Das aktuelle Wetter NRW 6°C
MSV Duisburg

MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse

19.03.2013 | 22:00 Uhr
MSV-Trainer Kosta Runjaic ist als potenzieller Nachfolger von Armin Veh in Frankfurt im Gespräch.Foto: Christoph Reichwein / dapd

Duisburg.   MSV-Trainer Kosta Runjaic ist als Nachfolger von Armin Veh beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt im Gespräch. Runjaic will sich auf die Aufgaben bei den Zebras konzentrieren und sagt: „Frankfurt ist an mich nicht herangetreten.“

Im vergangenen Sommer befasste sich Kosta Runjaic beim SV Darmstadt 98 noch mit dem Abstiegskampf in der 3. Liga. Sitzt der Coach des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg in der nächsten Saison als Coach in der Europa League oder sogar in der Champions League auf der Bank? Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, zählt Runjaic zu den Trainer-Kandidaten beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt, falls Trainer Armin Veh bei den Hessen von Bord geht.

Kosta Runjaic, der am Dienstag-Nachmittag in Meiderich die erste Trainingseinheit der Zebras nach dem dreitägigen Kurzurlaub leitete, gab ein branchenübliches Dementi ab. „Frankfurt ist an mich nicht herangetreten. Die Meldung hat mich aber nicht überrascht. Im Fußball überrascht mich nur noch wenig“, so Runjaic, der sich auf die Arbeit beim MSV konzentrieren will. „Natürlich ehrt es einen, wenn man im Gespräch ist“, fügt der 41-Jährige an.

Runjaic, neben dem auch der Salzburger Coach Roger Schmidt als potenzieller Veh-Nachfolger im Gespräch ist, hat in der Saison 2006/07 bereits mit dem heutigen Frankfurter Manager Bruno Hübner beim SV Wehen-Wiesbaden zusammengearbeitet. Runjaic hat beim MSV noch einen Zweitliga-Vertrag bis zum Sommer 2014. Frankfurt müsste somit für den Coach eine Ablösesumme auf den Tisch legen.

Bei den Zebras laufen viele Verträge aus

Beim MSV geht es für den Coach nicht nur um den Klassenerhalt. „Bis zum Saisonschluss sind es nur noch zwei Monate. Es gibt beim MSV ein breites Themenfeld, das schnellstmöglich abgearbeitet werden muss. Am besten schon vor dem nächsten Heimspiel“, so Runjaic.

Bei den Zebras laufen nicht nur viele Spielerverträge aus, sondern auch die Kontrakte mit Manager Ivica Grlic und den Assistenztrainern Ilia Gruev und Sven Beuckert.

MSV schlägt Cottbus

Dirk Retzlaff und Thomas Tartemann



Kommentare
21.03.2013
13:23
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von Eifelzebra | #21

finnis,

wenn Du mich für eine Spaßbremse hältst dann müsstest du ja vorher Spaß gemacht. immerhin hast du in Sachen WH eine komplette Kehrtwende vollzogen (eine nächtliche Eingebung? Ein Engel?), da besteht Hoffnung dass du den Rest auch noch verstehst. Nur mut, ich glaube schon an Dich

21.03.2013
12:23
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von racoon71 | #20

@ 19 : wie soll ich das verstehen , hälst du Kosta für keinen guten Trainer ..?

also aus meiner sicht macht er sehr gute Arbeit .

Klar hat Veh es auch bei Frankfurt gemacht oder damals beim VFB aber bei Veh geht es auch schnell wieder Bergab schau die das beim VFB an , erst Meister und dann ....

Naja ich finde Kosta soll beim MSV bleiben ..basta ..

21.03.2013
11:05
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von Hombuerger | #19

Ich kann mir beim besten Willen nicht Vorstellen,das die Eintracht sich verschlechtern will,bei aller Liebe.

20.03.2013
21:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #18

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

20.03.2013
16:04
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von rrduisburg | #17

Sorry an "Gmeurb" das ich seinen gutgemeintern Rat nichts mehr zu schreiben wieder in den Wind geschossen habe, ich konnte nicht anders. Es tut mir leid! Und ich WILL seinen Rat doch immer wieder befolgen.

20.03.2013
15:54
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von rrduisburg | #16

Lass mich doch Mal piloso(ph?)ieren. Coach Costa wurde dem Ivo nämlich damals von Bruno Hübner ans Herz gelegt. Die haben ein gutes Verhältnis. Somit hat BH dem MSV doch was gutes getan. Nun hat sich das Blatt in Frankfurt gewendet, was niemand ahnen konnte. Da BH ein Manager von und für E. Frankfurt ist und diesem Verein verpflichtet ist, tut er das, was jeder gute Manager tuen sollte: Er holt sich einen Trainer, den er schon früher haben wollte, der preisgünstig ist und eine gute Perspektive zu sein scheint. Im Gegensatz zum MSV ( Wir sind ja ein SPIEL Verein) sind andere Vereine PROFI Vereine. Schade um Coach Costa!

