MSV testet in Köln unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Coach Ilia Gruev auf dem Trainingsplatz: Am Samstag wechselt er in Köln an die Seitenlinie.
Coach Ilia Gruev auf dem Trainingsplatz: Am Samstag wechselt er in Köln an die Seitenlinie.
Foto: FunkeFotoServices
Was wir bereits wissen
Um mögliche Fan-Auseinandersetzungen zu vermeiden, findet der MSV-Test am Samstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Hallenturnier am Sonntag.

Duisburg.. Die Beine werden nicht sonderlich leicht sein, wenn die Zweitliga-Fußballer des MSV Duisburg am Samstag ihr erstes Testspiel bestreiten. Den Zebras werden acht Trainingseinheiten in den Knochen stecken, wenn sie beim Bundesligisten 1. FC Köln zum Kräftemessen antreten. Für einen Teil des Kaders geht es am Sonntag weiter: Der MSV ist dann beim Hallenturnier in Gummersbach mit von der Partie.

Trainingsauftakt Das Spiel in Köln findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Damit wollen die Vereine möglichen Auseinandersetzungen der Fangruppierungen vorbeugen. Trainer Ilia Gruev plant, die beiden Halbzeiten mit jeweils unterschiedlichen Mannschaften zu bestreiten. Neben den Dauerverletzten Simon Brandstetter, Andreas Wiegel und Pierre De Wit werden auch Enis Hajri und Victor Obinna fehlen. Beide kurieren noch ihre Verletzungen aus und werden die Belastung in den kommenden Tagen behutsam steigern.

Poggenberg will wieder angreifen

Für Abwehrspieler Dan-Patrick Poggenberg steht ein Neustart an. Der ehemalige Wolfsburger, der zu dieser Saison zum MSV kam, zog sich im Sommertrainingslager einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Nun ist der 23-Jährige wieder an Bord und will nach den ersten Einsätzen in der Oberliga-Mannschaft nun bei den Profis angreifen.

Für den Auftritt beim Gummersbacher Hallenturnier, das am Sonntag um 11.15 Uhr in der Schwalbe-Halle beginnt (Einlass ab 10 Uhr), hat Ilia Gruev nominiert: Maurice Schumacher, Marcel Lenz, Matthias Kühne, Martin Dausch, Stanislav Iljutcenko, Tim Albutat, Kevin Wolze, Nico Klotz, Dennis Grote, Rolf Feltscher und Gianluca Hossmann. „Ich nehme das Turnier ernst. Wir wollen uns da gut verkaufen“, sagt Gruev.

MSV-Traditionself in Krefeld am Ball

Obinna Der MSV trifft in seiner Vorrundengruppe um 11.15 Uhr auf 1860 München und um 12.05 Uhr auf Kickers Offenbach. In der Parallelgruppe sind der FSV Frankfurt, die U 23 des FC Schalke 04 und die Sportfreunde Siegen am Ball. Die Halbfinals sollen ab 13.52 Uhr über die Bühne gehen. Das Endspiel ist für 15.05 Uhr vorgesehen.´

Sportdirektor Ivica Grlic ist am Samstag in der Halle am Ball. Die MSV-Traditionsmannschaft nimmt am „Budenzauber“ in Krefeld teil. Beginn im Königpalast ist um 11 Uhr. Der MSV trifft in der Vorrunde auf den FC Schalke 04 und die Uerdinger Legenden. Nach dem Vorrundenaus beim Turnier in Mülheim vor Wochenfrist soll es diesmal besser laufen.