Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Fußball

Löw von Hoeneß' Ratschlägen unbeeindruckt

08.10.2012 | 20:42 Uhr

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw lassen die Forderungen von Bayern-Präsident Uli Hoeneß nach einem härteren Umgang mit den Nationalspielern kalt.

Frankfurt/Main (SID) - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw lassen die Forderungen von Bayern-Präsident Uli Hoeneß nach einem härteren Umgang mit den Nationalspielern kalt. "Es ist mir mittlerweile egal, wer was über dieses Thema sagt", sagte der Bundestrainer nach seiner Ankunft am Teamhotel Villa Kennedy am Montagabend in Frankfurt/Main.

Hoeneß hatte in einem Interview "mehr Druck" für die DFB-Spieler gefordert. Löw will seinen bisherigen Stil nicht überdenken. "Wenn wir wie in der EM-Vorbereitung sieben Wochen irgendwo zusammen sind, dann ist für mich selbstverständlich, dass wir neben dem harten und intensiven Training genug Freizeit und Freiräume schaffen. Das werden wir auch beibehalten, solange die Spieler in diesem Maße konzentriert arbeiten", sagte der 52-Jährige und fügte an: "Wir suchen Verbesserungen im sportlichen Bereich, da hinterfragen wir uns ständig."

Vor den WM-Qualifikationsspielen am Freitag in Irland (20.45 Uhr/ZDF) und am Dienstag gegen Schweden in Berlin (20.45 Uhr/ARD) ist Löw nach zahlreichen Verletzungen auf mehreren Positionen zum Umstellen gezwungen. "Wir können es nicht ändern, aber wir können mit der Situation umgehen", sagte Löw. Da auch Innenverteidiger Mats Hummels von Borussia Dortmund wegen einer Fußverletzung ausfällt, nominierte Löw den Hamburger Heiko Westermann nach. Neben den ebenfalls verletzten Ilkay Gündogan und Lars Bender fehlt Kapitän Philipp Lahm gelbgesperrt.

sid

Facebook
Kommentare
08.10.2012
23:08
Löw von Hoeneß Ratschlägen unbeeindruckt
von Schwattjelbn | #2

Die elitäre Arroganz von Löw wird so langsam unerträglich. Hoeneß hat natürlich Recht mit seiner Kritik.
6 Jahre führt Löw die N11 und nicht ein Titel ist in seiner Ära heraus gesprungen. Schön spielen - nichts gewinnen, lautet das Fazit.
Ein wenig mehr Demut würde Löw gut zu Gesicht stehen.
Leider ist W.Niersbach jetzt DFB-Präsident geworden. Der hat dem erfolglosen Bundestrainer einen Freifahrtschein ausgestellt.
Frohes weiterwurschteln Jogi!

08.10.2012
23:06
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Schalke schlägt Wolfsburg
Bildgalerie
Bundesliga
BVB verspielt 2:0 in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga
VfL Bochum feiert ersten Heimsieg
Bildgalerie
VfL Bochum
Aus dem Ressort
Chelsea kommt am Dienstag - Schalke setzt auf die Heimstärke
Vor dem Chelsea-Spiel
Für den FC Schalke 04 geht es Schlag auf Schlag. Am Dienstag geht es im Heimspiel gegen den FC Chelsea um den Einzug ins Champions-League-Achtelfinale. Nach dem 3:2 gegen Wolfsburg sind die Königsblauen selbstbewusst. "Chelsea ist nicht unschlagbar", sagt Kapitän Benedikt Höwedes.
253. Liga-Tor: Messi bricht Allzeit-Rekord - Real siegt
Fußball
Fußball-Superstar Lionel Messi hat mit seinem 252. Tor den Allzeit-Torjägerrekord in der spanischen Liga gebrochen und auch noch seinen 253. Treffer draufgepackt.
Real schlägt Eibar 4:0 - Ronaldo-Tore Nummer 19 und 20
Fußball
Angeführt von Cristiano Ronaldo hat Real Madrid seine beeindruckende Siegesserie in der spanischen Fußball-Meisterschaft auch bei Aufsteiger SD Eibar fortgesetzt. Die "Königlichen" gewannen mit Weltmeister Toni Kroos in der Startelf 4:0 (2:0).
Hertha BSC feiert ersten Auswärtssieg: 2:1 in Köln
Fußball
Hertha BSC hat durch einen abgefälschten Freistoß-Treffer kurz vor Schluss seinen ersten Auswärtssieg in der laufenden Bundesliga-Saison gefeiert. Die Berliner setzten sich mit 2:1 (1:0) beim Aufsteiger 1. FC Köln durch, der damit seinen Heimkomplex nicht ablegen konnte.
Chelsea gewinnt weiter - ManCity dreht Partie
Fußball
Der FC Chelsea hat die Tabellenführung in der englischen Premier League vor dem Champions-League-Gastspiel beim FC Schalke ausgebaut. Die Blues gewannen durch die Tore von Diego Costa (11. Minute) und Eden Hazard (25.) mit 2:0 (2:0) gegen West Bromwich Albion.