20.03.2013
14:20
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von Eifelzebra | #15

finnis,

gäbe es für schlechte Kommentare Punkte, dann müssten Real oder Barca schon längst bei Dir und boelli auf der Matte stehen

1 Antwort
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von finnisworld | #15-1

...immer noch die alte Spaßbremse aus der Eifel...,-)

20.03.2013
14:17
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von Westmeiderich1902 | #14

Man man man da ist endlich nen bissel Ruhe eingekehrt und dann das hier. CK sollte gar nicht dementieren sondern sich klar zum MSV bekennen und hier seine bisher erfolgreiche Arbeit fortsetzen.Das gleiche gilt für IVO, Gruev und Beuckert.Man sollte schnellstens das Gespräch suchen und mit allen sofort verlängern alles andere bringt nur Unruhe in die Truppe.
Und wenn Frankfurt den unbedingt haben will dann sollten die richtig bluten.
Was für mich weiter unverständlich ist das ein Hübner den jetzt haben will obwohl er doch immer als dummer unerfahrender Drittliga Trainer galt der nicht mal Erfolge bei Darmstadt 98 feiern konnte.Ich glaube langsam echt das die UV Strahlen von Sonnenbänken erhebliche Schäden in manchen Hirnen hervor rufen oder ist es Verzweiflung pur......

2 Antworten
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von GuenterSawitzki | #14-1

Drittliga Trainer galt aber nur für blöki und Konsorten.

MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von rrduisburg | #14-2

CK kommt vom Hübner!!!

20.03.2013
13:17
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von Pokalschreck65 | #13

Kosta, bitte bleib!!! Und Ivo bitte auch!!! Hoffe unsere Vereinsführung pennt nicht wieder! Das Thema Satzungsänderung müßte längst vom Tisch und das Augenmerk auf die nächste Saison gerichtet sein. Wenn es stimmt, daß der Vertrag von Ivo nur noch bis zum Saisonende gilt, ist das ein Zeichen außerordentlicher Schlafmützigkeit!!!

1 Antwort
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von GuenterSawitzki | #13-1

Welche Vereinsführung? Kentsch usw.? Die warten doch erst auf eine Satzungsänderung.

20.03.2013
12:50
MSV-Trainer Runjaic dementiert Frankfurt-Interesse
von gmeurb | #12

@zebrabier

genau, Vertrag verlängern, damit die Ablöse teurer wird! ;-)

Aus dem Ressort
MSV-Manager Grlic: "Das Team hat einen starken Charakter"
Grlic-Interview
Nach 14 Spielen liegt der Fußball-Drittligist MSV Duisburg gut im Rennen um die Austiegsplätze. Manager Ivica Grlic spricht im Interview über die Entwicklung der Mannschaft, die Leistungstiefs bei den Neuzugängen, das Innenleben des umstrukturierten Kaders sowie einen möglichen Aufstieg.
MSV Duisburg hat Geduld mit Neuzugang Fabian Schnellhardt
Neuzugänge
Die jungen Neuzugänge schlugen beim Fußball-Drittligisten unterschiedlich ein. Tim Albutat eroberte sich auf Anhieb einen Stammplatz, Rolf Feltscher arbeitete sich über engagierte Trainingsleistungen in die erste Elf. Nur bei Fabian Schnellhardt fällt die Zwischenbilanz etwas dünner aus.
Der MSV Duisburg verliert das verflixte 13. Spiel
Serie
Die starke Serie von Partien ohne Niederlagen des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg riss bei der 0:2-Pleite in Cottbus. Manager Ivica Grlic sprach nach der Partie von einer vermeidbaren Niederlage. Und das lag nicht an der Elfmeter-Entscheidung des Schiedsrichters.
MSV-Kapitän Bohl kann Pleite gegen Ex-Klub nicht verhindern
Einzelkritik
Steffen Bohl hatte vor dem Spiel gehofft gegen seinen ehemaligen Klub jubeln zu dürfen. Daraus wurde aber nichts. Der MSV-Kapitän zeigte aber eine solide Partie. Nico Klotz und Dennis Grote blieben dabei unter ihren Möglichkeiten. Die Einzelkritik.
MSV Duisburg kassiert 0:2-Pleite gegen Energie Cottbus
14. Spieltag
Die Serie ist gerissen: Nach zwölf Spielen ohne Niederlage musste sich der MSV Duisburg am 14. Spieltag der 3. Liga nun doch geschlagen geben. In Cottbus kassierte das Team von Trainer Gino Lettieri eine 0:2-Pleite. Der MSV musste eine harte Elfmeter-Entscheidung hinnehmen.
Umfrage
0:2 in Cottbus, auch den MSV hat's erwischt! Wie ist die erste Niederlage zu deuten?

0:2 in Cottbus, auch den MSV hat's erwischt! Wie ist die erste Niederlage zu deuten?

 
Fotos und Videos
MSV gewinnt 6:1 gegen Hönnepel
Bildgalerie
Niederrheinpokal
Tabellenführung verpasst
Bildgalerie
Viele Chancen vergeben
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag