Hellmich rettet dem MSV die Lizenz

Was wir bereits wissen
Der MSV Duisburg erfüllt die Auflagen für eine Lizenzierung in der nächsten Spielzeit. Rund zwei Millionen Euro brachten die Zebras kurzfristig auf. Auch dank der Hilfe des ehemaligen MSV-Chef Walter Hellmich.

Duisburg.. Aufatmen bei Geschäftsführer Roland Kentsch und Co. – der MSV Duisburg kann heute beruhigt die Unterlagen für die Nachlizenzierung bei der Deutschen Fußball-Liga einreichen. Nach Informationen der Redaktion musste der MSV zwei Millionen Euro aufbringen, um eventuellen Sanktionen aus dem Weg zu gehen.

Ex-MSV-Chef Walter Hellmich hatte wohl entscheidenden Anteil an der „Rettung“ der Lizenz. Mit Darlehen der Stadiongesellschafter (inklusive Hellmich) und der Hellmich-Marketing konnte der MSV einen entscheidenden Teil der Summe aufbringen. Hinzu kommt ein Bank-Darlehen.