Das aktuelle Wetter NRW 19°C
2. Liga

Fromlowitz vermisst Körpersprache beim MSV

19.09.2011 | 00:13 Uhr

Duisburg.  MSV-Schlussmann Florian Fromlowitz fand nach dem mageren 1:1 gegen Union Berlin klare Worte. Durch Rückstände ließe sich die Elf zu leicht aus der Bahn werfen. Der Keeper rechnet nicht mit einer schnellen Wende.

Auch MSV-Torwart Florian Fromlowitz war nach dem Spiel auf Schiedsrichter Harm Osmers nicht gut zu sprechen. Ein 2:1-Sieg über Union Berlin hätte möglicherweise die Bremse bei einigen Akteuren gelöst. „Der Treffer von Emil Jula war kurz vor Schluss kein Abseits. So ein Moment tut natürlich weh. Durch so etwas kann eine Wende entstehen“, ärgerte sich Fromlowitz.

Der ehemalige Hannoveraner ordnete das Unentschieden realistisch ein. „Nach dem Spielverlauf mussten wir mit dem Remis zufrieden sein, auch wenn ein 1:1 gegen Union nicht unser Anspruch ist. Der Freistoß von Mattuschka landete an unserem Pfosten, so ein Ding kann man auch noch verlieren.“

„Ein langer Prozess“

Durch den frühen Rückstand, den die Zebras im Saisonverlauf bereits mehrfach erlebten, spürte Fromlowitz bei seinen Kollegen „eine Blockade und Verunsicherung.“ Der 23-Jährige: „Nach der Pause haben wir es besser gemacht, nicht mehr so viele lange Bälle gespielt. Aber von der ersten Halbzeit war ich enttäuscht und sauer. Wir haben in der Kabine gesagt: Leute, so geht es nicht. Wir alle tragen das Zebra-Wappen auf der Brust und müssen anders auftreten.“

MSV holt mageren Punkt

Die Frage, ob es intern bei der aus vielen Nationalitäten und Charakteren zusammengestellten Formation stimmt, beantwortet Florian Fromlowitz deutlich: „Es brodelt bei uns nicht. Aber die Körpersprache ist ein Problem. Das macht den Gegner stark, wenn er das bei uns bemerkt. Da müssen viele an sich arbeiten. Wir müssen von Beginn an positiv auftreten und die Brust rausstrecken.“

Der Schlussmann setzt darauf, dass der MSV Duisburg Stück für Stück aus der unteren Region nach oben kommt. „Wir hatten uns alle bisher mehr vorgestellt. Bei uns soll etwas entstehen, aber wir müssen uns alles hart erarbeiten. Unser nächster Gegner VfL Bochum strotzt auch nicht gerade vor Selbstvertrauen, das müssen wir ausnutzen.“

Allerdings rechnet Fromlowitz nicht damit, dass die Wende im Eiltempo vollzogen werden kann: „Das ist ein Prozess, der auch noch etwas länger dauern kann.“

DerWesten

Kommentare
20.09.2011
14:59
Fromlowitz kritisiert Körpersprache beim MSV
von Pokalschreck65 | #17

Das ist ja gerade das Problem des Sasic-Systems!!!
Gjasula gehört neben Sukalo als offensiverer Sechser! Nur da kann er seine spielerischen Fähigkeit...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
S04 schießt MSV 5:0 ab
Bildgalerie
DFB-Pokal
article
5077270
Fromlowitz vermisst Körpersprache beim MSV
Fromlowitz vermisst Körpersprache beim MSV
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/msv/fromlowitz-vermisst-koerpersprache-beim-msv-id5077270.html
2011-09-19 00:13
MSV