Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Fußball

Maracanã bleibt Sorgenkind der FIFA

05.03.2013 | 23:03 Uhr

Das Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro bleibt das große Sorgenkind des Fußball-Weltverbandes FIFA in der Vorbereitung auf den Confederations Cup (15. bis 30. Juni).

Recife (SID) - Das Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro bleibt das große Sorgenkind des Fußball-Weltverbandes FIFA in der Vorbereitung auf den Confederations Cup (15. bis 30. Juni). "Das Datum der Fertigstellung ist sehr wichtig, damit wir es vor dem Start testen können. Der Mai ist zu spät, das könnte der FIFA, der WM 2014 und Brasilien viele Probleme bereiten", sagte FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke am Dienstag in Recife. Zuletzt hatte der Technische Direktor des brasilianischen Verbandes CBF, Virgilio Elisio, seine Bedenken über den rechtzeitigen Abschluss der Arbeiten geäußert.

Das Maracanã-Stadion wird anlässlich der WM 2014 derzeit für rund 330 Millionen Euro renoviert. Dort findet am 13. Juli 2014 das Finale statt. In der Vergangenheit war es immer wieder zu Verzögerungen am Bau gekommen, unter anderem durch Streiks der Arbeiter. Nach abgeschlossener Generalüberholung soll das legendäre Stadion am 2. Juni mit dem Klassiker Brasilien gegen England wiedereröffnet werden.

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
FC Arsenal siegt mit Özil und Mertesacker 3:1 in Hull
Fußball
Mesut Özil und Per Mertesacker bleiben mit dem FC Arsenal klar auf Champions-League-Kurs. Der 13-malige englische Fußballmeister gewann bei Hull City...
Bayerns Thiago gegen Ex-Klub Barcelona - und seinen Bruder
Champions League
Die Söhne von Fußball-Weltmeister Mazinho treffen im Halbfinale der Champions League aufeinander. Thiago spielt für Bayern, Rafinha für Barcelona.
Ingolstadt ganz nah am Bundesliga-Aufstieg
Fußball
Der FC Ingolstadt steht unmittelbar vor dem ersehnten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Durch das 1:1 (0:0) im Derby gegen den 1. FC Nürnberg am...
Es darf keinen Denkmalschutz für Traditionsklubs geben
Kommentar
Christian Heidel, Manager von Mainz 05, will die Bundesliga von 18 auf 20 Klubs aufstocken. Dabei funktioniert das alte Modell gut. Am Ende...
Schalkes Leon Goretzka fordert neun Punkte aus Schlussphase
Goretzka
Erstmals seit Ostern stand Goretzka beim 3:2 gegen Stuttgart in der Startelf - und war zufrieden. Für die letzten drei Spiele hat er klare Ziele.
7689905
Maracanã bleibt Sorgenkind der FIFA
Maracanã bleibt Sorgenkind der FIFA
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/maracana-bleibt-sorgenkind-der-fifa-id7689905.html
2013-03-05 23:03
Fußball