Das aktuelle Wetter NRW 12°C
MSV Duisburg

Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen

18.10.2012 | 22:00 Uhr
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
MSV-Trainer Kosta Runjaic hofft auf einen Sieg gegen den FC Ingolstadt.Foto: Sascha Droemer

Duisburg.   Um endlich vom letzten Platz in der 2. Bundesliga los zu kommen, fordert MSV-Trainer Kosta Runjaic drei Punkte im Spiel gegen Ingolstadt ein. Für Runjaic ist die Partie richtungsweisend: „Wenn wir gewinnen, können wir endlich den Anschluss herstellen.“

Für Coach Kosta ist die Zeit der Schmerzen noch lange nicht vorbei. „Wenn ich auf die Tabelle schaue, habe ich immer noch starke Schmerzen. 6:19 Tore, letzter Platz. Das tut weh“, sagt Kosta Runjaic vor dem Zweitliga-Fußball-Spiel des MSV Duisburg gegen den FC Ingolstadt (Freitag, 18 Uhr, Schauinsland-Reisen-Arena).

Der Trainer sieht zwar den „leichten Aufwärtstrend meiner Mannschaft“, hat seinen Jungs unter der Woche aber deutlich gemacht, dass die Lage trotz der ersten Erfolgserlebnisse weiterhin ernst ist. Genau genommen sogar ernster als beim Amtsantritt des neuen Übungsleiters am 3. September. „Damals hatten wir drei Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, jetzt sind es schon vier“, merkt der 41-Jährige an.

16-jähriges Talent Julien Rybacki empfiehlt sich für die Profis

Die Länderspielpause nutzte der Trainer, um mit seiner Mannschaft an grundlegenden Dingen zu arbeiten . Mit der Arbeit auf dem Trainingsplatz war Runjaic in den letzten zwölf Tagen zufrieden. Die beiden Testspielauftritte seiner Mannschaft ärgerten Runjaic hingegen. Vor allem das interne Match gegen eine Kombination der U 23, U 19 und U 17, das die Profis am Dienstag mit 7:2 gewannen, verursachte weitere seelische Schmerzen beim Trainer: „Wir haben mit unserer A-Mannschaft gespielt und fangen uns in der ersten Halbzeit zwei Tore ein. Das kann einfach nicht sein.“

MSV Duisburg
Für Kern läuft’s derzeit gut beim MSV Duisburg

MSV-Coach Kosta Runjaic holte Benjamin Kern in die Mannschaft zurück. Seitdem ist er auf der Außenposition der Vierer-Abwehrkette eine Stammkraft....

Zumindest konnte der zweifache Torschütze der Youngster Julien Rybacki, der als 16-Jähriger bereits im letzten Wintertrainingslager in der Türkei dabei war, ein positives Signal senden. Runjaic: „Er hat sich empfohlen. Es kann sein, dass er demnächst auch ein paar mal bei den Profis mittrainiert.“

MSV-Kapitän Branimir Bajic ist leicht angeschlagen

Um den Schmerz zu lindern, fordert der Trainer drei Punkte ein. Im Gegensatz zu den letzten Partien steht der MSV nun unter dem Druck, das Spiel selbst gestalten zu müssen. Gegen Kaiserslautern, Braunschweig, Hertha BSC und Cottbus konnten die Zebras den Gegner kommen lassen und reagieren. Gegen die Ingolstädter, die mit einem Remis gut leben könnten, muss der MSV das Heft selbst in die Hand nehmen. Für Runjaic ist die Partie richtungsweisend : „Wenn wir gewinnen, können wir endlich den Anschluss herstellen.“

Über körperliche Schmerzen klagt beim MSV abseits der Langzeitverletzten derzeit nur Branimir Bajic. Der Kapitän musste mit Achillessehnen-Problemen unter der Woche einen Gang zurückschalten. Sein Einsatz ist jedoch nicht gefährdet.

Dirk Retzlaff

Kommentare
19.10.2012
15:43
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
von lapofgods | #6

Achso, sowas steht da zwischen Zeilen? D.h. sonst und bei kleineren Rückständen wollen wir nicht gewinnen?

Funktionen
Fotos und Videos
Arena-Tag und Testspiel beim MSV
Bildgalerie
MSV Duisburg
Viel Geduld für Pokal-Karten
Bildgalerie
MSV Duisburg
article
7206377
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
Coach Kosta will mit dem MSV Duisburg gegen Ingolstadt siegen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/msv/coach-kosta-will-mit-dem-msv-duisburg-gegen-ingolstadt-siegen-id7206377.html
2012-10-18 22:00
MSV, Duisburg, MSV Duisburg, Kosta Runjaic, Coach Kosta, 2. Bundesliga, Fußball
MSV