MSV Duisburg muss für die Lizenz noch nachbessern

MSV-Boss Ingo Wald kämpft mit seinem Team um die Lizenz für die nächste Saison.
MSV-Boss Ingo Wald kämpft mit seinem Team um die Lizenz für die nächste Saison.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Auflagen und Bedingungen – Vereinschef Ingo Wald vom MSV Duisburg spricht von einem siebenstelligen Betrag, den die Zebras nachweisen müssen.

Duisburg.. Am Mittwoch brachte der Briefträger Post vom DFB aus Frankfurt in die Geschäftsstelle des MSV Duisburg. Der Inhalt der Sendung beinhaltete nach Aussagen der Verantwortlichen wenig Überraschendes. Dass der MSV auf Anhieb die Spielgenehmigung für die kommende Drittliga-Spielzeit erhalten würde, hatten die Meidericher ohnehin nicht erwartet.

Der MSV muss in den nächsten Wochen Auflagen und Bedingungen erfüllen, um die Lizenz zu erhalten. MSV-Chef Ingo Wald sprach am Mittwoch vor dem Anpfiff des FVN-Pokalspiels in Oberhausen von einem siebenstelligen Betrag, den die Zebras noch nachweisen müssen.

Wald relativierte die Finanzierungslücke: „Das liegt auch daran, dass noch nicht alle Verträge, die wir eingereicht haben, unterschrieben sind.“

Noch keine Nachricht gibt es von der Deutschen Fußball-Liga (DFL), bei der der MSV Duisburg den Lizenzantrag für die 2. Bundesliga eingereicht hat.