Das aktuelle Wetter NRW 10°C
MSV Duisburg

Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training

09.07.2013 | 20:57 Uhr
Drei der Neuverpflichtungen beim MSV (von links) Kingsley Onuegbu, Deniz Aycicek und Michael Gardawski. Weiter dabei: Markus Bollmann.Foto: Udo Milbret

Duisburg.   Die Sturmhoffnung in Duisburg heißt Kingsley Onuegbu. Der Nigerianer kommt von der SpVgg Greuther Fürth, die ihn zuletzt an den SV Sandhausen ausgeliehen hatte. Bei Ranisav Jovanovic könnte es mit der Weiterverpflichtung schwer werden.

Der Mann hat Humor. „Wir werden zeigen, dass eine lange Vorbereitungszeit überbewertet wird“, sagt Karsten Baumann. Und grinst. Nach vielen Wochen der Enttäuschung und der zerstörten Hoffnungen ist so etwas wie die verlorene Leichtigkeit zum MSV Duisburg zurückgekehrt. Am Dienstagvormittag war der neue Coach der Zebras erstmals offiziell an seinem künftigen Arbeitsplatz; und als er die Präsentationspressekonferenz hinter sich gebracht hatte, nahm sich der 43-Jährige einen kurzen Moment, ging allein in den Innenraum der menschenleeren Schauinsland-Reisen-Arena und sog schon einmal ein bisschen Atmosphäre in sich auf. „Der MSV ist ein überragender Verein“, so Baumann.

MSV-Trainer Baumann lobt Manager Ivo Grlic

Dass er in der Drittliga-Saison mit den Meiderichern nicht alles überragen wird, weiß der frühere Kölner und Dortmunder Fußballprofi freilich auch. „Als ich in Osnabrück Trainer war, hatten wir vier Wochen vor dem Meisterschaftsstart vier Spieler unter Vertrag. Aber sowas wie hier – das gab’s noch nicht“, sagt Baumann mit Blick auf die noch recht fragile Personalsituation. Doch er schiebt gleich ein Lob für die sportliche Leitung hinterher: „Ich dachte, wir fangen bei Null an, doch dann war ich überrascht, was Ivo schon geschafft hatte.“ Manager Ivica Grlic zeigt nach der auch für ihn schweren Zeit ebenfalls ein Lächeln auf dem Gesicht. Für ihn fängt die Arbeit jetzt erst richtig an; ein Vertragsgespräch jagt das nächste.

Lesen Sie auch:
Baumann hat Grlic in den Gesprächen "absolut überzeugt"

Der in den vergangenen Wochen stark eingespannte Manager des MSV, Ivica Grlic, hält viel vom neuen Coach Karsten Baumann: "Er ist der Richtige für den MSV." Auch in Sachen Kaderplanung zeigt sich Grlic zuversichtlich - obwohl nicht mal mehr zwei Wochen bis zum Saisonstart bleiben.

Der Erfolg war dann ab 17.30 Uhr auf dem Trainingsplatz in Meiderich zu begutachten. Mit Applaus begrüßten die rund 500 Fans das Team, das Karsten Baumann auf den Rasen begleitete. 18 Spieler, darunter mit Stefano Cincotta (FC Lugano, früher Kickers Offenbach) und Nils Pichinot (Hallescher FC) zwei Testkicker. Der Rest: entweder fest verpflichtet oder so gut wie. „Spätestens morgen geht das bei mir über die Bühne“, sagte beispielsweise Kevin Wolze, der dem MSV ebenso erhalten bleibt wie Kapitän Branimir Bajic, Markus Bollmann, Tanju Öztürk, Sascha Dum und Marcel Lenz. Aus den eigenen Reihen stoßen die Talente Maurice Schumacher, Maximilian Güll und Julien Rybacki hinzu. Nicht dabei: Ranisav Jovanovic. „Bei ihm wird es schwer“, so Ivica Grlic. Dem Vernehmen nach soll der SV Sandhausen an dem Stürmer interessiert sein. Auch Andreas Ibertsberger fehlte. Grlic: „Ich möchte junge Spieler zum MSV holen, zumal wir auch die U-23-Regel bedenken müssen. Daher kann es sein, dass er jetzt auf uns warten muss.“

Lesen Sie auch:
MSV will in zwei Jahren wieder in die 2. Liga zurückkehren

Nach dem Lizenzerhalt für die 3. Liga warnt der MSV-Vorstandsvorsitzende Udo Kirmse davor, zu überdrehen. Statt Aufstieg steht jetzt erst einmal Konsolidierung auf dem Plan. Länger als zwei Jahre soll sich der MSV aber möglichst nicht in der 3. Liga aufhalten. Kirmse: "Dann müssen wir wieder hoch."

Nicht mehr warten muss Karsten Baumann auf die ersten Neuverpflichtungen. Sieben von ihnen standen auf dem Platz – der bekannteste ist sicherlich die Sturmhoffnung Kingsley Onuegbu (27). Der Nigerianer kommt von der SpVgg Greuther Fürth, die ihn zuletzt an den SV Sandhausen ausgeliehen hatte, und erhielt einen Zwei-Jahres-Vertrag. Zweitligaerfahrung bringt auch Mittelfeldmann Jens Wissing (25) vom SC Paderborn mit, der in der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach den Durchbruch nicht schaffte. Weitere neue Gesichter sind: Phil Ofosu-Ayeh (21, Rechtsverteidiger, Rot-Weiß Erfurt), Matthias Kühne (25, Innenverteidiger, SV Babelsberg 03), Deniz Aycicek (23, Mittelfeld, Hannover 96), Michael Gardawski (22, Stürmer, Viktoria Köln) und der zuletzt vereinslose Torhüter Michael Ratajczak (31). Letzterer war von der Begrüßung durch die Zuschauer begeistert: „Mit Beifall empfangen zu werden – das gab es bei Fortuna Düsseldorf nie. Man merkt, dass die Leute jetzt wieder heiß auf Fußball sind.“

Testspiele am Freitag und Sonntag

Mittwoch und donnerstag wird jeweils zweimal trainiert: um 9.30 Uhr und um 16 Uhr. Zwei Testspiele sollen Freitag und Sonntag steigen, die Gegner sind aber noch offen.

Trainingsauftakt

 

Thomas Tartemann, Sven Kowalski und Thomas Kristaniak



Kommentare
10.07.2013
17:40
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von Zebrabier | #13

aber Feisthammel aus Paderborn im Anflug.

10.07.2013
17:38
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #12

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

10.07.2013
15:23
Jovanovic
von SteveMartin | #11

Er hat wohl ausgerechnet in Sandhausen unterschrieben...Schade!
Exe wird im Winter nach Bankdrücken bei Fortuna bestimmt wieder anklopfen...
Ob wir ihn dann noch brauchen??
Jetzt muss Baumann in der Kürze eine brauchbare Truppe bilden, alles andere als gegen den Abstieg spielen wäre eine Sensation...

2 Antworten
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von Zebrabier | #11-1

Exe ist bei den Geißböcken

Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von SteveMartin | #11-2

Stimmt !! Rot Weiss und 2. Liga und am Rhein war schon richtig)))

10.07.2013
13:05
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von GiDoRu | #10

Ich freu mich auch total! Die Namen sind mehr als ich je erwartet hätte! Und wenn ihr euch an unseren letzten farbigen Stürmer erinnert kommen gute Erinnerungen hoch! Das war nämlich Cedric Makiadi ; ) und der ist bekanntlich mit 17 Toren einer von 3 oder 4 Torschützenkönigen geworden! Also Willkommen KINGSLEY! Der Name hat jetzt schon Kultstatus! Dann noch in Kombination mit Phil Ofosu-Ayeh, welcher gebürtiger Moerser ist! Das wird ne MEGA Truppe!

Auf gehts Zebras!

10.07.2013
11:20
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von Zebrabier | #9

Laut Bild hat Ivanovic 2 Jahre in Sandhausen (ausgerechnet) unterschrieben. Aber wie heißt es so schön: Man sieht sich immer 2mal im Leben, vielleicht beim Relegationsspiel .) .) . , denn träumen darf man ja.

10.07.2013
11:07
Grlic
von linther | #8

Der ironische Beitrag meines Vorredners sagt es schon: Sooo schwierig ist es in der heutigen Zeit nicht mehr, eine Profimanschaft zusammenzustellen.
Die Zeiten, in der der Scouts übers Land reisten, um junge Talente aufzuspüren und deren Eltern zu überreden, dass ihre Sprösslinge in die große Stadt kommen, sind vorbei.
Jeder hat heutzutage ein Telefon, jeder kann sich übers Internet informieren, welche Spieler frei sind und welcher Spielerberater anzurufen ist. Es wird wahrscheinlich auch Berater geben, die Grlics Nummer haben und selbst ihre Spieler vorschlagen. Das Arbeitslostentrainingslager ist nur wenige hundert Meter entfernt, Trainer sind drei ehemalige MSV-Profis. Um ein paar erfahrene Spieler zu bekommen, kann das auch keine falsche Adresse sein.
Ich mache mir also keine Sorgen, dass der MSV rechtzeitig zehn Feldspieler zusammenbekommt.

10.07.2013
10:34
Grlic
von JotZee | #7

Früher Fußballgott, heute Managergott. Ivo, Du warst schon ein Held, jetzt bist Du ein Superheld. Richtig gute Jungs aus dem Nichts, ohne vorher Gerüchte zu streuen. Klasse! Onuegbu und Wissing musste erst mal kriegen z.B. Bin vollauf begeistert. So schlimm kann die Situation nicht sein, wenn Ibertsberger jetzt auf uns warten muss. Grlic sagte in einem Interview, dass man ja eigentlich mit jungen Spielern plant... Also sind wir weniger verzweifelt als angenommen. Die erste Elf liest sich schon jetzt ganz gut und es kommen ja noch mindestens zwei, drei Leute dazu. Wirklich super Arbeit, MSV! Auf geht´s Zebras!

1 Antwort
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von yogie42 | #7-1

Wieso findest du es eigentlich so bewundernswert das Onuegbu und Wissing zum MSV kommen?
Beide sind nur unteres Mittelmaß konnten sich in ihre jeweiligen Mannschaften nicht durchsetzen, und die Clowns vom MSV holen sich solchen Schrott. Anstatt einen ein Ende mit Schrecken zu machen geht der Schrecken beim MSV ohne Ende weiter. Schade wieder mal durch Möchtegern und Großkitze eine Chance verpasst.

Glück auf

10.07.2013
10:32
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von Westmeiderich1902 | #6

Genaues weis ich auch nicht nur das Kern doch ne Knöchelverletzung hatte und Wochenlang ausfällt.Auch wenn gestern beim Training schon das Wort Aufstieg, von vielen Fans in de Mund genommen wurde, werden wir bestimmt nicht 0:8 gegen Heidenheim oder sowas unter die Räder kommen, denn auch die wo jetzt da sind können nen bissel Fussball spielen.Und das schöne es ist noch nicht aller Tage Abend und nach Angaben von IVO hat er noch einige interessante Spieler im Fokus. Mir hat auf jeden Fall gefallen was ich gestern beim Training gesehen habe und meiner Meinung nach wird Bauman dafür sorgen das die Truppe sich schnell findet.
Eins noch nicht nur Ratajczak war richtig erstaunt über den Beifall der Fans das konnte man auch bei einigen anderen richtig sehen wie die gedacht haben was geht denn hier ab.Alles in allem sieht es doch recht positiv aus und die Qualen der letzten Wochen sind auch weg.Was willste mehr es kann und wird nur besser werden......

10.07.2013
01:29
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von schwerti66 | #5

Ich vermisse Benjamin Kern... ????
Weiss da jemand was über den Verbleib ??
Für die 3.Liga, auf jeden Fall ein Top Spieler
Vom Einsatz und Willen her vorbildlich.....
Ich hoffe der bleibt an Bord

1 Antwort
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von gsteam | #5-1

Benjamin Kern wird evtl. Sportinvalide. Siehe 3. Absatz hier:
http://www.derwesten.de/sport/fussball/msv/termin-des-trainingsstarts-ist-beim-msv-duisburg-noch-offen-id8037734.html

10.07.2013
00:48
Onuegbu ist MSV-Sturmhoffnung - sieben Neue beim Training
von schwerti66 | #4

Super Ivo ! Gute Arbeit !
Das macht doch richtig Hoffnung !
Weiter so......

Aus dem Ressort
Spitzenspiel beim MSV Duisburg - Dynamo Dresden ist zu Gast
Spitzenspiel
Am Samstag trifft der MSV Duisburg im Spitzenspiel der 3.Fußball-Liga auf Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden. Beide Klubs wollen nach oben, sagen es jedoch (noch) nicht. Der MSV rechnet mit 15 000 Zuschauern. 3000 Fans kommen aus Dresden.
Der MSV Duisburg sucht seine Abwehrformation
Defensive
Seit Wochen wechselt Trainer Gino Lettieri seine Innenverteidiger. Nach der englischen Woche will sich der Coach des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg auf eine Stammbesetzung festlegen. Dabei hat der 47-Jährige die Qual der Wahl.
Neuzugang Feltscher ist mit dem Kopf komplett beim MSV
Feltscher
Gino Lettieri , Trainer des Drittligisten MSV Duisburg, hält viel von seiner Neuerwerbung Rolf Feltscher: „Rolf hat Kraft für die Offensive und verbeißt sich regelrecht in seinen Kontrahenten.“ Der Außenverteidiger hat sich binnen weniger Wochen zum Stammspieler gemausert.
MSV-Manager Grlic: "Das Team hat einen starken Charakter"
Grlic-Interview
Nach 14 Spielen liegt der Fußball-Drittligist MSV Duisburg gut im Rennen um die Austiegsplätze. Manager Ivica Grlic spricht im Interview über die Entwicklung der Mannschaft, die Leistungstiefs bei den Neuzugängen, das Innenleben des umstrukturierten Kaders sowie einen möglichen Aufstieg.
MSV Duisburg hat Geduld mit Neuzugang Fabian Schnellhardt
Neuzugänge
Die jungen Neuzugänge schlugen beim Fußball-Drittligisten unterschiedlich ein. Tim Albutat eroberte sich auf Anhieb einen Stammplatz, Rolf Feltscher arbeitete sich über engagierte Trainingsleistungen in die erste Elf. Nur bei Fabian Schnellhardt fällt die Zwischenbilanz etwas dünner aus.
Umfrage
0:2 in Cottbus, auch den MSV hat's erwischt! Wie ist die erste Niederlage zu deuten?

0:2 in Cottbus, auch den MSV hat's erwischt! Wie ist die erste Niederlage zu deuten?

 
Fotos und Videos
MSV gewinnt 6:1 gegen Hönnepel
Bildgalerie
Niederrheinpokal
Tabellenführung verpasst
Bildgalerie
Viele Chancen vergeben
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag