Matthäus: Trainer-Laufbahn "eigentlich ad acta gelegt"

Der deutsche Fußball-Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat seine Trainer-Laufbahn so gut wie abgehakt.

"Es wäre bestimmt spektakulär, wenn man mich wieder als Trainer sehen würde. Aber das ist eigentlich ad acta gelegt", sagte der 54 Jahre alte Kapitän der deutschen Weltmeister von 1990 im Interview bei transfermarkt.de.

An Angeboten mangelt es ihm nach eigenen Angaben nicht. "Ich hätte jederzeit die Möglichkeit dazu. Aber ich will es nicht. Es passt nicht zu meiner aktuellen Lebensplanung", meinte er.

Matthäus war zuletzt von 2010 bis 2011 Trainer der bulgarischen Nationalmannschaft. Derzeit arbeitet er vor allem als TV-Experte. "Es passt alles, es steht alles in enger Verbindung mit dem Fußball. Es bewegt sich alles in eine Richtung. Ich muss mein Leben nicht mehr verändern", sagte Matthäus.