Das aktuelle Wetter NRW 14°C
MSV

Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV

03.01.2013 | 16:19 Uhr
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
Die Tür beim MSV "steht für André Hoffmann (Foto) immer offen", sagte Duisburgs Sportdirektor Ivica Grlic.Foto: imago

Duisburg.   Der 19 Jahre alte Defensivspezialist galt als die Nachwuchshoffnung bei den Zebras, doch mit Hannover 96 klopfte ein prominenter (und potenter) Erstligist an die Tür. Außerdem ist 96-Trainer Mirko Slomka für seine erfolgreiche Arbeit mit jungen Spielern bekannt.

Nach Angaben der Niedersachsen unterschrieb Hoffmann einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 und wird künftig die Nummer 15 tragen. Über die Modalitäten des Transfers vereinbarten die Klubs Stillschweigen. Hoffmann spielte seit 2002 beim MSV, schaffte dort den Sprung von den Junioren zur Profi-Mannschaft und kam in der 2. Bundesliga insgesamt 37 Mal zum Einsatz (1 Tor). "Dass Andre früher oder später seine Chance in der ersten Bundesliga bekommt, war uns allen immer klar . Er hat eine Ausstiegsklausel, ist auf uns zugekommen, die Gespräche mit ihm und seinem Berater Wassily Krastanas waren zu jeder Zeit offen und ehrlich", erklärte Sportdirektor Ivica Grlic. "Andre hat sich diese Möglichkeit verdient. Natürlich tut sein Wechsel uns weh, aber Andre hat uns in all den Jahren mit seiner Art auch sehr, sehr viel gegeben. In Hannover wünschen wir ihm viel Glück – und Andre weiß, dass für ihn beim MSV die Tür immer offen steht."

Slomka: Hoffmann "ein leistungswilliger, charakterstarker Spieler"

Transferticker
Transferticker - Mehr Konkurrenz für Tim Wiese in Hoffenheim

Das Transferfenster ist geschlossen. Am 31. Januar um 18 Uhr verstrich für die deutschen Klubs die letzte Möglichkeit, neues Personal zu verpflichten. Wir bieten einen Überblick der Zu- und Abgänge der Klubs, die in der Saison 2012/13 in der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga spielen.

Hoffmanns neuer Trainer Slomka ist optimistisch, dass der Neue den Sprung packen wird: "André hat das Potenzial, sich bei uns durchzusetzen. Er ist nach meiner Einschätzung ein leistungswilliger, charakterstarker Spieler, der nicht umsonst auch in den U-Mannschaften schon Kapitän war. Ich freue mich, dass er sich für 96 entschieden hat. " Hoffmann verabschiedete sich mit emotionalen Worten am Donnerstag von der Westender Straße: "Wer mich kennt, der weiß, wie schwer mir der Abschied aus Duisburg fällt. Der MSV hat mir die Chance gegeben, Profifußballer zu werden, ich habe hier eine hervorragende Ausbildung genossen und mich immer wie in einer großen Familie gefühlt. Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei unseren Fans, die einen ganz wichtigen Teil des MSV ausmachen. Ich werde euch wirklich vermissen!"

Hoffmann trainiert ab Freitag mit Hannover

Gefunden auf...
Gefunden auf...

Der aktuelle U20-Nationalspieler wurde schon zwei Mal mit der Fritz-Walter-Medaille des Deutschen Fußball-Bundes ausgezeichnet: 2012 als U19-Junior sowie 2010 als U17-Junior jeweils in Silber. Hoffmann wird am Freitagvormittag zum ersten Mal mit seinem neuen Team in Hannover trainieren. Am Samstag fliegt Hoffmann gemeinsam mit der Mannschaft dann bis einschließlich Sonntag, 13. Januar 2013, ins Trainingslager an der portugiesischen Algarve. (RevierSport)

RevierSport



Kommentare
04.01.2013
20:37
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von racoon71 | #27

eben keiner von den leuten ist stinkig auf Andre Hoffmann ...

Nein die meisten richten sich einfach und da gehen die eben die decke hoch wegen der tollen aussagen vor ca 3wochen von WH das kein Leistungsträger geht und in den Artikel stand eben der Name Hoffmann und Wiedwald ..

Und passt auf Wiedwald geht auch ...

04.01.2013
16:00
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von Eifelzebra | #26

@25,

"Hat sich eigentlich irgendeiner von Euch Blitzbirnen (nicht persönlich nehmen) mal gefragt, was der SPIELER und MENSCH Andre Hoffmann will. Soweit ich das richtig gelesen habe, hat AH um den Wechsel gebeten, da er in Hannover die Chance bekommt - und auch verständlicherweise nutzen will - in der 1. Bundesliga zu spielen. Das muss man doch einem Fußballprofi mit entsprechendem Talent und Fähigkeiten zugestehen."

Wer bitte beklagt sich in diesem Forum über Andres Entscheidung? Lass den Senf mal ruhig in der Tube, der passt hier nicht hin. Und wenn du nicht mal die Möglichkeit (nur die Möglichkeit, mehr nicht) eines Zusammenhangs mit dem Darlehen unseres einzigen Retters zulässt - zumal angesichts des genannten Telefonats zwischen WH und Andre zu dem Wechsel - dann siehst Du wohl bewusst weg

04.01.2013
14:47
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von NUR_DER_MSV | #25

Auch hier meine Meinung zu dem Thema:
Ich bin eigentlich kein Fan von solchen Diskiussionsforen. Aber zu manchen Äußerungen und Kommentaren (die mich teilweise echt aufregen) muss man einfach mal seinen Senf dazu geben.
Hat sich eigentlich irgendeiner von Euch Blitzbirnen (nicht persönlich nehmen) mal gefragt, was der SPIELER und MENSCH Andre Hoffmann will. Soweit ich das richtig gelesen habe, hat AH um den Wechsel gebeten, da er in Hannover die Chance bekommt - und auch verständlicherweise nutzen will - in der 1. Bundesliga zu spielen. Das muss man doch einem Fußballprofi mit entsprechendem Talent und Fähigkeiten zugestehen.
Was hat also diese Entscheidung, die uns jetzt, wie manche schon richtig festgestellt haben, sportlich nicht umhauen wird, mit Herrn Hellmich zu tun??? Mag vielleicht sein, dass er seine Zustimmung geben musste. Aber dass der Transfer von WH ausging, ist doch eine absolut haarsträubende Verschwörungstheorie.

04.01.2013
09:44
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von Struckmann | #24

Also noch mal für alle die es noch nicht verstanden haben. Es ist klar das der MSV André nicht auf Dauer hätte halten können. Bei seiner Vertragsdauer hätte man in dieser Saison erst mal den Klassenerhalt schaffen können und ihn im Sommer verkaufen können! Und es hat ihn keiner als Messias angesehen. Aber der Kader des MSV ist nicht breit genug aufgestellt, um solch einen Abgang zu kompensieren.

04.01.2013
08:58
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von jorghino | #23

Ich finde es sehr schade, dass Hoffmann geht. Aber wer glaubt, wir würden große Talente auf Dauer halten ist ziemlich naiv. Dafür haben wir gar kein Geld. Hoffmann wäre eh spätestens nach Saisonende gegangen. Sportlich gesehen können wir diesen Verlust trotz allem gut kompensieren, mit Spielern wie Bomheuer oder Öztürk. Das 6er Mittelfeld mit Koch und Sukalo wäre eh gesetzt, genauso die Innenverteidigung.
Hoffmann macht jetzt den nächsten, konsquenten Schritt in die 1. Liga. 96 ist ein guter Verein, der ihn nicht verheizt, sondern langsam weiter aufbaut.

04.01.2013
08:07
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von Eifelzebra | #22

@boelli,

nun auch von mir volle Zustimmung zu Deinen Beiträgen!!!

04.01.2013
08:06
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von Eifelzebra | #21

@10,

du bist sehr frei darin, ein wenig Sarkasmus nach Deinem Verständnis zu interpretieren. Ich schrieb nix von Rendite, und bei dem Verhalten des Herrn H. aus D. gibt es verdammt viel Spielraum für Spekulationen. Das sei dem leidenden Fan gegönnt, Gerücht hin oder her.

Niemand spricht hier die Notwendigkeit ab, Geld zu besorgen oder den Umstand, dass Andre ohnehin vor einem Wechsel stand. Wenn Du genau hinschaust wirst Du aber erkennen, dass es um das WIE geht. Um Ivos Worte vor wenigen Tagen, als der Wechsel gerade ihm längst klar war. Um Hellmichs Worte, es würden keine Leistungsträger verkauft. Darum, dass andere Vereine für Spieler mit weniger guten Kritiken mehr an Ablöse kassieren, festgeschrieben oder nicht. Die Liste ist lang genug, auch in Liga 2.

04.01.2013
07:22
Es ist bitter....
von boelli | #20

Wahrscheinlich wird heißen, dass man WH nur falsch interpretiert habe...Langsam ist das alles ziemlich zum kotzen!
Wie will man etwas aufbauen, wenn man die jungen guten Spieler verkauft? Das ist nur ein Tod auf Raten - mehr nicht! Vielleicht kommt jetzt wieder so ein "Knaller-Transfer" wie Ailton.....Mit dieser Verpflichtung hat sich der MSV schon zum Gespött der Liga gemacht...Das der MSV dann auch noch als Lachnummer in die 3 Liga ansteigt hat der Verein wirklich nicht verdient. Macht die Bude zu und meldet Insolvenz an und gut ist! Das ist ja nicht mehr zu ertragen!

03.01.2013
23:19
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von finnisworld | #19

Eins ist klar...wenn Walter sagt "es darf kein Leistungsträger verkauft werden"...dann bedeutet das..."verkauft sofort Leistungsträger"...
...und wenn er sagt das zinslose Darlehn bleibt bestehen...dann ist die Kohle aus Hannover schon längst auf seinem Konto verbucht.
Hört auf euch was vorzumachen...

03.01.2013
22:03
Hoffmanns emotionaler Abschied vom MSV
von racoon71 | #18

Es war nicht richtig den er hatte noch 2 jahre Vertrag gehabt heisst im Sommer wäre es auch oki gewesen ihn gehen zu lassen und da werden die karten eh neu gemischt weil viele Verträge auslaufen ..

Tja das man Ihn jetzt hat abgegeben , ist ein stück weit so zu sehen .
der Klassenverbleib wird Sportlich nicht erreicht so hat man für Hoffmann noch Kohle bekommen denn bei Abstieg würde er für Nix gehen.

Da frag ich mich wie Planen die schon zweigleisig wobei noch nix entschieden ist und geben nun schon auf ...

Ist mir egal ich bin Sauer über den Tranfer und es ist mir auch egal ob der MSV sich nun Maierhofer oder was weis ich noch holen , wie einer schon schreibt Maierhofer wäre dumm nun zum MSV zu kommen wenn er sieht das Leistungsträger verramscht werden .

Aus dem Ressort
Vielseitigkeit in der Defensive des MSV Duisburg
MSV
In 20 Pflichtspielen im bisherigen Saisonverlauf hat Trainer Gino Lettieri schon eine Vielzahl von Abwehrformationen ausprobiert – nicht immer freiwillig. Am Sonntag in Münster könnte es wieder eine neue Variante geben - bald aber will Lettieri eine feste Formation finden.
Grote vor Duell mit Ex-Klub - MSV will Erfolg in Münster
Grote
Offensivmann Dennis Grote vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg trifft am Sonntag auf seinen ehemaligen Verein Preußen Münster. Zu seinen früheren Teamkollegen hat er noch guten Kontakt. Das unglückliche Pokalaus gegen Köln soll dann endgültig abgehakt sein.
Verkehrschaos vor Köln-Spiel sorgt für großen Ärger beim MSV
Verkehrschaos
Ivica Grlic schaffte es erst kurz vor dem Anpfiff des Pokalspiels zwischen dem MSV Duisburg und dem 1. FC Köln ins Stadion, Aufsichtsratschef Jürgen Marbach benötigte für die 700 Restmeter bis zum Stadion 110 Minuten - und verspricht nun Besserung.
MSV-"Stadionlösung" vollzogen - Restkredit läuft bis 2029
Arena
Fußball-Drittligist MSV Duisburg hat die erarbeitete „Stadionlösung“ mit der Eintragung ins Handelsregister des Amtsgerichts Duisburg auch formell vollzogen. Die MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA hält in der neu formierten Gesellschafterversammlung weiter 1,3 Prozent der Gesellschafteranteile.
MSV will aus Niederlage neue Energie schöpfen
Nachbericht
Duisburgs Manager Ivica Grlic fand nach dem Pokalaus gegen Köln aufbauende Worte für die Spieler. „In erster Linie tut es mir leid für die Jungs, dass sie sich nicht selbst belohnt haben. Alle haben viel für den Verein getan und positive Werbung betrieben. Wir können stolz auf das Team sein.“
Umfrage
0:2 in Cottbus, auch den MSV hat's erwischt! Wie ist die erste Niederlage zu deuten?

0:2 in Cottbus, auch den MSV hat's erwischt! Wie ist die erste Niederlage zu deuten?

 
Fotos und Videos
MSV verliert nach Elfmeterschießen
Bildgalerie
DFB Pokal
MSV verliert gegen Köln
Bildgalerie
DFB-Pokal
MSV holt einen Punkt
Bildgalerie
Fotostrecke
MSV gewinnt 6:1 gegen Hönnepel
Bildgalerie
Niederrheinpokal