Das aktuelle Wetter NRW 26°C
MSV Duisburg

MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen

10.09.2013 | 22:00 Uhr
MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
So sieht die Schmuckurkunde für die Anleihe über 1902 Euro aus.Foto: MSV

Duisburg.   Ab dem 14. September können die Anhänger des MSV Duisburg das Papier zeichnen und damit ihren Verein unterstützen. Der Drittligist will die vor der Saison geliehenen 3,3 Millionen Euro, die zum 1. Juli des kommenden Jahres fällig werden, durch den Ertrag zum großen Teil abbauen.

Im Prinzip sind sie ja viel zu schön zum Zerschneiden. Die Schmuckurkunden, die der MSV Duisburg – bei Zahlung des entsprechenden Gegenwerts – als optische Bestätigung seiner am Samstag startenden Fananleihe ausgibt, machen optisch schon was her und sind, wie der Name ja andeutet, ein Schmuck für die Wand jedes Fans, der auf diese Weise seinen Verein unterstützen will. Doch um in den Genuss der Zinsen zu kommen, müsste er halt genau das tun und beispielsweise auf der Anleihe für 111 Euro – angelehnt an das 111-jährige Bestehen des Vereins – den obersten Zinsschein mit dem Porträt von Bernard Dietz abtrennen. Ob das jeder macht, der auf diese Weise zur finanziellen Gesundung des MSV beitragen möchte? Den Zebras wäre natürlich umso mehr geholfen, wenn die Urkunde, die es auch im Wert von 500 oder 1902 Euro gibt, in ihrer Gesamtheit für immer erhalten bliebe . . .

Pauli-Papier wurde zum Erfolg

„Mit fünf Prozent Zinsen und einer Laufzeit von fünf Jahren wollen wir fünf Millionen Euro einsammeln“, brachte Vorstandsmitglied Robert Philipps die Ziele der Anleihe auf den Punkt. Große Vorbilder sind andere Klubs wie beispielsweise der FC St. Pauli, bei dem das Papier ein großer Erfolg wurde: Acht Millionen Euro brachte es in die Kasse. An Negativbeispiele wie die Tivoli-Anleihe von Alemannia Aachen, bei der sämtliche eingezahlten Beträge in die Insolvenzmasse des heutigen Viertligisten flossen, mag lieber niemand denken. „Die Risiken sind im Prospekt der Anleihe aufgelistet“, stellte Vereinschef Udo Kirmse aber klar, der sich dann auch optimistisch über die Perspektiven der Aktion zeigte: „Wir sind ziemlich sicher, dass der e.V. in der Lage sein wird, die Anleihe in fünf Jahren zurückzuzahlen.“

Die Porträts der Vereinslegenden Bernard Dietz, Ivica Grlic, Werner Krämer, Bachirou Salou und Rudi Seliger schmücken die Fananleihe für 111 Euro.Foto: MSV

Der Fan, auf dessen Hilfe der Verein hofft, wäre mit einer Anleihe für 100 Euro grundsätzlich mit im Boot. Dass damit allein die Ziele nicht erreicht werden können, ist auch Udo Kirmse klar: „Wir werden natürlich auch auf unsere Sponsoren zugehen, von denen wir hoffen, dass sie in gewissen Paketen die Anleihen zeichnen.“ Zu konkreten Prognosen, in welchem Ausmaß dies stattfinden könnte, ließ sich der Vorsitzende nicht hinreißen. Er stellte aber auch noch einmal fest: „Der Gesamtkapitalschnitt hat nur Sinn, wenn die Fananleihe gut gezeichnet wird.“

„Optimierung der finanziellen Strukturen beim MSV“

20 Prozent des Ertrages sind vorgesehen, um das Nachwuchsleistungszentrum zu stärken – durch Bau eines Kunstrasenplatzes und die Modernisierung der Umkleidekabinen. Der Rest fließt, wie der Verein es ausdrückt, in die „Optimierung der finanziellen Strukturen beim MSV“. Man wolle die Abhängigkeit von Banken und einzelnen Investoren weiter reduzieren. Heißt im Klartext: Die vor der Saison geliehenen 3,3 Millionen Euro, die zum 1. Juli des kommenden Jahres fällig werden, sollen durch den Ertrag zum großen Teil abgebaut werden.

