Das aktuelle Wetter NRW 15°C
MSV Duisburg

MSV Duisburg gewinnt Test in Wuppertal mit 4:1

11.10.2012 | 21:53 Uhr
MSV Duisburg gewinnt Test in Wuppertal mit 4:1
Das Team von Kosta Runjaic gewann den Test in Wuppertal mit 4:1.Foto: Johannes Koziol/dapd

Duisburg.   Zur Pause lag Regionalligist Wuppertaler SV im Testspiel gegen MSV Duisburg noch mit 1:0 vorn. Dann drehten Zvonko Pamic, Christopher Mandiangu, Kevin Wolze und Toni da Silva die Partie zu Gunsten der Duisburger Profis - 4:1.

Der MSV Duisburg zeigte im Testspiel beim Regionalligisten Wuppertaler SV Borussia zwei Gesichter. Nach mäßigen 45 Minuten führten die Bergischen durch ein Kopfballtor durch Felix Haas (12.) 1:0, danach drehten die Zebras auf und fuhren einen 4:1-Sieg ein. „Die Mannschaft hat in drei Tagen acht Einheiten abgespult. Man merkte in diesem Freundschaftsspiel, dass die Jungs müde waren, aber trotzdem muss man sich in so einer Partie auch wehren. Wer in die Startelf will, muss mehr tun“, stellte Manager Ivica Grlic fest.

„Zunächst sah es nicht so gut aus“, räumte MSV-Trainer Kosta Runjaic ein, „wir haben uns schwer getan und das Leben selbst schwer gemacht. Bei einigen Spielern merkte man, dass wir viel trainiert haben. In der Halbzeit haben sich die Jungs selbst gepusht. Ich musste nicht viel sagen. Danach lief es bei uns besser.“

Die Duisburger hatten allerdings fast eine komplette Mannschaft draußen gelassen. Mit Dzemal Berberovic, Goran Sukalo, Branimir Bajic, Felix Wiedwald, Srdjan Baljak, Dustin Bomheuer, Ranisav Jovanovic, Julian Koch, Markus Bollmann und Jürgen Gjasula saßen etliche Stammspieler auf der Tribüne des Zoostadions. „Wir waren in kompletter Besetzung in Wuppertal“, setzt Kosta Runjaic auf den Zusammenhalt.

Bönig erstmals dabei

Mit einem 16-Meter-Schuss leitete Zvonko Pamic nach Wiederanpfiff die Wende ein (50.). 120 Sekunden später hob der eingewechselte Christopher Mandiangu den Ball mit einem schönen Lupfer zum 1:2 ins Netz. Einmal in Fahrt, erhöhte Kevin Wolze auf da-Silva-Vorlage auf 1:3 (56.). Der hereingekommene Sören Brandy war kurz darauf von WSV-Schlussmann Martin Klafflsberger nur durch ein Foul zu bremsen. Den fälligen Elfmeter versenkte Toni da Silva zum 1:4-Endstand (75.). „Im ersten Durchgang wurde ein klarer Elfmeter nach Foul an mir nicht gepfiffen. Wir hatten müde Beine, aber das soll keine Entschuldigung sein. Nach dem Wiederanpfiff haben die Jungs, die reinkamen, viel Schwung gebracht“, bilanzierte Stürmer Maurice Exslager.

Erstmals für den MSV am Ball war Außenverteidiger Philipp Bönig, der seit einigen Wochen mittrainiert, aber noch nicht verpflichtet wurde. „In der nächsten Woche setzen wir uns noch Mal zusammen“, so der ehemalige Bochumer Bönig, dem die Partie „Spaß machte“.

Wuppertaler SV Borussia – MSV Duisburg 1:4 (1:0)

MSV: Lenz – Kern (46. Mandiangu), Hoffmann (46. Öztürk), Lachheb (46. Abdullah), Bönig (65. Hennen) – Brosinski, Pamic, da Silva (76. Jevtic), Wolze (67. Somuah) – Exslager (46. Domovchiyski), Kastrati (54. Brandy).

Tore: 1:0 Haas (12.), 1:1 Pamic (50.), 1:2 Mandiangu (52.), 1:3 Wolze (56.), 1:4 da Silva (75./Foulelfmeter).

Thomas Tartemann

Kommentare
12.10.2012
17:05
MSV Duisburg gewinnt Test in Wuppertal mit 4:1
von Eifelzebra | #5

"Eine Verpflichtung von Bönig können wir uns gar nicht leisten..."

Denke mal, deshalb zieht sich das auch so erstaunlich lange, was er drauf hat...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
article
7186863
MSV Duisburg gewinnt Test in Wuppertal mit 4:1
MSV Duisburg gewinnt Test in Wuppertal mit 4:1
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/msv/msv-duisburg-gewinnt-test-in-wuppertal-mit-4-1-id7186863.html
2012-10-11 21:53
MSV,Zebras,MSV Duisburg,WSV,Wuppertal,Wuppertaler SV
MSV