Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Marin führt Sevilla zum 4:1 gegen Breslau

23.08.2013 | 09:01 Uhr
Marco Marin (M) erzielte zwei Treffer gegen Breslau.
Marco Marin (M) erzielte zwei Treffer gegen Breslau.Foto: Paco Puentes/dpa

Sevilla  Ex-Nationalspieler Marco Marin hat den FC Sevilla im Playoff-Hinspiel zur Europa League zu einem 4:1 (1:1)-Erfolg gegen Slask Breslau geführt.

Der frühere Bremer, der in der vorigen Saison ein wenig erfolgreiches Gastspiel beim FC Chelsea in England gegeben hatte, brachte seine neue Mannschaft in der 67. Minute mit 2:1 erstmals in Führung und sorgte in der 89. Minute für den Endstand. Die Führung für die Polen durch Marco Paixao (13.) hatte der Ex-Schalker Ivan Rakitic (34.) für Sevilla ausgeglichen. Den vierten Treffer für die Andalusier markierte Alberto Moreno (85.).

(dpa)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

Adrian Ramos zum BVB - Ein sinnvoller Transfer?

 
Aus dem Ressort
DFB-Chef Niersbach warnt vor "Fußball-Inflation"
Fußball
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat weiterhin erhebliche Bedenken gegen die von 2018 an geplante Nations League für europäische Nationalteams.
Abstiegs-Vierkampf: 96 macht Schritt zur Rettung
Fußball
Für das akut vom Abstieg bedrohte Bundesliga-Quartett aus Stuttgart, Hamburg, Nürnberg und Braunschweig könnten die Aufgaben am 31. Spieltag kaum kniffliger sein.
Hannover feiert: Wichtiger Sieg ja, Rettung noch nicht
Fußball
Die Gästekabine in der Frankfurter Commerzbank-Arena erzitterte unter dem Gejohle und Geschrei der Mannschaft von Hannover 96 nach dem so wichtigen und vielleicht schon rettenden 3:2 (3:1)-Sieg im Abstiegskampf bei Eintracht Frankfurt.
Veh kritisiert Einstellung: "Rufer in der Wüste"
Fußball
Eintracht Frankfurts Trainer Armin Veh hat die Einstellung seiner Mannschaft nach der 2:3-Niederlage gegen Hannover 96 mit deutlichen Worten kritisiert.
Für Abstiegskandidaten wird es "immer enger"
Fußball
Wenn die Situation verfahren scheint, muss meist ein Trainerwechsel her. Diese Reaktion ist so alt wie die Fußball-Bundesliga selbst. Doch zahlt sich das wirklich aus?