Das aktuelle Wetter NRW 23°C
MSV Duisburg

Für Kern läuft’s derzeit gut beim MSV Duisburg

17.10.2012 | 20:21 Uhr
Für Kern läuft’s derzeit gut beim MSV Duisburg
Benjamin Kern hat sich in die Duisburger Stammelf zurück gekämpft.Foto: imago

Duisburg.   MSV-Coach Kosta Runjaic holte Benjamin Kern in die Mannschaft zurück. Seitdem ist er auf der Außenposition der Vierer-Abwehrkette eine Stammkraft. „Benni macht seine Sache sehr gut. Auf der rechten Seite ist zuletzt wenig angebrannt. Das ist auch sein Verdienst“, sagt Runjaic.

Wenn Benjamin Kern bei der Pressekonferenz des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg sitzt, kommt natürlich die klassische Kern-Frage. Wie auch am Mittwoch. Und MSV-Trainer Kosta Runjaic hätte sich seine scherzhaft formulierte Anmerkung „Pass auf, sag jetzt nichts Falsches“ auch sparen können. Wie in den Wochen zuvor ließ sich der Rechtsverteidiger erneut kein kritisches Wort entlocken. Gründe hätte er genug. Runjaic-Vorgänger Oliver Reck hatte den Verteidiger nicht mehr berücksichtigt, ihm sogar einen Vereinswechsel nahegelegt.

Kern, der auch unter Ex-Trainer Milan Sasic zeitweise außen vor war, will nicht nachkarten: „Dazu sage ich nichts. Fußball ist ein Tagesgeschäft, es geht nicht um Einzelschicksale, das Team zählt.“ Das Tagesgeschäft läuft derzeit gut für den 28-Jährigen. Coach Kosta holte ihn in die Mannschaft zurück, seitdem ist er auf der Außenposition der Vierer-Abwehrkette eine Stammkraft. „Benni macht seine Sache sehr gut. Auf der rechten Seite ist zuletzt wenig angebrannt. Das ist auch sein Verdienst“, würdigt der Trainer die Leistungen des 1,70-Meter-Mannes.

Auf der rechten Seite soll Kern auch am Freitag im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (18 Uhr/live im DerWesten-Ticker)für Ordnung sorgen. Dabei wird er es voraussichtlich mit einem ehemaligen Duisburger zu tun haben. Caiuby spielte bei den Schanzern zuletzt auf der linken Seite. In neun Spielen ersetzte der Mann, der in der Saison 2009/10 bei den Zebras nie richtig Fuß fassen konnte, drei Treffer. Im vergangenen Spieljahr ärgerte der Brasilianer seine Ex-Kollegen, als er beim 1:1 in Ingolstadt das Tor der Gastgeber vorbereitete, das am Ende mit Manuel Schäffler auch noch weiterer ehemaliger Duisburger erzielte. Für Kern, der in dieser Partie auf der Bank saß, war es unwichtig, dass ausgerechnet ehemalige Kollegen erfolgreich waren. „Gegentreffer ärgern mich immer, da ist es egal, wer trifft.“

Runjaic: „Er kennt seine Stärken“

MSV Duisburg
MSV-Spieler Markus Bollmann glaubt fest an sein Comeback

Für Markus Bollmann beginnt nach seinem Mittelfußbruch, den er sich schon in der vergangenen Woche im Training zugezogen hatte, der Kampf ums Comeback von neuem. Der Abwehrspieler des MSV Duisburg nimmt den Kampf an. Wenige Stunden nach der OP blickte er bereits nach vorne.

Zuletzt beim Sieg in Cottbus setzte es keinen Gegentreffer. „Wir standen gut, hatten zudem auch endlich ein bisschen Glück. Ich war mir an diesem Nachmittag sicher, dass uns hinten nichts passieren würde.“ Dass die Null stand, will Kern nicht allein an der Leistung der Abwehrkette festmachen: „Die komplette Mannschaft ist für die Defensive verantwortlich. wenn vorne zwei, drei Leute nicht mitmachen, wackelt es auch hinten.“

Kosta Runjaic sieht Kern als grundsoliden Spieler, der „sehr gut einschätzen kann, was er kann und was er nicht kann. Er spielt seine Stärken aus.“ Runjaic sieht bei Kern auch noch Entwicklungspotenzial: „Der rechte Fuß kann noch besser werden. Das kommt aber auch noch.“

Dirk Retzlaff


Kommentare
Aus dem Ressort
MSV nach Auftaktpleite bereits unter Druck - Gegenwind droht
MSV-Kommentar
Der Auftakt der neuen Drittliga-Saison ging für den MSV Duisburg gründlich in die Hose. Bei einem weiteren Misserfolg so früh im neuen Spieljahr droht der Rückenwind für Neu-Coach Gino Lettieri zu Gegenwind zu werden. Schon jetzt stehen die Zebras also unter Druck. Ein Kommentar.
MSV-Coach Lettieri sieht sich nach Auftakt-Pleite bestätigt
MSV-Analyse
Nach dem 1:3 zum Drittligaauftakt beim SSV Jahn Regensburg spricht der neue Duisburger Coach von „viel Arbeit, die auf uns wartet.“ Die Rückkehr von Abwehrchef Branimir Bajic wird sich noch hinziehen. Manager Ivica Grlic stuft die Pleite als „extrem ärgerlich“ ein.
Der MSV Duisburg verliert zum Liga-Auftakt in Regensburg
3. Liga
Fehlstart für die Zebras: Der MSV Duisburg startet mit einer Niederlage in die neue Drittliga-Saison. Beim SSV Jahn Regensburg unterlag der Revierverein mit 1:3. Das Debüt des neuen Trainers Lettieri ging in die Hose.
MSV Duisburg fiebert dem Saisonstart in der 3. Liga entgegen
Saisonauftakt
Der MSV startet am Samstag mit dem Auswärtsspiel in Regensburg in die Saison. „Ich bin froh, wenn wir in den Bus steigen“, kann Neuzugang Dennis Grote seine erste Partie im Zebra-Dress kaum erwarten. Ein Schlitzohr und ein Torvorbereiter sollen die Duisburger gefährlicher machen.
Pokal-Derby im Leichtathletikstadion
Fußball
Da es kein Sicherheitskonzept für die Grunewaldkampfbahn gibt, darf der DFV 08 das Niederrheinpokalspiel gegen den MSV Duisburg nicht auf der heimischen Anlage austragen. Anstoß ist am 17. August um 17 Uhr.
Umfrage
Gino Lettieri ist neuer MSV-Trainer - Der richtige Mann?

Gino Lettieri ist neuer MSV-Trainer - Der richtige Mann?

 
Fotos und Videos
Fans feiern Lizenz für den MSV
Bildgalerie
Fußballfans
Fan-Flashmob beim MSV Duisburg
Bildgalerie
Fußballfans