Das aktuelle Wetter NRW 8°C
DFB-Pokal

MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro

30.10.2012 | 17:10 Uhr
Hat Sorgenfalten: MSV-Geschäftsführer Roland Kentsch.Foto: imago

Duisburg.  Nicht nur sportlich geht es im Wildpark am Mittwochabend um eine Menge. Bei einem Sieg gegen den KSC fließt auch eine ansehnliche Summe in die Vereinskasse. MSV-Geschäftsführer Roland Kentsch hätte eine Sorgenfalte weniger. Coach Kosta Runjaic trennt aber die wirtschaftliche Situation strikt von der sportlichen Lage.

Für den MSV Duisburg steht am Mittwochabend (19 Uhr/live im DerWesten-Ticker) eines der wichtigsten Saisonspiele überhaupt auf dem Programm. In der zweiten Runde des DFB-Pokals sind die Zebras um 19 Uhr beim ambitionierten Drittligisten Karlsruher SC zu Gast. Der finanziell angeschlagene MSV benötigt jede Einnahmequelle, um über die Runden zu kommen. Oder besser gesagt: in die nächste Runde.

Sollten die Meidericher den Fight beim KSC erfolgreich bestehen, winken 530.000 Euro für das Erreichen des Achtelfinales. Geschäftsführer Roland Kentsch hätte eine Sorgenfalte weniger. Coach Kosta Runjaic hat die knifflige Finanzlage im Hinterkopf, trennt aber die wirtschaftliche Situation strikt von der sportlichen Lage. „Wir sind uns bewusst, dass es Betrag X zu erzielen gibt. Das Geld würde uns mit Sicherheit sehr gut tun. Wir gehen die Partie in Karlsruhe wie einen Wettbewerb an. Ganz Deutschland schaut zu. Unser Ziel ist es, besser zu sein als der KSC. Deswegen heißt die Marschrichtung: Dahin fahren und gewinnen“, sagt der 41-Jährige.

„Wir machen uns genug Gedanken um unsere sportliche Situation“, erklärt Mittelfeldspieler Daniel Brosinski, „jeder kann natürlich extra etwas für die eigene Geldbörse tun, aber in erster Linie würde ein gutes Ergebnis Schwung für die Liga verleihen.“ Die Karlsruher nahmen zuletzt in der Liga Fahrt auf, schlugen die stark eingeschätzten Münsteraner 2:1 in Unterzahl. Der vom Platz gestellte Verteidiger Daniel Gordon ist allerdings nur im Ligabetrieb gesperrt. Gegen Duisburg kann der ehemalige Dortmunder auflaufen.

MSV
Brosinski von MSV-Trainer Runjaic angestachelt

Duisburgs Offensivspieler Daniel Brosinski hat für das Pokalspiel gegen seinen ehemaligen Verein Karlsruher SC 15 Karten für Familie und Freunde besorgt. „Brosi“ würde auch im Elfmeterschießen Verantwortung übernehmen und „einen stillen Jubel wird es garantiert nicht geben.“

Herausragend beim KSC: Der türkische Juniorennationalspieler Hakan Calhanoglu, der im Sommer einen Vierjahresvertrag beim Hamburger SV unterzeichnete, aber in dieser Serie noch „leihweise“ im Wildpark trickst. „Calhanoglu hat schon vier Freistoßtore erzielt. Der Junge ist ein guter Techniker, aber wir haben auch versierte Spieler in unseren Reihen. Und auch welche, die Freistöße schießen können“, zeigt sich Kosta Runjaic kämpferisch.

Julian Koch rückt in den Kader

Nach dem 2:0-Sieg beim SV Sandhausen gibt es für den Neu-Coach wenig Grund, an der Aufstellung etwas zu ändern. „Wir hatten als Team eine Laufleistung von 126 Kilometern. Das war der beste Wert in dieser Saison“, freut sich Runjaic. Julian Koch könnte indes nach seinem Debüt in der Reserve nun auch bei den Profis sein Comeback feiern. Der Publikumsliebling zählt in Karlsruhe wieder zum Kader.

MSV siegt in Sandhausen

Was Runjaic ebenfalls positiv stimmt: „Wir haben auswärts bisher gut ausgesehen, zuletzt zwei Siege in Folge eingefahren. Wir wollen das Spiel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für uns entscheiden.“ Runjaic selbstbewusst: „Bei einer normalen Leistung werden wir am Abend eine Runde weiter sein.“

Und Geschäftsführer Roland Kentsch wird etwas entspannter dreinblicken als zuletzt.

Thomas Tartemann



Kommentare
31.10.2012
21:58
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von lapofgods | #11

@fistingworld
Wir waren nicht gut, aber absolut gleichwertig. Und mehr ist bei uns nicht drin.Entweder reicht das oder halt nicht. es war ein enges Spiel, was wir diesmal hal blöderweise verloren haben. So ärgerlich das ist.

Aber Du hisst jetzt garantiert wieder die weiße Fahne, gibst auf (hast Du ja schon am 1.Spiletag - oder wars noch davor?) und forderst die Vereinauflösung wegen absoluter Chancenlosigkeit.

Das kennt man von Euch Schissern ja nicht anders.

31.10.2012
21:37
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von finnisworld | #10

Komm schon, Lappo...wir waren heute wieder richtig gut, aber die vielen Verletzten, der schlechte Schiri...der zu runde Ball...war halt Pech...

31.10.2012
21:06
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von lapofgods | #9

@Bodo58: Es hat noch mehr Gutes: Wir müssen nix mehr von Dir lesen.

31.10.2012
20:57
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von bodo58 | #8

Das Kapitel "Profifußball" beim MSV hat sich gerade um 20:50 Uhr erledigt. Schade, hat aber auch was gutes, ich muss mir diesen Dreck nicht mehr ansehen.

31.10.2012
11:38
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von GuenterSawitzki | #7

# Lapo
Wenn dir das Wasser bis Unterkante Oberlippe steht, dann bekommst du unten die Falten zuerst!
Ich hoffe das bessert sich nach dem Spiel gegen den KSC.

31.10.2012
09:59
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von racoon71 | #6

Naja wie soll man es sagen . Klar ist es ein wichtiges Spiel wegen der Kohle und all was dazu gehört , aber weis nicht denke auch wenn man gewinnt sind die Probleme eben mal kurz verschoben und nicht aufgehoben .

Heist dann wenn Gewinnen die Probleme im Winter sind etwas entspannter aber zum Sommer hin muss man wieder Kohle rankarren , ich weis nicht ist ein ewiger Rattenschwanz der sich da bildet und macht langsam keinen Spass mehr sorry

31.10.2012
09:47
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von Westmeiderich1902 | #5

#3 Richtig aber es muss nicht unbedingt ein attraktiver Gegner her sondern einen den man schlagen kann und noch ne Runde weiter kommt.Aber dazu muss man heute erst im Wildpark bestehen und das wird nicht leicht.Schon gar nicht mit ner normalen Leistung,was im Moment so als NORMAL bezeichnet wird.Den Spruch jeder kann was für die eigene Tasche tun hätte Brosinski sich schenken können genau wie die Feststellung das ein Sieg Schwung für die Liga bringt"PHRASENSCHWEIN LÄSST GRÜSSEN )Sieg einfahren und danach weiter punkten in der Liga um mehr geht es nicht.....

31.10.2012
08:07
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von Eifelzebra | #4

Und bitte ganz locker rangehen mit Jule, den brauchen wir noch öfter als in Karlsruhe

31.10.2012
06:20
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von Zebrus | #3

Ohne Wenn und Aber, dies ist das wichtigste Spiel in dieser Saison. Sowohl sportlich als auch finanziell! Die 500.000 und vielleicht ein attraktiver Gegner würden erst einmal ein paar Löcher stopfen und für die Moral sind Siege immer gut.
Wird sehr schwierig, wenn ich das Gegurke von Köln und Bochum (gegen 4. Ligisten!) ansehe. Positiv könnte sein, das Karlsruhe kein Hexenkessel sein wird, sondern eher ein leeres Stadion.

30.10.2012
22:28
MSV Duisburg hofft auf neuen Schwung und 530.000 Euro
von lapofgods | #2

Komisch, der Kentsch scheint die Sorgenfalten eher am Kinn als auf der Stirn zu haben, wenn ich mir das Bild da oben angucke. Ist auch nicht normal, oder?

Aus dem Ressort
Neuzugang Feltscher ist mit dem Kopf komplett beim MSV
Feltscher
Gino Lettieri , Trainer des Drittligisten MSV Duisburg, hält viel von seiner Neuerwerbung Rolf Feltscher: „Rolf hat Kraft für die Offensive und verbeißt sich regelrecht in seinen Kontrahenten.“ Der Außenverteidiger hat sich binnen weniger Wochen zum Stammspieler gemausert.
MSV-Manager Grlic: "Das Team hat einen starken Charakter"
Grlic-Interview
Nach 14 Spielen liegt der Fußball-Drittligist MSV Duisburg gut im Rennen um die Austiegsplätze. Manager Ivica Grlic spricht im Interview über die Entwicklung der Mannschaft, die Leistungstiefs bei den Neuzugängen, das Innenleben des umstrukturierten Kaders sowie einen möglichen Aufstieg.
MSV Duisburg hat Geduld mit Neuzugang Fabian Schnellhardt
Neuzugänge
Die jungen Neuzugänge schlugen beim Fußball-Drittligisten unterschiedlich ein. Tim Albutat eroberte sich auf Anhieb einen Stammplatz, Rolf Feltscher arbeitete sich über engagierte Trainingsleistungen in die erste Elf. Nur bei Fabian Schnellhardt fällt die Zwischenbilanz etwas dünner aus.
Der MSV Duisburg verliert das verflixte 13. Spiel
Serie
Die starke Serie von Partien ohne Niederlagen des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg riss bei der 0:2-Pleite in Cottbus. Manager Ivica Grlic sprach nach der Partie von einer vermeidbaren Niederlage. Und das lag nicht an der Elfmeter-Entscheidung des Schiedsrichters.
MSV-Kapitän Bohl kann Pleite gegen Ex-Klub nicht verhindern
Einzelkritik
Steffen Bohl hatte vor dem Spiel gehofft gegen seinen ehemaligen Klub jubeln zu dürfen. Daraus wurde aber nichts. Der MSV-Kapitän zeigte aber eine solide Partie. Nico Klotz und Dennis Grote blieben dabei unter ihren Möglichkeiten. Die Einzelkritik.
Umfrage
0:2 in Cottbus, auch den MSV hat's erwischt! Wie ist die erste Niederlage zu deuten?

0:2 in Cottbus, auch den MSV hat's erwischt! Wie ist die erste Niederlage zu deuten?

 
Fotos und Videos
MSV gewinnt 6:1 gegen Hönnepel
Bildgalerie
Niederrheinpokal
Tabellenführung verpasst
Bildgalerie
Viele Chancen vergeben
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag