Das aktuelle Wetter NRW 17°C
MSV

MSV Duisburg startet mit Mini-Kader in die Drittliga-Saison

18.07.2013 | 15:04 Uhr
MSV Duisburg startet mit Mini-Kader in die Drittliga-Saison
Das neue MSV-Team vor dem Testspiel gegen den VfB Homberg.Foto: Fabian Strauch / WAZ FotoPool

Duisburg.  Für den MSV Duisburg war die Kaderplanung für die kommende Saison alles andere als einfach. Nach dem Lizenzentzug für die 2. Liga fiel die Mannschaft auseinander, die Verantwortlichen mussten fast aus dem Nichts ein Team zusammenstellen. Jetzt steht fest, wer in Liga drei für die Zebras auflaufen darf.

Kurz vor dem Saisonstart in die 3. Fußball-Liga am Samstag (14 Uhr) gegen den 1. FC Heidenheim hat Zwangsabsteiger MSV Duisburg seine vorläufige Mannschaft bekanntgegeben. 18 Spieler standen im offiziellen Kader, den der Verein am Donnerstag auf seiner Homepage veröffentlichte.

Sechs Akteure aus dem Zweitliga-Kader sind bei den Zebras geblieben: Marcel Lenz, Markus Bollmann, Branimir Bajic, Tanju Öztürk, Kevin Wolze und Sascha Dum. Aus dem eigenen Nachwuchs rücken Maurice Schumacher, Maximilian Güll und Julien Rybacki in die erste Mannschaft auf. Als Neuzugänge stehen bisher Michael Ratajczak, Matthias Kühne, Jens Wissing, Phil Ofosu-Ayeh, Tobias Feisthammel, Deniz Aycicek, Michael Gardawski, Kingsley Onuegbu und Patrick Zoundi fest.

"Bei Branimir Bajic und Jens Wissing sind noch finale Details zu klären. Da beide aber gegen Heidenheim ausfallen, haben wir dabei keinen Druck", sagte Sportdirektor Ivo Grlic. Bajic ist für die ersten drei Ligaspiele gesperrt, Wissing ist angeschlagen. Grlic ist derzeit auf der Suche nach weiteren Verstärkungen. "Gut möglich, dass noch vor dem Auftaktspiel ein weiterer Akteur dazu kommt."

Extrem kurze Vorbereitung für das neue MSV-Team

Dem MSV war nach der verweigerten Lizenz für die 2. Liga erst am 8. Juli durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) die Zulassung für die Drittklassigkeit erteilt worden. Danach wurde unter Coach Karsten Baumann das Training aufgenommen.

Im Anschluss an das Nachlizenzierungsverfahren kontrolliert der DFB die Ausgaben der Duisburger. (dpa/sid)

  1. Seite 1: MSV Duisburg startet mit Mini-Kader in die Drittliga-Saison
    Seite 2: Der Kader im Überblick

1 | 2



Kommentare
18.07.2013
17:59
MSV Duisburg startet mit Mini-Kader in die Drittliga-Saison
von racoon71 | #2

jau ist von den Namen her schon beachtlich was IVO da zusammengezaubert hat , nun fehlt noch was im Sturm oder im Mittelfeld ..

Für Mittelfeld wäre wie ich schon wo anders geschrieben habe der Maxi Nicu was er ist Arbeitslos ..

Sturm weis nicht ne Leihe wäre da auch nicht so schlecht ...

Was ist eigentlich mit den jungen Abwehrspieler Babacar MBengue der soll doch ganz gut gespielt haben ...

18.07.2013
15:43
MSV Duisburg startet mit Mini-Kader in die Drittliga-Saison
von JotZee | #1

Das ist aller Ehren wert. Reichlich Zweitliga-Erfahrung. Ivo Grlic: Super Job!
Und übermorgen brennt es an der Wedau. Was dem Tam fehlt wird das Publikum ergänzen.

Aus dem Ressort
MSV Duisburg träumt nach tollem Start von der 2. Liga
Analyse
Der MSV Duisburg hat sich in der 3. Liga etabliert und steht nach dem 3:1-Erfolg bei Hansa Rostock erstmals seit dem Lizenzentzug wieder auf einem Aufstiegsplatz. Dafür gibt es viele Gründe - auch wenn MSV-Trainer Gino Lettieri noch nicht auf die Tabelle schauen mag.
Kevin Wolzes Wandlung zum Führungsspieler beim MSV Duisburg
Personalie
Kevin Wolze, der Linksverteidiger des MSV Duisburg, zeigte im letzten Jahr durchwachsene Leistungen. Inzwischen geht der 24-Jährige selbstbewusst voran und versenkte beim 3:1 in Rostock einen Freistoß. „Ich habe mich in der Situation gut gefühlt und gesagt: Den mache ich“, so Wolze.
MSV Duisburg steht jetzt auf einem Aufstiegsrang
Erfolgsserie
Der MSV Duisburg steht nach dem 3:1-Sieg in Rostock erstmals seit dem Zwangsabstieg auf einem Aufstiegsplatz. Die Zebras stehen hinter Spitzenreiter Dynamo Dresden auf dem zweiten Platz. In Rostock lief es aber erst nach einem Donnerwetter des Trainers in der Halbzeitpause.
Klotz glänzt als MSV-Dauerläufer und Goalgetter - Note 1
Einzelkritik
Der MSV Duisburg baute dank eines 3:1-Auswärtssiegs beim FC Hansa Rostock seine Erfolgsserie in der 3. Liga aus. Maßgeblichen Anteil am Erfolg bei den Hanseaten hatte Nico Klotz, der sich als nimmermüder Doppeltorschütze die Bestnote verdiente. Die Einzelkritik.
Erfolgsserie des MSV Duisburg geht weiter - 3:1 in Rostock
12. Spieltag
Der MSV Duisburg hat in der 3. Liga seine Serie fortgesetzt und ist weiterhin ungeschlagen. Am 12. Spieltag besiegten die Zebras auswärts Hansa Rostock mit 3:1, nachdem sie zunächst mit einem 0:1 ein die Pause gegangen waren. Doch nach dem Ausgleich kam von den Hanseaten nichts mehr.
Umfrage
Drei Siege in Folge - geht es so weiter für den MSV?

Drei Siege in Folge - geht es so weiter für den MSV?

 
Fotos und Videos
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal