Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

Marin führt Sevilla zum 4:1 gegen Breslau

23.08.2013 | 09:01 Uhr
Marco Marin (M) erzielte zwei Treffer gegen Breslau.
Marco Marin (M) erzielte zwei Treffer gegen Breslau.Foto: Paco Puentes/dpa

Sevilla  Ex-Nationalspieler Marco Marin hat den FC Sevilla im Playoff-Hinspiel zur Europa League zu einem 4:1 (1:1)-Erfolg gegen Slask Breslau geführt.

Der frühere Bremer, der in der vorigen Saison ein wenig erfolgreiches Gastspiel beim FC Chelsea in England gegeben hatte, brachte seine neue Mannschaft in der 67. Minute mit 2:1 erstmals in Führung und sorgte in der 89. Minute für den Endstand. Die Führung für die Polen durch Marco Paixao (13.) hatte der Ex-Schalker Ivan Rakitic (34.) für Sevilla ausgeglichen. Den vierten Treffer für die Andalusier markierte Alberto Moreno (85.).

(dpa)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Paderborn rockt die Liga - Breitenreiter: "phänomenal"
Fußball
Selbst Bayern-Trainer Pep Guardiola lobte jüngst den SC Paderborn für sein "Angriffspressing". Was aus dem Mund des spanischen Champions-League-Siegers wie eine Höflichkeitsfloskel klang, hat der Überraschungs-Aufsteiger längst mit seinen bemerkenswerten Auftritten unterstrichen.
Di Matteo warnt vor Lissabon: "Vielleicht entscheidend"
Fußball
Nach dem gelungenen Debüt unter Neu-Trainer Roberto Di Matteo muss sich der FC Schalke 04 jetzt wieder auf der großen Fußball-Bühne beweisen.
Werder-Krise - Dutt verzichtet auf freien Tag
Fußball
Werder Bremen mobilisiert in der Krise alle Kräfte. Trainer Robin Dutt hat beim Tabellenletzten auf den obligatorischen freien Tag in dieser Woche verzichtet.
Lasogga immer stärker - mit dem HSV zurück zur Hertha
Fußball
Pierre-Michel Lasogga hat die neue Spielidee von HSV-Trainer Josef Zinnbauer genau verstanden: arbeiten statt schön Fußball spielen. Der 22 Jahre alte Stürmer rackert in der Offensive und beschert den Hamburgern nach dem verpatzten Saisonstart die dringend nötigen Punkte.
Reus bleibt Thema beim FC Bayern
Fußball
Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hat die Spekulationen um Marco Reus neu befeuert.