Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

Mario Balotelli verlangt Vaterschaftstest

04.07.2012 | 13:20 Uhr
Mario Balotelli verlangt Vaterschaftstest
Die italienische Stürmerstar Mario Balotelli will einen Vaterschaftstest macht.Foto: rtr

Rom.  Mario Balotelli will erst nach einem Vaterschaftstest ein Kind anerkennen, das seine Ex-Freundin Raffaella Fico erwartet. Der italienische Stürmerstar vermutet, dass die 24-Jährige sich in den Medien profilieren will. Balotelli, Doppel-Torschütze im EM-Halbfinale gegen Deutschland, schließt eine Versöhnung mit Fico aus.

Die möglicher Vaterschaft von Starstürmer Mario Balotelli sorgt weiter für Gesprächsstoff in Italien. Der Torjäger vom englischen Meister Manchester City will erst nach einem Vaterschaftstest ein Kind anerkennen, das seine Ex-Freundin Raffaella Fico erwartet. Nach ihrer Aussage sei Deutschland-Schreck Balotelli, der im EM-Halbfinale beide Tore gegen die deutsche Mannschaft geschossen hatte, der Vater. "Ich werde meine Verantwortung übernehmen, nachdem ich den Beweis meiner Vaterschaft habe", schrieb der 21-Jährige in einer Pressemitteilung.

Balotelli beschwerte sich, dass er von Bekannten und nicht direkt von dem 24 Jahre alten Showgirl, mit dem er bis April liiert war, von der Schwangerschaft erfahren habe. "Ich bin sehr enttäuscht", sagte er. Raffaella Fico sei bekannt genug, um die Schwangerschaft nicht ausnutzen zu müssen, um sich in den Medien zu profilieren. Eine Versöhnung mit der brünetten Neapolitanerin, mit der er einige Monate zusammen war, schloss Balotelli aus. "Seit der Trennung habe ich nichts mehr mit ihr zu tun gehabt", sagte er. (sid)


Kommentare
05.07.2012
15:01
Mario Balotelli verlangt Vaterschaftstest
von tomatenkiller_neo | #1

Dann warten wir doch erstmal die Hautfarbe des Volltreffers ab ...

Aus dem Ressort
Löw und Generation Lahm vor Krönung - "Pott nach Hause"
Fußball
Fußball-Deutschland ist für die größte Party der WM-Geschichte bereit! Voller Vorfreude und mit dem "richtigen Maß an Selbstvertrauen" wollen sich Joachim Löw und die Generation um Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger zu Weltmeistern krönen.
Löw-Elf gewappnet für mögliches Elfmeterschießen im Finale
WM-Finale
Joachim Löw warnte auf der letzten Pressekonferenz vor dem WM-Finale am Sonntag in Rio vor Überheblichkeit. Der Bundestrainer erwartet ein Duell "auf Augenhöhe" und will Gegner Argentinien nicht nur auf Lionel Messi beschränken. Dennoch will das DFB-Team selbstbewusst ins Endspiel gehen.
James Rodríguez: Kroos wäre großer Gewinn für Real
Fußball
Kolumbiens Torjäger James Rodríguez hat Fußball- Nationalspieler Toni Kroos in hohen Tönen gelobt. Er habe gegen ihn bei der U-17-WM in Südkorea gespielt, sagte er in einem Interview des spanischen Sportblatts "Marca".
Gladbacher Luuk de Jong wechselt nach Eindhoven
Fußball
Der niederländische Fußball-Stürmer Luuk de Jong wechselt von Bundesligist Borussia Mönchengladbach zur PSV Eindhoven. Der 23-Jährige erhält in seiner Heimat einen Fünfjahresvertrag. Das teilten beide Clubs am Samstag mit.
Argentinien: Unruhe um Sabella, Hoffnung bei Di María
Fußball
Argentiniens Nationaltrainer Alejandro Sabella wird Medienberichten zufolge nach dem WM-Finale gegen Deutschland von seinem Posten zurücktreten.
Umfrage
Niederlande oder Argentinien - Gegen wen soll die deutsche Mannschaft im WM-Finale spielen?

Niederlande oder Argentinien - Gegen wen soll die deutsche Mannschaft im WM-Finale spielen?

So haben unsere Leser abgestimmt

Niederlande
38%
Argentinien
39%
Egal, Deutschland wird sowieso Weltmeister.
23%
2568 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos