Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball

MSV-Achtungserfolg im Test gegen Gladbach - Wechselgerüchte um Bomheuer

22.03.2013 | 22:39 Uhr
MSV-Achtungserfolg im Test gegen Gladbach - Wechselgerüchte um Bomheuer
Ranisav Jovanovic im Duell mit Gladbachs Martin Stranzl.Foto: Hayrettin Özcan

Duisburg.   MSV-Trainer Kosta Runjaic zeigte sich nach dem 0:0 gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach zufrieden. Um Duisburgs Innenverteidiger Dustin Bomheuer gibt es derweil heftige Wechselgerüchte Richtung Bundesliga. „Das käme für ihn zu früh, ich kann das beurteilen“, sagt Runjaic.

Für den Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg war das Freundschaftsspiel gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach ein Achtungserfolg. Die Zebras schlugen sich beim 0:0 vor 5404 Zuschauern in der Schauinslandreisen-Arena sehr ordentlich. Wenn Jürgen Gjasula (71./Schuss an den Innenpfosten) und Kevin Wolze (75./Lattenkopfball) nicht zu genau gezielt hätten, wäre sogar mehr drin gewesen.

Auch so zeigte sich Coach Kosta Runjaic, der insgesamt acht Spieler einwechselte, einverstanden mit dem Vergleich. „Mönchengladbach war ein sehr guter Gegner, auch wenn sie nicht ihre A-Elf am Start hatten. Borussia befindet sich auf dem Weg nach Europa, wir sind in der zweiten Liga auf dem Weg zum Klassenerhalt. Das war eine gute Überbrückung der Ligapause.“ Stürmer Maurice Exslager ergänzte: „Wir hatten tags zuvor noch hart trainiert. Die Partie hat vor allem für die Jungs Sinn gemacht, die zuletzt nicht so oft gespielt haben. Wenn man um Punkte spielt, ist natürlich mehr Feuer in den Begegnungen als in einem Freundschaftsspiel.“

Lob für Gjasula und Bollmann

Im ersten Durchgang prüfte Timo Perthel zunächst Borussen-Keeper Christofer Heimeroth (23.). Auf der Gegenseite musste Duisburgs Schlussmann Felix Wiedwald gegen Sven Michel (28.) und Mike Hanke (29.) retten. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der MSV sein Chancenplus gegen die Borussia deutlich. Martin Stranzl nagelte eine scharfe Hereingabe von Maurice Exslager fast ins eigene Tor (56.), die anschließende Ecke köpfte der aufgerückte Adli Lachheb genau in die Arme von BMG-Ersatztorhüter Janis Blaswich. Danach stand den Fohlen zwei Mal das Aluminium zur Seite. Positiv: Sowohl Regisseur Jürgen Gjasula, der zuletzt wegen Kniebeschwerden kürzer treten musste, als auch Innenverteidiger Markus Bollmann hielten bis zur Endphase durch. Runjaic: „Gjasu hat sich im Spiel gesteigert, Bolle kam immer besser in die Partie. Natürlich merkt man in einigen Situationen, dass die Praxis fehlt. Aber als ich ihn rausnehmen wollte, sagte Markus zu mir, er wäre gerade warm geworden. Er hat seine Aufgabe gut interpretiert.“

Nicht zum Einsatz kamen neben U-21-Nationalspieler Julian Koch (spielt mit Deutschland in Israel) auch Goran Sukalo, Benjamin Kern und Dustin Bomheuer. „Sukalo hatte im Training einen Rückschlag bei seiner Wadenverletzung. Er hat die Einheit abgebrochen. Wir müssen abwarten, ob es bis zum Ingolstadtspiel reicht“, so Coach Kosta. Dustin Bomheuer, um den es heftige Wechselspekulationen Richtung Bundesliga gibt (Runjaic: „Das käme für ihn zu früh, ich kann das beurteilen“), musste wegen einer leichten Zerrung passen und soll zu Wochenbeginn einen neuen Anlauf nehmen.

Benni Kern wurde am Donnerstag in Augsburg am Sprunggelenk operiert. Teamarzt Christian Schoepp: „Ich habe kurz mit ihm telefoniert. Wir konnten den Eingriff nicht aufschieben. Diese Saison kann er nicht mehr auflaufen, aber wir hoffen, dass Benni zur Sommervorbereitung wieder dabei ist.“

MSV Duisburg – Borussia M’gladbach 0:0

MSV: Wiedwald (46. Lenz) – Berberovic (68. Hennen), Bollmann (68. Bajic), Ibertsberger – Brandy (46. Brosinski), Öztürk, Gjasula (80. Domovchiyski), Perthel (46. Wolze), Baljak (46. Dum) – Jovanovic (46. Exslager).

Thomas Tartemann



Kommentare
24.03.2013
15:04
MSV-Achtungserfolg im Test gegen Gladbach - Wechselgerüchte um Bomheuer
von Eifelzebra | #2

Nur bei uns kosten Talente nix und Fans müssen Flaschenpfand sammeln zur Rettung der Lizenz. Wenn Du entweder auf der Kö in Ddorf oder bei Kik im Schlussverkauf die gleiche Qualität bekommst, dann kaufst Du bei Kik für 10% vom Preis auf der Kö, oder :-D

24.03.2013
07:26
MSV-Achtungserfolg im Test gegen Gladbach - Wechselgerüchte um Bomheuer
von gmeurb | #1

Sind wir eigentlich als Tabellenvierzehnter der zweiten Liga, der einzige Verein dem die jungen Talente weggeholt werden?
Da gibt es für die Bundesligisten doch weit mehr bei Platz 1 - 6 zu wildern!

Aus dem Ressort
MSV-Keeper Michael Ratajczak redet nicht über Druck
Ratajczak
Der Duisburger Torhüter hatte an der Auftaktniederlage der Zebras in Regensburg einige Tage zu knabbern. Er weiß, dass am Samstag gegen Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach der erste Sieg her muss. "Jetzt geht es darum, den Kopf frei zu bekommen und es besser zu machen.“
Pierre De Wit will sich seinen Platz beim MSV erarbeiten
De Wit
Dass der Stellvertreterposten nicht automatisch ein Freifahrtschein für den Ligabetrieb ist, musste Pierre De Wit bereits beim Auftakt in Regensburg feststellen. Dort musste er zunächst auf die Bank und Tim Albutat den Vortritt lassen. „Ich muss mir meinen Platz erarbeiten“, sagt „Piero“.
Bajic-Rückkehr ins MSV-Drittligateam noch nicht absehbar
MSV
Für Branimir Bajic waren die letzten Wochen die Hölle. Wegen seines Pfeifferschen Drüsenfiebers konnte der Abwehrchef des MSV nicht viel tun. „Ich bin ungeduldig. Da fällt das natürlich besonders schwer“, so der 34-Jährige, der sich über Einsätze in der Reserve auf das gewünschte Level bringen will.
MSV-Kapitän Bohl behält nach Auftakt-Pleite die Ruhe
Steffen Bohl
Steffen Bohl, neuer Kapitän des Drittligisten MSV Duisburg, will mit den Zebras möglichst schnell in die Spur kommen. „Wir wissen alle, dass der Druck nach der ersten Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel bereits da ist. Damit müssen wir umgehen“, sagt er vor dem Duell mit Sonnenhof Großaspach.
MSV nach Auftaktpleite bereits unter Druck - Gegenwind droht
MSV-Kommentar
Der Auftakt der neuen Drittliga-Saison ging für den MSV Duisburg gründlich in die Hose. Bei einem weiteren Misserfolg so früh im neuen Spieljahr droht der Rückenwind für Neu-Coach Gino Lettieri zu Gegenwind zu werden. Schon jetzt stehen die Zebras also unter Druck. Ein Kommentar.
Umfrage
Gino Lettieri ist neuer MSV-Trainer - Der richtige Mann?

Gino Lettieri ist neuer MSV-Trainer - Der richtige Mann?

 
Fotos und Videos
Fans feiern Lizenz für den MSV
Bildgalerie
Fußballfans
Fan-Flashmob beim MSV Duisburg
Bildgalerie
Fußballfans