Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Champions League

Messi trifft doppelt - Barcelona erreicht das Halbfinale

03.04.2012 | 22:42 Uhr
Funktionen
Messi trifft doppelt - Barcelona erreicht das Halbfinale
Doppelpack für Barca: Lionel Messi (r.) traf zweimal vom Elfmeterpunkt.Foto: Reuters

Barcelona.  Zum fünften Mal in Folge schaffte der FC Barcelona den Sprung ins Halbfinale der Champions League. Nach einem 0:0 im Hinspiel besiegte der Titelverteidiger den AC Mailand im Rückspiel mit 3:1. Weltfußballer Lionel Messi traf zweimal vom Elfmeterpunkt.

Lionel Messi und der FC Barcelona bleiben in der Champions League das Maß aller Dinge und jagen weiterhin Rekorde. Der argentinische Weltfußballer legte bei seiner Gala mit zwei Treffern den Grundstein zum verdienten 3:1 (2:1) über den italienischen Meister AC Mailand. Damit zog Barca als erster Klub zum fünften Mal in Folge ins Halbfinale der Königsklasse ein und wahrte damit gleichzeitig die Chance als erstes Team seinen Titel zu verteidigen. Im ersten Duell in Mailand hatten sich beide Mannschaften 0:0 getrennt.

Mit seinem ingesamt 50. Tor in der Königsklasse hatte Messi die Katalanen (11., Foulelfmeter) in Führung gebracht und mit Tor Nummer 14 im laufenden Wettbewerb, ebenfalls per Foulelfmeter (41.), für einen Champions-League-Rekord gesorgt. Andres Iniesta (53.) setzte vor 94.629 Zuschauern den Schlusspunkt hinter einer starken Vorstellung der Gastgeber, die sich auch durch das zwischenzeitliche 1:1 durch Antonio Nocerino (33.) nicht irritieren ließen.

Chelsea ist wahrscheinlich Barcelonas Halbfinal-Gegner

Im Halbfinale am 18. und 24. April muss die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola zuerst beim Sieger der Begegnung zwischen dem FC Chelsea und Benfica Lissabon antreten. Das Hinspiel hatten die Engländer mit 1:0 gewonnen.

Barcelona und Messi nahmen vom Anpfiff an Fahrt auf und setzten Milan unter Druck. Den ersten Warschuss des argentinischen Wirbelwinds musste Christian Abbiati im Gehäuse der Italiener bereits in der fünften Minute. 120 Sekunden später verfehlte ein Schuss von Messi aus spitzem Winkel das Tor nur um Zentimeter. Am dritten Versuch hinderte Luca Antonioni den Ausnahmestürmer derart rustikal, dass der niederländischen Schiedsrichter Björn Kuipers ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt zeigte. Messi verwandelte sicher.

Der erste Champions-League-Treffer gegen ein italienisches Team machte Messi offenbar Lust auf mehr. Bei fast jedem der folgenden Angriffe, bei denen Barcelona gewohnt schnell und sicher den Ball durch die Reihen zirkulieren ließ, stand der 1,69 m große Fußball-Riese im Blickpunkt. Den Oldies aus Mailand blieb kaum eine Minute zum Durchatmen.

Der Tabellenführer der Serie A lauerte auf Konter, die jedoch zunächst schon in Strafraumnähe verpufften, bevor Nocerino nach einem sehenswerten Pass des ehemaligen Barca-Torjägers Zlatan Ibrahimovic mit dem ersten Torschuss der Italiener das überraschende 1:1 erzielte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Milans Torhüter bereits Mailands Torhüter Abbiati mehrfach in Verlegenheit gebracht.

Messi auch am dritten Tor beteiligt

Überhaupt stand die Begegnung unter dem Aspekt Messi gegen Abbiati. Gegen den zweiten Fouelelfmeter des Argentiniers nach einem Trikotzupfer von Routinier Alessandro Nesta gegen Gerard Pique hatte der 34-Jährige nicht den Hauch einer Chance. Den Schuss von Messi aus kurzer Distanz in der 44. Minute parierte er wiederum mit einem sehenwerten Reflex.

Auch nach dem Wiederanpfiff dominierte Barcelona, obwohl Milan seine Offensivbemühungen verstärkte. Auf der Gegenseite war Messi schließlich auch am 3:1 beteiligt, als sein abgefälschter Torschuss bei Iniesta landete und der Weltmeister souverän zur Entscheidung verwandelte.

sid

Kommentare
04.04.2012
19:34
Messi trifft doppelt - Barcelona erreicht das Halbfinale
von Rentner4rr | #2

das waren ja wieder 2 Elfmeter
zum lachen Barca wird durch die Schiries wie immer
eine Runde weiter gebracht wie vor 3 Jahren gegen Chelsea
wo angeblich Barcelona den Schiri einige Taler gegeben hat

04.04.2012
01:40
Messi trifft doppelt - Barcelona erreicht das Halbfinale
von oldgreywolve | #1

" Zu diesem Zeitpunkt hatte Milans Torhüter bereits Mailands Torhüter Abbiati mehrfach in Verlegenheit gebracht. "

Nochmal durchlesen und dann berichtigen!!!!!!

2 Antworten
Messi trifft doppelt - Barcelona erreicht das Halbfinale
von heidimaus | #1-1

hola oldgreywolve,
Nicht ärgern über die Fehler im Bericht. Der wurde mit der heissen Nadel gestrickt.
Glückwünsch für den Einzug ins Halbfinale. Wenn die Bayern jetzt noch die " Königlichen " besiegen, kann es zum Traumfinale FCB-FCB kommen und dann freust Du Dich, Der Master freut sich und ich auch. Also weiterhin Daumen drücken.
Grüße nach Barcelona!
Glück Auf!

Messi trifft doppelt - Barcelona erreicht das Halbfinale
von Master.of.Desaster | #1-2

Ach Herr Wolf,
wie hätte es die Heulsuse Möller ausgedrückt?
Milan oder Mailand, - egal, - Hauptsache Spanien!
Schick schon mal Deine Sekundanden rechtzeitig auf den Weg nach München, wenn Dein FCB gegen meinen FCB, zum ultimativen Höhepunkt antreten möchte.
Gruß aus Fischkopp- City

Aus dem Ressort
Bayern-Sieg zum Jahresausklang - 2:1 beim FSV Mainz
Fußball
Mainz (dpa) - Der FC Bayern München hat die Hinrunde der Fußball-Bundesliga dank Arjen Robben mit einem Last-Minute-Sieg abgeschlossen. Der...
Ultimatum an Katar - Fifa veröffentlicht doch Garcia-Bericht
Garcia-Report
Der ehemalige Fifa-Chefermittler Michael Garcia zweifelte an der Korrektheit der WM-Vergaben an Katar und Russland. Sein Bericht wird nun öffentlich.
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
Der SC Paderborn lässt sich keine Krise andichten
Bundesliga
Sie haben seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen und nur drei Punkte geholt, doch die Bosse des Bundesligisten SC Paderborn brechen nicht in Panik aus
Dankbarer Gegner? Schalke-Manager Heldt warnt vor dem HSV
Vorschau
Gegen den Hamburger SV steht am Samstag das letzte Spiel des Jahres für den FC Schalke 04 an. Für die Winterpause zeichnen sich Veränderungen ab.