4000 Euro Geldstrafe für den MSV Duisburg wegen Bengalos

Bengalos im Duisburger Block kosten dem Verein 4000 Euro Strafe.
Bengalos im Duisburger Block kosten dem Verein 4000 Euro Strafe.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Das DFB-Sportgericht hat den MSV Duisburg zu einer Geldstrafe von 4000 Euro verurteilt. Duisburger "Fans" hatten auf der Tribüne Bengalos gezündet.

Duisburg.. Drittligist MSV Duisburg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro belegt worden.Dies teilte der DFB am Freitag mit.

Vor Beginn des Drittligaspiels bei der SG Sonnenhof Großaspach am 13. Dezember 2014 wurden im Duisburger Zuschauerblock eine Rauchbombe und acht Bengalische Feuer gezündet.

Zudem wurden aus demselben Zuschauerbereich während der Partie zwei Feuerzeuge und mehrere mit Bier gefüllte Plastikbecher in den Innenraum geworfen. Dabei sind zwei Ordner mehrmals von den Flüssigkeiten getroffen worden.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig. (dpa)