Das aktuelle Wetter NRW 22°C
MSV Duisburg

Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen

18.10.2012 | 22:00 Uhr
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
MSV-Trainer Kosta Runjaic hofft auf einen Sieg gegen den FC Ingolstadt.Foto: Sascha Droemer

Duisburg.   Um endlich vom letzten Platz in der 2. Bundesliga los zu kommen, fordert MSV-Trainer Kosta Runjaic drei Punkte im Spiel gegen Ingolstadt ein. Für Runjaic ist die Partie richtungsweisend: „Wenn wir gewinnen, können wir endlich den Anschluss herstellen.“

Für Coach Kosta ist die Zeit der Schmerzen noch lange nicht vorbei. „Wenn ich auf die Tabelle schaue, habe ich immer noch starke Schmerzen. 6:19 Tore, letzter Platz. Das tut weh“, sagt Kosta Runjaic vor dem Zweitliga-Fußball-Spiel des MSV Duisburg gegen den FC Ingolstadt (Freitag, 18 Uhr, Schauinsland-Reisen-Arena).

Der Trainer sieht zwar den „leichten Aufwärtstrend meiner Mannschaft“, hat seinen Jungs unter der Woche aber deutlich gemacht, dass die Lage trotz der ersten Erfolgserlebnisse weiterhin ernst ist. Genau genommen sogar ernster als beim Amtsantritt des neuen Übungsleiters am 3. September. „Damals hatten wir drei Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, jetzt sind es schon vier“, merkt der 41-Jährige an.

16-jähriges Talent Julien Rybacki empfiehlt sich für die Profis

Die Länderspielpause nutzte der Trainer, um mit seiner Mannschaft an grundlegenden Dingen zu arbeiten . Mit der Arbeit auf dem Trainingsplatz war Runjaic in den letzten zwölf Tagen zufrieden. Die beiden Testspielauftritte seiner Mannschaft ärgerten Runjaic hingegen. Vor allem das interne Match gegen eine Kombination der U 23, U 19 und U 17, das die Profis am Dienstag mit 7:2 gewannen, verursachte weitere seelische Schmerzen beim Trainer: „Wir haben mit unserer A-Mannschaft gespielt und fangen uns in der ersten Halbzeit zwei Tore ein. Das kann einfach nicht sein.“

MSV Duisburg
Für Kern läuft’s derzeit gut beim MSV Duisburg

MSV-Coach Kosta Runjaic holte Benjamin Kern in die Mannschaft zurück. Seitdem ist er auf der Außenposition der Vierer-Abwehrkette eine Stammkraft. „Benni macht seine Sache sehr gut. Auf der rechten Seite ist zuletzt wenig angebrannt. Das ist auch sein Verdienst“, sagt Runjaic.

Zumindest konnte der zweifache Torschütze der Youngster Julien Rybacki, der als 16-Jähriger bereits im letzten Wintertrainingslager in der Türkei dabei war, ein positives Signal senden. Runjaic: „Er hat sich empfohlen. Es kann sein, dass er demnächst auch ein paar mal bei den Profis mittrainiert.“

MSV-Kapitän Branimir Bajic ist leicht angeschlagen

Um den Schmerz zu lindern, fordert der Trainer drei Punkte ein. Im Gegensatz zu den letzten Partien steht der MSV nun unter dem Druck, das Spiel selbst gestalten zu müssen. Gegen Kaiserslautern, Braunschweig, Hertha BSC und Cottbus konnten die Zebras den Gegner kommen lassen und reagieren. Gegen die Ingolstädter, die mit einem Remis gut leben könnten, muss der MSV das Heft selbst in die Hand nehmen. Für Runjaic ist die Partie richtungsweisend : „Wenn wir gewinnen, können wir endlich den Anschluss herstellen.“

Über körperliche Schmerzen klagt beim MSV abseits der Langzeitverletzten derzeit nur Branimir Bajic. Der Kapitän musste mit Achillessehnen-Problemen unter der Woche einen Gang zurückschalten. Sein Einsatz ist jedoch nicht gefährdet.

Dirk Retzlaff



Kommentare
19.10.2012
15:43
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
von lapofgods | #6

Achso, sowas steht da zwischen Zeilen? D.h. sonst und bei kleineren Rückständen wollen wir nicht gewinnen?

19.10.2012
13:15
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
von MSV63 | #5

Man muss zwischen den Zeilen lesen,um den Sinn der Kopfzeile zu verstehen.Als Coach Kosta übernahm,war man 3 Punkte von einem Nichtabstiegsplatz entfernt.Trotz des Auswärtssiegs beträgt der Abstand nun 4 Punkte.Deswegen ist ein Sieg gegen Ingolstadt immens wichtig.

19.10.2012
09:33
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
von Eifelzebra | #4

Endlich mal eine richtig kreative Überschrift, da ist der leidende Fan sofort erleichtert :-D
Danke, Herr Retzlaff, mein Tag ist gerettet

19.10.2012
06:57
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
von Pokalschreck65 | #3

Und wer sagt eigentlich, daß Audi-Town sich hinten reinstellt oder gar mit nem Punkt sehr zufrieden wäre. Ein 3er wird ein hartes Stück Arbeit werden! Hoffe auf ne ähnlich starke Leistung wie gegen Hertha. Dann kann´s evtl. klappen. Freu mich nachher dabei zu sein!
Viel Glück, Jungs!!!

18.10.2012
23:27
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
von Westender | #2

Das ist ja mal ganz was neues..

18.10.2012
22:38
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
von lapofgods | #1

"Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen" - Echt? Hätte ich nicht gedacht.

Aus dem Ressort
1:1 gegen Arminia Bielefeld - Der MSV tritt auf der Stelle
6. Spieltag
Im dritten Heimspiel der Saison gibt es für den Duisburger Drittligisten die dritte Punkteteilung nach einer Führung. Nach dem ersten Saisontor für Mittelstürmer Kingsley Onuegbu gleicht Julian Börner für Arminia Bielefeld aus. Der "King" muss obendrein auch noch angeschlagen raus.
Albutat bester Duisburger beim 1:1 gegen Bielefeld - Note 2
Einzelkritik
Es war kaum mehr als ein durchschnittliches Drittliga-Spiel, dieses 1:1 des MSV Duisburg gegen Arminia Bielelfeld. Außer dem sehenswerten 1:0 durch Onuegbu brachte der MSV kaum Außergewöhnliches zustande. Dennoch positiv auffällig: Tim Albutat, über den fast alles lief beim MSV. Die Einzelkritik.
Wieder nur Remis für den MSV - 1:1 gegen Arminia Bielefeld
6. Spieltag
Für den MSV Duisburg gab es am 6. Spieltag der 3. Liga das vierte Unentschieden. Die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri trennte sich vor heimischer Kulisse von Arminia Bielefeld mit einem 1:1. Kingsley Onuegbu hatte die Zebras in Führun gebracht, Julian Börner glich für die Ostwestfalen aus.
Der MSV Duisburg verpflichtet Enis Hajri bis zum Saisonende
Hajri
Drittligist MSV Duisburg reagiert auf seine personellen Probleme und verpflichtet Enis Hajri, der zuletzt schon als MSV-Trainingsgast am Ball war. Der gebürtige Stuttgarter, der für Tunesien vier Länderspiele bestritt, erhält einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr.
Rückkehr zum MSV löst bei Bielefelds Meier kein Kribbeln aus
Meier
Trainer Gino Lettieri sieht seine Zebras in der 3. Liga auf einem guten Weg, muss aber aufgrund einiger Verletzungsprobleme imrovisieren. Das Duell mit Arminia Bielefeld und Ex-Trainer Meier besitzt für den MSV-Coach einen wichtigen Charakter: "Wir können sehen, wie weit wir schon sind."
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal
Autogrammstunde der MSV-Oldies
Bildgalerie
MSV-Oldies