kritik an Löw nicht nachvollziehen
von creck | #2

Da kann man mal sehen wie Liebe blind macht!

12.10.2012
16:50
Niersbach kann Kritik an Löw nicht nachvollziehen
von kelbassas-erben | #1

Herr Niersbach,

dann gebe ich gerne kostenlos einen Tipp !!

Googlen Sie mal "Joachim Löw" !! Einer der am wenigsten erfolgreichen Trainer ! Ausser beim DFB war seine Werdegang, egal wo, von sehr kurzer Arbeitszeit gekennzeichnet !!

Aber beim DFB zählen ja auch andere Werte als Erfolg !! Kriechen und schleimen !!

und das kann der Nivea-Boy !!

Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
Schalke fliegt nach London - Höwedes nach München
Hüftverletzung
Während sich der Tross des FC Schalke 04 von Düsseldorf auf den Weg nach London zum Champions-League-Spiel gegen den FC Chelsea macht, fliegt Benedikt Höwedes in die andere Richtung. Der Schalker Kapitän lässt sich bei Bayern-Arzt Dr. Müller-Wohlfahrt behandeln.
Spekulationen über Nachfolger von Slomka beim HSV  
Fußball
Nach der Beurlaubung von Mirko Slomka als Trainer des Hamburger SV wird über den Nachfolger spekuliert. Der Ex-Mainzer Thomas Tuchel gilt als Wunschkandidat des norddeutschen Fußball-Bundesligisten.
HSV will schnell Nachfolger für Slomka präsentieren
Fußball
Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat sich von seinem Trainer Mirko Slomka getrennt und will schnell einen Nachfolger benennen. Der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer unterrichtete am Montagabend den 47-Jährigen von der Beurlaubung nach nur sieben Monaten beim HSV.
Champagne macht Kandidatur offiziell
Fußball
Der ehemalige stellvertretende FIFA-Generalsekretär Jérôme Champagne hat seine Ambitionen für den Präsidentenposten des Fußball-Weltverbandes nun offiziell gemacht.
Fortuna nach Sieg in Nürnberg in der Saison angekommen
5. Spieltag
Mit einer aggressiven Zweikampfführung kaufte Zweitligist Fortuna Düsseldorf dem "Club" den Schneid ab. Hoffer und Pinto trafen für das Team von das Team von Oliver Reck. Jonathan Tah und Christopher Avevor feierten beim 1. FC Nürnberg ihr Pflichtspiel-Debüt