„Wir wollen aber nicht neue Schulden machen, nur um uns über Wasser zu halten“, betont Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied Ingo Wald. „Entweder schulden wir nur um – oder wir können uns am Stadionkauf beteiligen. Wenn wir Miteigentümer der Arena werden können, wäre das für mich eine intelligente Investition“, so Wald. In dieser Angelegenheit will er gemeinsam mit Udo Kirmse in der nahen Zukunft das Gespräch mit dem entscheidend beteiligten Ex-Vereinschef Walter Hellmich suchen.

Ab Mittwoch soll die vom MSV eigens zur weiteren Information eingerichtete Website unter der Adresse www.zebra-anleihe.de online sein.

Thomas Kristaniak


Kommentare
11.09.2013
12:46
MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
von Caiman47119 | #8

Naja, erst dachte ich mir: ja komm, da machste mal mit und gibst mal 111€! Aber mittlerweile traue ich der Sache nicht über den Weg, da werde ich lieber Mitglied und gehe regelmäßig ins Stadion. Im Fanshop kann man ja auch mal was kaufen gehen....!
Ich kann ja verstehen, das man für den Nachwuchs einen Kunstrasenplatz braucht, aber doch nicht in solch einer Situation! Was ist denn wenn Onkel Walla aus Dinslaken dem Verein in die Suppe spuckt und nein sagt zur Stadionmiete? Dann wird aus der Anleihe ganz schnell die "Allemania-Gedenk-Aktie"!

Grüße und ein trockenes Pokalspiel heute Abend!

11.09.2013
09:33
MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
von Raketenzebra | #7

Hier geht es nicht darum zu spekulieren, sondern unseren MSV zu unterstützen. Ja, der benötigt Knete, was denn sonst. Ja, hier wird Geld gesammelt. Ja, es gibt ein Risiko, deshalb heißen die Dinger ja auch "Risikoanleihe".
Wenn ich für 5% Zinsen, 100€ weggebe habe ich in 5 Jahren rund 25 € Zinsen. Also habe ich evtl nur 75 gegeben. Bin ich deshalb doof oder dumm oder was? Da ich keine Dauerkarte habe, mache ich das eben so. Dat Dingen Hänge ich mir auch gerahmt in mein Zimmer. 100pro!

2 Antworten
MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
von micha9721 | #7-1

25 Euro zurück würde bedeuten, dass die Verzinsung jährlich stattfindet.
Davon habe ich nichts gelesen und eher so verstanden, dass es die 100 Euro in 5 Jahren dann zurückgibt + 5 Euro.
Gut, muss man sich mal genauer anschauen, die Vertragsbedingungen. Aber ich glaube einfach nicht, dass die Verzinsung jährlich von statten geht.

MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
von micha9721 | #7-2

Hat sicher erledigt. 5% p.A.
Alles klar.

11.09.2013
09:10
MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
von Pokalschreck65 | #6

Hallo Vorstand! Ruft mich an, wenn ihr eure Hausaufgaben gemacht habt. ERST der Kapitalschnitt und Klärung der Stadionfrage, DANN Fananleihe. Alles andere ist Augenwischerei. Vera.... uns Fans bitte nicht nur um euren A... zu retten. Dieser Boomerang kommt garantiert zurück!!! Entweder ihr kriegt es jetzt so auf die Reihe, oder wir fangen ne Etage tiefer wieder OHNE Ballast an. Bis dahin müssen meinerseits Dauerkarte und Mitgliedschaft reichen!!!

11.09.2013
09:07
MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
von deimos | #5

Voraussetzung für ein Überleben des MSV ist nicht die Fananleihe sondern eine Herabsetzung der Arenabelastung. Man muss sich das mal vorstellen, ein Verein wie der 1.FC Köln zahlt neuerdings ca.2,5 Mio und der MSV steht soviel ich weiß immer noch bei 4,5 Mio! Nur wenn eine Herabsetzung dieser Belastung gelingt, bin ich bereit über eine Anleihe nachzudenken, denn 5 bis 6% sind ja nicht so schlecht.

11.09.2013
08:09
Irreführende Überschrift
von Jakobskaffee | #4

Die Überschrift suggeriert, dass die Fans durch die Anleihe dem Verein beim Schuldenabbau helfen. Die Fananleihe ist aber nichts anderes als neue Schulden zu machen. Wofür braucht der Verein jetzt weiteres Geld, dass ihm andere Kreditgeber für einen Zinssatz von 5 % offenbar nicht geben? Die Anleihe von St. Pauli ist hoffentlich auch nicht nur deshalb ein großer Erfolg, weil die Gelder noch nicht zurückgezahlt werden mussten...

Der MSV sollte in meinen Augen endlich mal anfangen durch kluge wirtschaftliche und sportpolitische Entscheidungen Geld zu verdienen, statt ständig neue Schulden zu machen.

11.09.2013
08:06
MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
von micha9721 | #3

Das klingt schon sehr nach Verzweiflung.Ein letzter Rettungsanker, danach ist man halt WIEDER in der Pflicht (Zinsen).
Ein ECHTER Schnitt wäre sinniger gewesen.

Ansonsten: Alle halbe Jahre (immer wenn die Lizenz geprüft/vergeben wird), wird uns der MSV verfolgen.

Ein Schrecken ohne Ende.

11.09.2013
06:26
MSV Duisburg will über Fananleihe Schulden abbauen
von bossprada | #2

#1
Dem Beitrag ist nichts hinzuzufügen , da sehe ich genauso.
Ich bin Fan durch und durch , aber nicht als Kind auf den Kopf gefallen,sondern immer auf den Hintern.

10.09.2013
23:36
Da kaufe ich doch lieber griechische Staatsanleihen ...
von nullacht | #1

Herr Kirmse ist sich "ziemlich sicher", dass der MSV nach Ende der Laufzeit das Geld nebst Zinsen zurückzahlt. Hier ist der Wunsch der Vater des Gedankens. Denn Herr Kirmse gibt auch fairerweise zu, dass es sich um ein "Risikopapier" handelt.

Da kaufe ich doch lieber griechische Staatsanleihen. Die haben bei ihrer Konsolidierung die EU, EZB sowie den Währungsfond im Boot. Dort ist zwar auch nicht sicher, ob bzw. wieviel Geld ich später zurückkriege, aber die griechische Variante scheint noch erfolgversprechender.

Übrigens: Welchen Anteil von den Anleihen zeichnet Walter Hellmich?

Aus dem Ressort
MSV-Kapitän Bohl behält nach Auftakt-Pleite die Ruhe
Steffen Bohl
Steffen Bohl, neuer Kapitän des Drittligisten MSV Duisburg, will mit den Zebras möglichst schnell in die Spur kommen. „Wir wissen alle, dass der Druck nach der ersten Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel bereits da ist. Damit müssen wir umgehen“, sagt er vor dem Duell mit Sonnenhof Großaspach.
MSV nach Auftaktpleite bereits unter Druck - Gegenwind droht
MSV-Kommentar
Der Auftakt der neuen Drittliga-Saison ging für den MSV Duisburg gründlich in die Hose. Bei einem weiteren Misserfolg so früh im neuen Spieljahr droht der Rückenwind für Neu-Coach Gino Lettieri zu Gegenwind zu werden. Schon jetzt stehen die Zebras also unter Druck. Ein Kommentar.
MSV-Coach Lettieri sieht sich nach Auftakt-Pleite bestätigt
MSV-Analyse
Nach dem 1:3 zum Drittligaauftakt beim SSV Jahn Regensburg spricht der neue Duisburger Coach von „viel Arbeit, die auf uns wartet.“ Die Rückkehr von Abwehrchef Branimir Bajic wird sich noch hinziehen. Manager Ivica Grlic stuft die Pleite als „extrem ärgerlich“ ein.
Der MSV Duisburg verliert zum Liga-Auftakt in Regensburg
3. Liga
Fehlstart für die Zebras: Der MSV Duisburg startet mit einer Niederlage in die neue Drittliga-Saison. Beim SSV Jahn Regensburg unterlag der Revierverein mit 1:3. Das Debüt des neuen Trainers Lettieri ging in die Hose.
MSV Duisburg fiebert dem Saisonstart in der 3. Liga entgegen
Saisonauftakt
Der MSV startet am Samstag mit dem Auswärtsspiel in Regensburg in die Saison. „Ich bin froh, wenn wir in den Bus steigen“, kann Neuzugang Dennis Grote seine erste Partie im Zebra-Dress kaum erwarten. Ein Schlitzohr und ein Torvorbereiter sollen die Duisburger gefährlicher machen.
Umfrage
Gino Lettieri ist neuer MSV-Trainer - Der richtige Mann?

Gino Lettieri ist neuer MSV-Trainer - Der richtige Mann?

 
Fotos und Videos
Fans feiern Lizenz für den MSV
Bildgalerie
Fußballfans
Fan-Flashmob beim MSV Duisburg
Bildgalerie
Fußballfans