Das aktuelle Wetter NRW 15°C
MSV Duisburg

Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training

09.07.2013 | 20:57 Uhr
Drei der Neuverpflichtungen beim MSV (von links) Kingsley Onuegbu, Deniz Aycicek und Michael Gardawski. Weiter dabei: Markus Bollmann.Foto: Udo Milbret

Duisburg.   Die Sturmhoffnung in Duisburg heißt Kingsley Onuegbu. Der Nigerianer kommt von der SpVgg Greuther Fürth, die ihn zuletzt an den SV Sandhausen ausgeliehen hatte. Bei Ranisav Jovanovic könnte es mit der Weiterverpflichtung schwer werden.

Der Mann hat Humor. „Wir werden zeigen, dass eine lange Vorbereitungszeit überbewertet wird“, sagt Karsten Baumann. Und grinst. Nach vielen Wochen der Enttäuschung und der zerstörten Hoffnungen ist so etwas wie die verlorene Leichtigkeit zum MSV Duisburg zurückgekehrt. Am Dienstagvormittag war der neue Coach der Zebras erstmals offiziell an seinem künftigen Arbeitsplatz; und als er die Präsentationspressekonferenz hinter sich gebracht hatte, nahm sich der 43-Jährige einen kurzen Moment, ging allein in den Innenraum der menschenleeren Schauinsland-Reisen-Arena und sog schon einmal ein bisschen Atmosphäre in sich auf. „Der MSV ist ein überragender Verein“, so Baumann.

MSV-Trainer Baumann lobt Manager Ivo Grlic

Dass er in der Drittliga-Saison mit den Meiderichern nicht alles überragen wird, weiß der frühere Kölner und Dortmunder Fußballprofi freilich auch. „Als ich in Osnabrück Trainer war, hatten wir vier Wochen vor dem Meisterschaftsstart vier Spieler unter Vertrag. Aber sowas wie hier – das gab’s noch nicht“, sagt Baumann mit Blick auf die noch recht fragile Personalsituation. Doch er schiebt gleich ein Lob für die sportliche Leitung hinterher: „Ich dachte, wir fangen bei Null an, doch dann war ich überrascht, was Ivo schon geschafft hatte.“ Manager Ivica Grlic zeigt nach der auch für ihn schweren Zeit ebenfalls ein Lächeln auf dem Gesicht. Für ihn fängt die Arbeit jetzt erst richtig an; ein Vertragsgespräch jagt das nächste.

Lesen Sie auch:
Baumann hat Grlic in den Gesprächen

Der in den vergangenen Wochen stark eingespannte Manager des MSV, Ivica Grlic, hält viel vom neuen Coach Karsten Baumann: "Er ist der Richtige für den...

Der Erfolg war dann ab 17.30 Uhr auf dem Trainingsplatz in Meiderich zu begutachten. Mit Applaus begrüßten die rund 500 Fans das Team, das Karsten Baumann auf den Rasen begleitete. 18 Spieler, darunter mit Stefano Cincotta (FC Lugano, früher Kickers Offenbach) und Nils Pichinot (Hallescher FC) zwei Testkicker. Der Rest: entweder fest verpflichtet oder so gut wie. „Spätestens morgen geht das bei mir über die Bühne“, sagte beispielsweise Kevin Wolze, der dem MSV ebenso erhalten bleibt wie Kapitän Branimir Bajic, Markus Bollmann, Tanju Öztürk, Sascha Dum und Marcel Lenz. Aus den eigenen Reihen stoßen die Talente Maurice Schumacher, Maximilian Güll und Julien Rybacki hinzu. Nicht dabei: Ranisav Jovanovic. „Bei ihm wird es schwer“, so Ivica Grlic. Dem Vernehmen nach soll der SV Sandhausen an dem Stürmer interessiert sein. Auch Andreas Ibertsberger fehlte. Grlic: „Ich möchte junge Spieler zum MSV holen, zumal wir auch die U-23-Regel bedenken müssen. Daher kann es sein, dass er jetzt auf uns warten muss.“

Lesen Sie auch:
MSV will in zwei Jahren wieder in die 2. Liga zurückkehren

Nach dem Lizenzerhalt für die 3. Liga warnt der MSV-Vorstandsvorsitzende Udo Kirmse davor, zu überdrehen. Statt Aufstieg steht jetzt erst einmal...

Nicht mehr warten muss Karsten Baumann auf die ersten Neuverpflichtungen. Sieben von ihnen standen auf dem Platz – der bekannteste ist sicherlich die Sturmhoffnung Kingsley Onuegbu (27). Der Nigerianer kommt von der SpVgg Greuther Fürth, die ihn zuletzt an den SV Sandhausen ausgeliehen hatte, und erhielt einen Zwei-Jahres-Vertrag. Zweitligaerfahrung bringt auch Mittelfeldmann Jens Wissing (25) vom SC Paderborn mit, der in der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach den Durchbruch nicht schaffte. Weitere neue Gesichter sind: Phil Ofosu-Ayeh (21, Rechtsverteidiger, Rot-Weiß Erfurt), Matthias Kühne (25, Innenverteidiger, SV Babelsberg 03), Deniz Aycicek (23, Mittelfeld, Hannover 96), Michael Gardawski (22, Stürmer, Viktoria Köln) und der zuletzt vereinslose Torhüter Michael Ratajczak (31). Letzterer war von der Begrüßung durch die Zuschauer begeistert: „Mit Beifall empfangen zu werden – das gab es bei Fortuna Düsseldorf nie. Man merkt, dass die Leute jetzt wieder heiß auf Fußball sind.“

Testspiele am Freitag und Sonntag

Mittwoch und donnerstag wird jeweils zweimal trainiert: um 9.30 Uhr und um 16 Uhr. Zwei Testspiele sollen Freitag und Sonntag steigen, die Gegner sind aber noch offen.

Trainingsauftakt

 

Thomas Tartemann, Sven Kowalski und Thomas Kristaniak

Kommentare
10.07.2013
17:40
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von Zebrabier | #13

aber Feisthammel aus Paderborn im Anflug.

Funktionen
Fotos und Videos
MSV Duisburg
Bildgalerie
Bewegen hilft
S04 schießt MSV 5:0 ab
Bildgalerie
DFB-Pokal
article
8170468
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/msv/sieben-neue-jovanovic-fehlt-id8170468.html
2013-07-09 20:57
Onuegbu,Kingsley Onuegbu,Zebras,MSV,Grlic,Ivo Grlic,Ivica Grlic
MSV