MSV Duisburg verpflichtet Martin Dausch von Union Berlin

Neu beim MSV Duisburg: Martin Dausch.
Neu beim MSV Duisburg: Martin Dausch.
Foto: imago
Der 28-Jährige erzielte in 56 Zweitligaspielen acht Tore für den VfR Aalen und Union Berlin. In 75 Drittliga-Einsätzen traf Dausch 18-mal.

Duisburg.. Auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive ist Sportdirektor Ivica Grlic vom Drittligisten MSV Duisburg ein weiterer Coup gelungen. Martin Dausch wechselt von Union Berlin zu den Zebras - und das ablösefrei. Das bestätigte der MSV am Sonntagmittag. Dausch ist ein technisch starker und vor allem torgefährlicher Spieler, kam in der Hinserie unter dem neuen Trainer Norbert Düwel aber auf gerade einmal sieben Zweitligaeinsätze.

Insgesamt stehen 56 Zweitligaspiele (8 Tore) für den VfR Aalen und Union Berlin sowie 75 Drittliga-Einsätze (18 Treffer) für Aalen und den VfB Stuttgart II in seiner Vita. "Wir freuen uns, dass wir mit Martin einen Achter gefunden haben, der in unser Anforderungsprofil passt", erklärt Grlic: "Martin ist erfahren, hat seine Qualitäten und auch seine Torgefährlichkeit sowohl in der dritten als auch schon in der zweiten Liga unter Beweis gestellt." Dausch ist bereits am Sonntag im Trainingslager in Antalya-Lara eingetroffen und kann in den beiden noch geplanten Testspielen gegen die SG Sonnenhof Großaspach (13. Januar) und den aserbaidschanischen Erstligisten PFK Simurq Zaqatala (15. Januar) eingesetzt werden.

Grlic hatte schon vor dem Zwangsabstieg Interesse an Dausch. hatte, hat es zudem geschafft, ihn ablösefrei zum MSV zu lotsen. Dausch soll seine neue Mannschaft jetzt schnellsten kennenlernen, damit er zum Rückrundenauftakt gegen Halle sofort einsetzbar ist. (RS)