Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

Mainz im Pokal wieder mit Ivanschitz

10.11.2012 | 08:57 Uhr

Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 kann in der DFB-Pokalpartie gegen Zweitligist Erzgebirge Aue am Dienstag (20.30 Uhr/Sky) wieder auf Andreas Ivanschitz zurückgreifen.

Mainz (SID) - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 kann in der DFB-Pokalpartie gegen Zweitligist Erzgebirge Aue am Dienstag (20.30 Uhr/Sky) wieder auf Andreas Ivanschitz zurückgreifen. Der 29-jährige Österreicher hatte den Rheinhessen am vergangenen Samstag in der Bundesliga-Partie gegen 1899 Hoffenheim (3:0) aufgrund eines Magen-Darm-Infekts gefehlt, konnte aber bereits wieder mit dem Team trainieren.

Im Duell mit dem Tabellenelften der 2. Bundesliga sieht Mainz-Trainer Thomas Tuchel die Rollen klar verteilt: "Wir sind der Favorit. Und wir sind auch in der Pflicht, dass sich das auch im Ergebnis ausdrückt." Das für die Partie im Vorverkauf bisher nur 10.000 Karten abgesetzt worden sind, ärgert den Mainzer Coach hingegen. "Wir leben von der Unterstützung unserer Fans. Deswegen hoffe ich, dass noch mehr Zuschauer kommen", sagte Tuchel.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Einsatz von Messi bei WM-Revanche fraglich
Fußball
Der Einsatz von Superstar Lionel Messi bei der WM-Revanche zwischen Deutschland und Argentinien am Mittwoch in Düsseldorf ist fraglich.
Nach dem Derby wartet auf RWE mit Kray der nächste Aufreger
Kommentar
Bei Rot-Weiss Essen hört man nach dem 4:4 gegen Rot-Weiß Oberhausen schon Murren angesichts des Rückstands auf die Tabellenspitze. Doch das Beispiel RWO zeigt, was es bewirken kann, wenn eine Mannschaft Zeit erhält. Die aber ist in Essen knapp und es wartet der nächste Aufreger - ein Kommentar.
Real verliert nach 2:0-Führung - Barca mit spätem Sieg
Fußball
Real Madrid hat in der spanischen Primera Division das Auswärtsspiel bei Real Sociedad San Sebastian trotz einer 2:0-Führung noch aus der Hand gegeben. Die Königlichen unterlagen mit 2:4 (2:2).
Nach Traumstart hebt der SC Paderborn nicht ab
SC Paderborn
Der Traumstart in die Saison der Fußball-Bundesliga ist für den Außenseiter SC Paderborn perfekt. Beim überraschenden 3:0-Sieg gegen den Hamburger SV traf Elias Kachunga erneut. Trotz Platz zwei während der Länderspielpause sagt SCP-Manager Michael Born: „Es hebt keiner ab.“
Ernüchterung bei RWE nach dem Torrausch im Derby gegen RWO
Derby-Nachlese
Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen liefern beim packenden 4:4 im Revierderby zwar beste Unterhaltung, aber für beide Trainer ist dieses Unentschieden zu wenig. RWE zeigt ein Abwehrfehler-Festival - was Trainer Marc Fascher wenig begeistert zurücklässt.